Michaela Hafner | Drucken |


Tätigkeit im Rahmen der Forschungsplattform
(Senior Scientist, 04/2010 bis 12/2011)

» Redaktion von "L'Homme. Z. F. G."
» Redaktion "Salon 21"
» Administration


 Michaela Hafner Mag.a Michaela Hafner
geb. 1975 in Wien
michaela.hafner[at]univie.ac.at

Ausbildung

1993-2005 Studium Geschichte und Deutsche Philologie an der Universität Wien

1997-1999 Fakultätslehrgang "Projektstudium Bildung und Kultur. Berufsbezogene Projektarbeit für GeisteswissenschaftlerInnen", Geistes- und Kulturwissenschaftliche Fakultät, Universität Wien


Berufliche Tätigkeiten

01/2012-10/2012 und ab 09/2014 Redaktion von "L'Homme. Z. F. G." durch Drittmittelfinanzierung

11/2012-08/2014 Mutterschutz und Karenz

04/2010-12/2011 Redaktion von "L'Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft" als Angestellte der Forschungsplattform

02/2011 (gem. mit Heidi Niederkofler) Recherche für die Lesung "Etappensiege – Frauen in Wissenschaft und Forschung" im BMWF am 7. März 2011, anlässlich des 100. Internationalen Frauentages

03/2009-03/2010 PR-Büro der ASB Schuldnerberatungen

06/2009 Unterricht "Österreichische Geschichte und Kultur/The Austrian Experience" für Germanistik-Studierende der Emory University (Atlanta/Georgia, USA) im Rahmen des Study-abroad-Programms in Wien

10/2002-02/2009 Chefredakteurin der Online-Zeitung "dieUniversitaet-online", DLE Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement, Universität Wien

seit 2003 punktuelle Tätigkeit für das Kinderbüro der Universität Wien (Projekt "KinderuniReporterInnen" im Rahmen der KinderuniWien, Lektorat von Drucksorten)

2000-2001 Redakteurin, Mitherausgeberin der Zeitschrift "nylon. KunstStoff zu Feminismus und Popkultur"

07-08/1999 Praktikum beim Milena Verlag

04/1997-06/2002 Freie Mitarbeiterin der Interuniversitären Koordinationsstelle für Frauenforschung / Projektzentrum Genderforschung, Universität Wien

WS 1996-2001 Leitung von Fachtutorien im Rahmen der Vorlesung "Einführung in das Studium der Geschichte" (Prof. Edith Saurer, Prof. Michael Mitterauer)


Publikationen

-) unveröff. Diplomarbeit, Universität Wien

Mitgift und Frauenbildung, "Mannweiber" und "Einzelexistenzen". Ehelose bürgerliche Frauen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Wien. 2005 (Ms.).

-) Herausgaben / Redaktion

Universität Wien (Hg.): Quo vadis Universität? Perspektiven aus der Sicht der feministischen Theorie und Gender Studies. Innsbruck et al.: Studien-Verlag 2002 (Red.).

Universität Wien (Hg.): Forschungsförderung für Women's Studies und Gender Research. Innsbruck et al.: Studien-Verlag 2001 (Red.).

Karin Giselbrecht/Michaela Hafner (Hg.): Data/Body/Sex/Machine. Technoscience und Sciencefiction aus feministischer Sicht. Wien: Turia + Kant 2001.

Projektzentrum Frauen- und Geschlechterforschung (Hg.): Wien vernetzt – ohne Netz. Feministische Bildung und Forschung. Autonom/außeruniversitär. Wien 2000 (Red.).


-) Website / Broschüren

2002–2009: rund 500 Artikel für die Online-Zeitung "dieUniversitaet-online" und den Forschungsnewsletter der Universität Wien.

Texte u.a. für die Forschungs- und die Imagebroschüre der Universität Wien (2006) sowie für die Homepage der Universität Wien (2007/08).


-) Aufsätze

Edith Saurer, Michaela Hafner und Li Gerhalter, The Research Platform "Repositioning of Women's and Gender History” at the University of Vienna. In: Genre & Histoire, n°7 | Automne 2010

Interview mit Margit Göttert über Frauenbeziehungen um 1900, in: WeiberDiwan. Rezensionszeitschrift der Buchhandlung Frauenzimmer. Frühjahr 2001, S. 11.

Interview mit Ute Gerhard, in: Volksstimme Nr. 49/9.12.1999.

Michaela Hafner, Lehenswesen und Ständeverfassung, in: Beiträge zur historischen Sozialkunde 1/1997: "Der Europäische Sonderweg?", S. 27–32.