online craps for USA players blackjack tournament online game top match bonus options usa online casinos that accept 900pay reputable online casinos casino slot game download http://www.bardpv.com/ajax/las-vegas-online-casinos.html mac casino tournament visa casino deposit method

Archive for the 'Category_Events' Category

18. Tagung des Forums Justizgeschichte „Sexualitäten und Justiz“, 23.-25.09.2016, Fehrbellin [REMINDER]

Donnerstag, Juli 28th, 2016

Forum Justizgeschichte e.V. (Web)

Ort: Deutsche Richterakademie, Tagungsstätte Wustrau, Fehrbellin
Zeit: 23.-25.09.2016
Anmeldung bis: 15.08.2016

Der Kampf um eine selbstbestimmte Sexualität frei von (staatlicher) Diskriminierung hat in den letzten Jahrzehnten einige wesentliche Fortschritte erzielt. Die dritte Gewalt spielt in dieser Entwicklung eine ambivalente Rolle. Sie bezieht die vorherrschenden Annahmen auf den individuellen Fall und ist gleichzeitig dem Schutz der Rechtssphäre der einzelnen Personen verpflichtet. Dabei kam und kommt ihr anhand von Begriffspaaren wie gesund – krank, normal – pervers, gesellschaftlich nützlich – gesellschaftlich unerwünscht, erlaubt – kriminell in entscheidender Weise und abhängig vom gesellschaftlichen Diskussionsstand die Definitionsmacht zu. Auf der 18. Jahrestagung des Forums Justizgeschichte werden wir die Rolle der Justiz bei der Definition von Sexualität und im Spannungsfeld dieser Terminologien beleuchten. Hierzu sollen Aspekte der Repressionsgeschichte … weiterlesen und Quell (Web).

Festsymposium: Wissenschaft, Politik und Kultur im 19. und 20. Jhd. – anlässlich der Emeritierung von Mitchell G. Ash, 27.09.2016, Wien

Dienstag, Juli 26th, 2016

Festsymposium_Mitchell_Ash-1-1Universität Wien

Zeit: 27.09.2016, 15.00 Uhr
Ort: Elise-Richter Saal, Universitätsring 1, 1010 Wien

Programm (als PDF)

  • 15.00 Uhr: Grußworte: Heinz W. Engl (Rektor der Univ. Wien), Claudia Theune-Vogt (Dekanin der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Univ. Wien), Andreas Schwarcz (Vorstand des Instituts für Geschichte der Univ. Wien) und Marianne Klemun (Arbeitsgruppe Wissenschaftsgeschichte der Univ. Wien)
  • 15.25 Uhr: Einleitende Worte: Gerhard Baader (Charité – Universitätsmedizin Berlin)

Panel 1; Moderation: Petra Svatek (Univ. Wien)

  • 15.40 Uhr: Hans-Jörg Rheinberger (Max-PlanckInstitut für Wissenschaftsgeschichte): Historische Epistemologie heute
  • 16.20 Uhr: Rüdiger vom Bruch (Humboldt Univ. zu Berlin): Wirtschaftliche Staatswissenschaften – ein Chamäleon zwischen Staat und Wirtschaft, Praxis und Theorie
  • 17.00 Uhr: Gary B. Cohen (University of Minnesota Minneapolis): Nationalist Politics in the Concert Hall: Gustav Mahler in Prague, 1908
  • (mehr …)

Tagung: Materielle Kultur und Perspektiven der Technikgeschichte, 15.-16.09.2016, Wien [REMINDER]

Dienstag, Juli 26th, 2016

via WebsiteTechnischen Museum Wien (Web)

Zeit: 15. und 16. September 2016
Ort: Technischen Museum Wien
Programm als PDF

Technikgeschichte als akademisches Fach ist in Österreich nicht etabliert. Doch in vielen Disziplinen werden Technik und technische Kultur erforscht. Auf dieser Tagung führen VertreterInnen aus Technik-, Umwelt- und Mediengeschichte, Sozial- und Kulturanthropologie, Soziologie, den Gender Studies sowie Science and Technology Studies ihre unterschiedlichen Perspektiven zusammen und diskutieren neue Ansätze und Fragestellungen.

Technik wird nicht länger als geniale Erfindung Einzelner, sondern vielmehr als Aushandlungsprozess unterschiedlichster Akteure verstanden. So fand in den vergangenen Jahrzehnten eine Hinwendung zu NutzerInnen und KonsumentInnen statt. Doch wie lässt sich technischer Wandel erklären? Wie beeinflusst und verändert Technik gesellschaftliche Ordnungssysteme? Und wie manifestieren sich die neuen Ansätze der Forschung in den Sammlungsstrategien der Museen? Welches Potential haben unsere zumeist aus Europa stammenden Gegenstände für die Veranschaulichung globaler Trends?

