Univ. Prof. Mag. Dr. Christina Lutter

Professorin für österreichische Geschichte
Mitglied des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung


  • Zimmer:1U.51
  • Telefon: +43 1 4277 27290
  • Fax: +43 1 4277 9272
  • Sprechstunde: möglichst nach vorheriger Terminvereinbarung per e-mail
  • E-Mail: christina.lutter@univie.ac.at

Lebenslauf

  • 1970: geb. in Wien
  • 1988/89: 2 Auslandssemester an der Université Toulouse le Mirail (F)
  • 1989-1992: Studium der Geschichte an der Universität
  • 1992-1995: Postgraduales Studium am Institut für Österreichische Geschichtsforschung
  • Ab 1994: Referentin und Programmleiterin für Geistes-, Sozialwissenschaften und Kulturwissenschaften in der Abteilung Gesellschaftswissenschaften des BMWF
  • 1997: Promotion zur Doktorin der Philosophie an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien
  • Seit 1998: Herausgeberin (gem. mit Markus Reisenleitner) der Buchreihe Cultural Studies, Wien: Löcker
  • Seit 1999: Herausgeberin der Buchreihe kulturwissenschaft (12 Bde) des österreichischen Wissenschaftsministeriums, Wien: hg. BMBWK, Turia + Kant.
  • 1998-2008: Gastprofessorin bzw. Lehrbeauftragte an den Universitäten Wien, Linz, Klagenfurt, Lüneburg sowie der Humboldt-Universität Berlin und der FU Berlin.
  • Ab 2003 stv. Leiterin der Abt. Gesellschaftswissenschaften des BMWF 
  • Ab 2007 interimistische Leiterin der Abt. Gesellschaftswissenschaften des BMWF
  • 2003-2007: Mitglied der Arbeitsgruppe Sozial-, Geistes-, Kulturwissenschaften beim österreichischen Rat für Forschung und Technologieentwicklung (RFTE)
  • 2004: Habilitation zur Univ.dozentin für Mittelalterliche Geschichte an der Univ. Wien
  • 2006: Preis des Verbandes der Historikerinnen und Historiker (VHHD) Deutschlands für jüngst Habilitierte; sowie Michael Mitterauer Preis 2006
  • 1.10. 2008: Universitätsprofessorin für österreichische Geschichte an der Univ. Wien
  • 2013: Wahl zum korrespondierenden Mitglied der Akademie der Wissenschaften

Curriculum vitae / Wissenschaftliche Tätigkeiten

PDF-File

Arbeits-, Forschungs- und Interessensschwerpunkte:

  • Kultur- und Geschlechtergeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
  • Religiöse Reformbewegungen im Mittelalter
  • Wechselwirkungen monastischer, städtischer und höfischer Lebensformen
  • Gemeinschaften und „Identitäten" im Mittelalter
  • Vorstellungen und Darstellungen von Gefühlen im Mittelalter
  • Kulturen des Lesens, Schreibens, Lernens und Wissens 
  • Quellenkunde und Wissenschaftstheorie
  • Kulturwissenschaften / Cultural Studies; Gender Studies