ARBEITSGRUPPE FÜR WISSENSCHAFTSGESCHICHTE (AGW)

am Institut für Geschichte der Universität Wien

Die Arbeitsgruppe für Wissenschaftsgeschichte am Institut für Geschichte wurde am 24. Juni 1992 durch Beschluss der Institutskonferenz ins Leben gerufen und hat im Wintersemester 1992/93 ihre Arbeit aufgenommen. Erster Leiter war Univ.-Prof. Helmuth Grössing. Sie ist heute eine der führenden Organisationseinheiten auf diesem Gebiet im deutschsprachigen Raum. Das Lehrangebot der Mitglieder Arbeitsgruppe im Rahmen der Studienprogrammleitung (SPL) 7 (Geschichte) sowie ihre damit verbundenen Forschungsschwerpunkte reichen vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert. In geographischer Hinsicht werden Entwicklungen in Europa und den USA sowie das Verhältnis dieser beiden 'Zentren' zur außereuropäischen Welt behandelt. In thematischer Hinsicht bestehen Schwerpunkte u.a. im Bereich der Kulturgeschichte des Wissens und der Wissenschaften sowie der Universitätsgeschichte.

Die Aufgaben und Tätigkeiten der AG sind:

Die Mitglieder der AGW mit ihren AG-relevanten Schwerpunkten sind:

o. Univ.-Prof. Mitchell G. Ash (Leiter), Professor für Geschichte der Neuzeit. Mitglied des Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften; Präsident der "Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte" 2002-2007. Wissenschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur; Universitätsgeschichte; Geschichte der Humanwissenschaften
o. Univ.-Prof. Winfried Stelzer, Professor für Geschichte des Mittelalters. Universitätsgeschichte, Bildungsgeschichte, Wissenschaftspflege, Rezeption des gelehrten Rechts im Mittelalter
Ao. Univ.-Prof. Marianne Klemun. Kulturgeschichte der Wissenschaften in der Neuzeit
Ao. Univ.-Prof. Gernot Heiss. Bildungs- und Universitätsgeschichte
Ao. Univ.-Prof. Dr. Meta Niederkorn. Kulturgeschichte des Mittelalters, Universitätsgeschichte.
Hofrat Dr. Kurt Mühlberger, Direktor des Universitätsarchivs. Universitätsgeschichte
Dr. Eveline List. Psychoanalyse und Geschichte
Dr. Rene Tebel. Geschichte der Kartographie
Dr. Marlene Kurz. Astronomie und Kalenderwesen im Ottomanischen Reich

MitarbeiterInnen aus Drittmittelprojekten:

Dr. Christina Wessely. Wissenschafts- und Kulturgeschichte - Tiergarten und Stadt, Geschichte der "Welteislehre"
Dr. Irene Ranzmaier. Geschichte der Humanwissenschaften (Germanistik an der Universität Wien, der Germanist Josef Nadler, Geschichte der Anthropologischen Gesellschaft in Wien)
Dr. Petra Svatek. Kartographie und Raumforschung in Österreich 1918-1945


Arbeitsgruppen, Institut für Geschichte, Universität Wien