Der Botanische Garten. Die grüne Lunge der Universität Wien. Seit 1754.

Seit seiner Gründung im Jahr 1754 ist der Botanische Garten ein Ort der Forschung und der Lehre und zunehmend der Wissenschaftsvermittlung. An der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft werden einer breiten Öffentlichkeit naturwissenschaftliche und gesellschaftsrelevante Themen wie Artenvielfalt, Biodiversität oder Natur- und Artenschutz, zugänglich gemacht. So hat sich der Garten zu einem Ort ökologischer Bewusstseinsbildung und Naturbegegnung für Jung und Alt entwickelt.

Aktivitäten & Events im Jubiläumsjahr

Raritätenbörse

Verschiedene Pflanzen auf der jährlichen Raritätenbörse
Bei der jährlichen Raritätenbörse wird eine außergewöhnliche Arten- und Sortenvielfalt abseits des Massensortiments angeboten.

Die größte Veranstaltung des Botanischen Gartens ist die jährlich im April stattfindende Raritätenbörse. 2015 wurde dieser Event mit einer Ausstellung zur Geschichte der Universität Wien und der Pflanzung der Jubiläumsweinrebe begleitet.

Jubiläumswein

Wein wird in ein Glas geschenkt
Die Universität Wien präsentierte zu ihrem 650-jährigen Bestehen zwei Jubiläumsweine: einen Weiß- und einen Rotwein der Bisamberger Jungwinzer.

Anlässlich des 650-jährigen Jubiläums der Universität Wien fand Anfang des Jahres mit Gästen verschiedener Fakultäten und einer weinaffinen Fachjury die Prämierung des Jubiläumsweins statt. Gewählt wurden ein Weiß- und ein Rotwein der Bisamberger Jungwinzer. Die Reben wurden dann im April 2015 im Rahmen der Raritätenbörse im Botanischen Garten eingepflanzt.

Führungen & Ausstellungen

BesucherInnen auf der Ausstellung "Wiener Schule der Botanischen Illustration"
Die Ausstellung "Wiener Schule der Botanischen Illustration" zeigte rund 60 Arbeiten, die auch die historische Dimension der botanischen Illustration in Wien thematisieren.

Darüber hinaus fand im Jubiläumsjahr ein spezielles Führungsprogramm statt, das auch fächer- und standortübergreifende Themen umfasste. Der neue "Endlicher-Fenzl-Kerner-Weg" und die Ausstellung "Wiener Schule der botanischen Illustration" zählen ebenso wie die im September 2015 erstmals stattgefundenen Apfeltage zu den Jubiläumsaktivitäten des Botanischen Gartens.