Förderungen | Drucken |

 

Derzeit Finanzierung der Redaktion und der Druckkosten seitens

des Referats Wissenschafts- und Forschungsförderung der Stadt Wien (MA 7),
des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen (bis Juni 2016 BM für Bildung und Frauen) und
der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.


Image

 

 

 




"L'Homme. Z.F.G." ist eine Partner-Zeitschrift von Eurozine. Ausgewählte Artikel von "L'Homme" sind über die Eurozine-Website abrufbar.

Die Druckkosten einzelner Hefte wurden z.T. gefördert von
der Abteilung Gleichstellung und Diversität (vormals Referat Frauenförderung und Gleichstellung) der Universität Wien,
der Arbeiterkammer Wien (Institut für Gewerkschafts- und AK-Geschichte bzw. Abteilung Frauen - Familie),
der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien,
CeTHiS/HiVis, Université François-Rabelais, Tours,
der Freiwilligen Akademische Gesellschaft Basel,
der Stiftungs- und Förderungsgesellschaft der Paris-Lodron-Universität Salzburg,
ICOG, Faculty of Arts, University of Groningen,
der Freien Universität Berlin,
vom Gleichstellungsbüro der Leibniz-Universität Hannover,
der Forschungsplattform "Migration and Integration Research" der Universität Wien,
der Universität Basel und
dem österreichischen Wissenschaftsministerium (bis 2010).

Das Fest zu "25 Jahre L'Homme" am 28.11.2014 fand in Kooperation mit der Wienbibliothek im Rathaus und der Universität Wien (im Rahmen des 650-Jahre-Jubiläums) statt.
Das Jubiläumsfest wurde unterstützt und gefördert durch Vienna Insurance Group, die Frauenabteilung der Stadt Wien (MA 57), die Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät der Universität Wien und den Böhlau Verlag.