Vortrag: Ute Gerhard: Im Schnittpunkt von Recht und Gewalt – zeitgenössische Diskurse über die Taktik der Suffragetten, 16.11.2016, Wien

Montag, Juli 25th, 2016

Teilstück 1.2.2Forschungsverbund „Gender and Agency“ (Web); Gender and Agency Lecture in Kooperation mit dem Referat Genderforschung der Universität Wien

 

Zeit: 16.11.2016 18:30 Uhr
Ort: Aula am Campus, Altes AKH, Hof 1, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien

Nähere Informationen zu der Veranstaltung folgen. Zum Thema ist ein Aufsatz von Ute Gerhard mit selbem Titel in einer Google-Book-Version online verfügbar, aus: Sandra Maß und Xenia von Tippelskirch (Hg.): Faltenwürfe der Geschichte: Entdecken, entziffern, erzählen, Frankfurt/New York 2014, S 416-430.

 

forever together ° ZAUVEK ° ZAJEDNO ° FÜR IMMER ZUSAMMEN ° POR SIEMPRE JUNTOS ° SONSUZA DEK BERABER. Eine Politik von Verbindung, Liebe und Freundschaft. Wienwoche 2016, 16.-25.09.2016, Wien

Samstag, Juli 16th, 2016

Layout 1WIENWOCHE 2016 (Web)

Von 16. bis 25. September 2016 macht sich die fünfte Ausgabe von WIENWOCHE auf die Suche nach einer Politik der Verbundenheit, der Liebe und Freundschaft als Basis solidarischen Handelns.

WIENWOCHE 2016 schafft einen Raum, der auf „alltägliche“ Arten von Verbindung, Liebe und Freundschaft fokussiert – auf die, die wir als etwas ganz Besonderes feiern. Weshalb? Weil das die politischen Kräfte sind, die wir haben. Wie die Zeiten uns zeigen, werden wir sie in Zukunft noch stärker benötigen. Wenn Ignoranz und Unterdrückung ansteigen, so wächst auch unsere Fähigkeit, sie zu bekämpfen. Wir tun dies im Alltag und wir tun es während der WIENWOCHE 2016: in Unterstützungs-Netzwerken, im Freundeskreis, in Aktivist/innen-Gruppen, künstlerischen Projekten sowie in Bars, Theatern, auf Straßen, Marktplätzen, beim Friseur, ja sogar in einer Zeitmaschine – um nur einige Räume und Orte zu nennen, die wir bewohnen.

Das Programm ist nun online – und in Kürze als Katalog verfügbar. Angaben zu den Orten und genauen Zeiten werden laufend ergänzt. Projekte 2016 auf der Website

Ausstellung: Gekommen und geblieben. 50 Jahre Arbeitsmigration, 07.-28.10.2016, Linz

Donnerstag, Juli 14th, 2016

13620885_1602456936713221_8367392353099240364_nmigrare – Zentrum für MigrantInnen OÖ (Web) und Volkshilfe Flüchtlings- und MigrantInnenbetreuung OÖ

Eröffnung: 07.10.2016, ab 17:00 Uhr
Laufzeit: 10.-28.10.2016
Ort: Tabakfabrik Linz, Peter-Behrens-Platz 11, 4020 Linz

Natürlich gibt es Migration in Österreich nicht erst seit 50 Jahren. Beim Zeitunglesen, Radiohören, Fernsehen oder online könnte der Eindruck entstehen, Zu- und Auswanderung seien etwas Einzigartiges, gar Bedrohliches. Historisch gesehen sind beide Phänomene eine „anthropologische Konstante“, so Kurator Michael John, also etwas, das es immer schon gibt, seit Menschen eben existieren. Und das ist kein Problem, sondern ein Faktum.

Die Wanderausstellung widmet sich auch an dieser letzten Station, in der Tabakfabrik Linz, einer sehr prägenden Periode der österreichischen Migrationsgeschichte. Die 1960er-Jahre in Österreich: Wirtschaftsaufschwung, Hochkonjunktur und Arbeitskräftemangel. Das Land handelt und schließt Anwerbeabkommen mit der Türkei und dem damaligen Jugoslawien ab, um (mehr …)

Conference: Proud In Europe? LGBTI Emancipation in Comparative Perspective, 04.-05.08.2016, Amsterdam [REMINDER]

Montag, Juli 11th, 2016

Amsterdam Institute for Social Science Research (Web)Amsterdam Research Center for Gender and Sexuality (ARC-GS) of the University of Amsterdam (UvA)

Time: 4-5 August 2016
Venue: Amsterdam

In August 2016 the city of Amsterdam will host Europride. The conference takes Europride as an occasion to question and compare the state of lesbian, gay, bisexual, transgender, and intersex (LGBTI) emancipation within Europe. This two-day conference will offer a space to reflect from different European contexts on gains made in the fight for LGBTI rights as well as blind spots and pitfalls encountered on the way. The focus of the conference will be on tracing developments regarding LGBTI politics throughout Europe from various perspectives and disciplines from the social and behavioural sciences, the humanities, and law.

Confirmed Speakers

  • Surya Monro (Sheffield)
  • Phillip Ayoub (Drexel University)
  • Paola Revenioti (Greek LGBT movement)
  • Read more … (Conference’s Website)