Univ.-Prof. Dr. Dorothea Nolde

Professorin für Geschichte der Neuzeit/Schwerpunkt Frühe Neuzeit
Vizedekanin der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät



Curriculum vitae

Seit September 2014: Universitäts-Professorin für Geschichte der Neuzeit / Schwerpunkt Frühe Neuzeit an der Universität Wien

Okt. 2013 – Sept. 2014: Gastprofessorin für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Freien Universität Berlin

März 2013 –August 2013: Akademische Rätin (in Vertretung) am Historischen Seminar der Universität Heidelberg

Aug. 2012 – Januar 2013: Vertretung der Professur Geschichte der Frühen Neuzeit (Lehrstuhl Claudia Opitz) an der Universität Basel

September 2012: Habilitation im Fach Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Basel

April 2005 –Januar 2012: Juniorprofessorin für Geschichte der Frühen Neuzeit und Leiterin der Arbeitsgruppe Frühe Neuzeit, Universität Bremen

2004 – 2005: Projektleiterin des SNF-Forschungsprojektes "Fremdheitserfahrung und Kulturtransfer: deutsch- und französischsprachige Europareisende des 16.–18. Jahrhunderts" am Historischen Seminar der Universität Basel

2000 – 2003: Wissenschaftliche Assistentin im Forschungsprojekt "Translating seen into scene: Identitätskonstruktion und Selbstrepräsentation in Eroberer­geschichten aus der 'Neuen Welt'" an der Univer­sität Basel

1999 –2001:  Wissenschaftliche Koordinatorin des Forschungsprogramms "Cultural Exchange in Europe, 1400–1700" der European Science Foundation

1999 – 2000: Gastwissenschaftlerin an der Maison des Sciences de l'Homme, Paris

1992-1998: Promotion im Fach Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Hamburg

1992 – 1993: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar der Universität Hamburg

 

Forschungsschwerpunkte

  • Vergleichende Geschichte Westeuropas in der Frühen Neuzeit
    (Schwerpunkte: Frankreich, Deutschland)
  • Kulturgeschichte der Diplomatie
  • Kulturkontakte und Kulturtransfer in der Frühen Neuzeit
  • Historische Gewalt- und Konfliktforschung
  • Geschlechtergeschichte

 Laufende Forschungsprojekte

  • Diplomacy in Conflict: Conflict Management in Early Modern Diplomacy (http://www.univie.ac.at/diplomacy/ )
  • Vom Kulturkonflikt zum Nationalkonflikt: Modalitäten und Spielräume diplomatischer Konfliktlösung in der FrühenNeuzeit (1550-1815).

 Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • Fremdheitserfahrung und Kulturtransfer – deutsche und französische Europareisende, ca. 1525–1750. (SNF-Projekt, Laufzeit 2004-2006)
  • Gattenmord im Frankreich des ausgehenden 16. Jahrhunderts – Zum Verhältnis von Macht und Gewalt in der frühneuzeitlichen Ehe (Dissertationsprojekt).
  • Spanische Amerika-Berichte in der Sammlung DeBry (Bestandteil des Forschungsprojektes "Translating seen into scene: Identitätskonstruktion und Selbstrepräsentation in Eroberer­geschichten aus der 'Neuen Welt'", Universität Basel)