Das Jubiläum in Zahlen

Eine Dokumentation zum 650-Jahr-Jubiläum (46 Seiten, PDF, 14 MB) zeigt die Highlights und Schwerpunkte des Jubiläumsjahres. Das Jubiläumsjahr 2015 lässt sich aus Sicht der Universität Wien mit einigen beeindrucken Zahlen zusammenfassen:

  • Insgesamt kamen im Jubiläumsjahr 95.000 BesucherInnen zu 104 Veranstaltungen der Universität Wien. Von den MitarbeiterInnen des Veranstaltungsmanagements wurden hierfür über vier Kilometer an Kablen verlegt.
  • Mehr als 900 MitarbeiterInnen haben an den verschiedenen Standorten der Universität Wien bei der Umsetzung der Events, die ein enormes mediales Echo fanden, mitgewirkt.
  • Die Universität Wien hat eine Mio. Euro an Sponsoren-Mitteln lukriert und darüber hinaus drei Mio. Euro, das sind 0,6 % ihrer Umsatzerlöse von 533 Mio. Euro, in die Jubiläumsveranstaltungen investiert.
  • Beim Campus Festival, einem der Highlights des Jubiläumsjahres, waren an allen drei Tagen mehr als 30.000 BesucherInnen am Campus unterwegs.
  • Die über 900 Berichte zum 650-Jahr-Jubiläum auf News-Sites, in Tageszeitungen und Magazinen sowie dem ORF ergeben einen Gesamt-Werbewert von über elf Mio. Euro (Angaben laut APA-DeFacto).
  • Die mit dem Jubiläumsslogan gebrandete Straßenbahn fuhr drei Monate lang durch Wien und legte dabei insgesamt rund 25.000 Kilometer zurück.
  • Die 650 LäuferInnen, die im Jubiläumsjahr für die Universität Wien am Vienna City Marathon teilgenommen haben, haben zusammen mehr als 10.000 Kilometer zurückgelegt.
  • Die von der Österreichischen Post AG präsentierte Sonderbriefmarke zum Jubiläum der Universität Wien wurde in einer Auflage von 200.000 Stück gedruckt.
  • Bei der internationalen Universitäts-Ruderregatta ruderten Teams aus zehn eurpäischen Ländern in über 20 Rennen auf einer Sprintstrecke von 350 Metern. Dabei wurden zusammengerechnet 2.400 Ruderschläge getätigt.
  • 180 Minuten Musik wurden eigens aus Anlass des 650-Jahr-Jubiläums der Universität Wien komponiert.

Universitätsjubiläum – die Kostendimension

Die Universität Wien hat ihr 650-Jahr-Jubiläum zum Anlass genommen, entsprechend ihren strategischen Zielsetzungen (siehe Entwicklungsplan "Universität Wien 2020") die Wirkung von Universität in besonderer Weise verstärkt einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Allen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr war eines gemeinsam: die Relevanz von Forschung und Lehre für die Weiterentwicklung der Gesellschaft und die Bildung künftiger Generationen aufzuzeigen.

Die Universität Wien hat sich vor diesem Hintergrund entschieden, im Jubiläumsjahr 2015 drei Millionen Euro, das sind rund 0,6 Prozent ihres jährlichen Budgets von 532,9 Mio. Euro (2014), für ihre 650-Jahr-Aktivitäten aufzuwenden. Für das Programm konnte zusätzliche  Unterstützung von Kooperationspartnern in der Höhe von rund einer Million Euro gewonnen werden.
 
Im Mittelpunkt der Programmgestaltung stand die Wissenschaftsvermittlung für eine breite Öffentlichkeit. Zentrale Teile des Programms waren öffentliche Veranstaltungen wie Ausstellungen, wissenschaftliche Konferenzen und Vorträge, das Campus Festival (Leistungsschau der Universität Wien, "Langes Wochenende der Forschung" mit etwa 33.000 BesucherInnen), sportliche und kulturelle Events und Open-House-Veranstaltungen an zahlreichen Fakultäten und Instituten.

Die Planungen und Vorbereitungen sind so erfolgt, dass mit den eingesetzten Mitteln das Profil der Universität Wien mit einem Maximum an öffentlicher Sichtbarkeit gestärkt wird. Dazu zählen auch die Beflaggung der Standorte der Universität Wien sowie die Realisierung der Jubiläumsstraßenbahn und das Branding in der Station Schottentor sowie die Medienkooperation mit ORF, Standard und Presse.