12.6.2009: "L'Homme"-Tagung "Prostitution" (Universität Wien) | Print |

Tagung "Prostitution in Forschung und sozial-politischer Praxis"
Konzept: Božena Choluj, Ute Gerhard und Regina Schulte
Organisation: Nikola Langreiter

Programm

Freitag, 12. Juni 2009
Seminarraum der Universitätsbibliothek
Universität Wien, Hauptgebäude
Dr.-Karl-Lueger-Ring 1, 1010 Wien

9.15–13.15 (inkl. Kaffeepause)
Vizerektor der Universität Wien Heinz W. Engl, Begrüßung

Inputs (je ca. 20 min. + Diskussion)

Moderation: Regina Schulte
» Angela Mattli, Diskursivierung des Sexuellen. Fremd- und Selbst-darstellung der italienischen Kurtisane im Rom und Venedig des 16. Jahrhunderts

» Katja Sabisch, „Fiat experimentum in corpore vili“. Zur Verwissenschaftlichung der Puella publica im medizinischen Diskurs des 19. Jahrhunderts

Moderation: Božena Choluj
» Joanna Ostrowska, Female Prostitution as Forced Labour during the Second World War – Research in Poland

» Insa Eschebach, Sex-Zwangsarbeit in NS-Konzentrations-lagern. Geschichte, Deutungen und Repräsentationen

Pause, Mittags-Buffet

14.00–16.00 (inkl. Kaffeepause)

Moderation: Ute Gerhard
» Silvia Kontos, Öffnung der Sperrbezirke. Überlegungen zum Wandel des Prostitutionsregimes

» Faika Anna El-Nagashi, „Weder Schuldige, noch Opfer“. Ermächtigungsstrategien im Kontext von Migration und Sexarbeit

16.00 Uhr
Filmvorführung: "Lilja 4-ever" (Schweden/Dänemark 2002, Regie: Lukas Moodysson, 109 min)
"Von ihrer Mutter in einer estnischen Trabantenstadt zurückgelassen, geht die 16-jährige Lilja auf den Strich, um zu überleben. Da lernt sie den jungen Freier Andrei kennen, der ihr in Schweden ein besseres Leben verspricht."

Im Anschluss Diskussion zum Film, Moderation: Hanna Hacker