mac online slots for fun play ,

Archive for the 'Topic_20 und 25 Jahre L’HOMME' Category

Festreden zu 25 Jahre L’HOMME. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft – online!

Donnerstag, Januar 15th, 2015

lhomme_logo_mittitelnAm 28. November 2014 feierten die Herausgeberinnen von “L’HOMME. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft” mit dem Böhlau Verlag und vielen Freundinnen und Freunden den 25. Jahrgang der Zeitschrift im Wiener Rathaus (Link zur Veranstaltungsankündigung).

Im Rahmen des Festes wurden zahlreiche Eröffnungsstatemenst und Grußbotschaften vorgetragen. Die Herausgeberinnen Christa Hämmerle, Regina Schulte, Ute Gerhard und Karin Hausen teilten ihre Erinnerungen und Erfahrungen rund um L’HOMME, die Herausgeberinnen der aktuellen Nummer „Zeitenschwellen“ stellten das neue Heft vor und Ute Frevert hielt einen Festvortrag.

Zum Nachlesen findet sich eine Auswahl dieser Reden hier online. Viel Vergnügen!

Jubiläumsfest: 25 Jahre L’Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaf, 28.11.2014, Wien

Mittwoch, November 5th, 2014

Ausschnitt aus dem ProgrammfolderL’Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft (Web)

Zeit: Fr., 28.11.2014, ab 18 Uhr
Ort: Wappensaal des Wiener Rathauses, 1010 Wien

Programm (als PDF)

  • Eröffnung: Sylvia Mattl-Wurm (Direktorin der Wienbibliothek), Christa Schnabl (Vizerektorin der Univ. Wien), Peter Eigner (Vizedekan der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Univ. Wien), H. Christian Ehalt (Leiter der Wissenschafts- und Forschungsförderung Wien)
  • Festvortrag: Ute Frevert (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin): Ein Vierteljahrhundert L’Homme – Aufbruch aus und Ankommen in der Allgemeinen Geschichte

(mehr …)

Festreden zu 20 Jahre L’HOMME. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft – online!

Donnerstag, Oktober 22nd, 2009

Am 13. Juni 2009 feierten die Herausgeberinnen von „L’HOMME. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft“ mit dem Böhlau Verlag und vielen Freundinnen und Freunden den 20. Jahrgang der Zeitschrift.

lhomme5

Im Rahmen des Festes teilten drei der Herausgeberinnen, Edith Saurer, Christa Hämmerle und Karin Hausen, ihre Erinnerungen und Erfahrungen rund um L’HOMME mit dem Publikum. Claudia Opitz hielt einen Festvortrag.

Zum Nachlesen finden sich diese Reden hier online. Viel Vergnügen!

Festrede anlässlich 20 Jahre L’Homme: Edith Saurer: Eine Zeitschrift gründen

Donnerstag, Oktober 22nd, 2009

Edith Saurer: Eine Zeitschrift gründen

Meine Damen und Herren, liebe L’HOMME Herausgeberinnen, Beiträger/innen, Redakteurinnen, Leser/innen, Liebe Kollegen und Kolleginnen, wir feiern heute 20 Jahre des Bestehens der Zeitschrift L’HOMME, genauer den 20. Jahrgang der Zeitschrift, deren erstes Heft im Herbst 1990 erschien. Die Vorgeschichte dieses Erscheinens reicht in das Jahr 1987 zurück, denn eine Gründung ist ja kein Datum, sondern ein Prozess … mehr lesen … (PDF)

Festrede anlässlich 20 Jahre L’Homme: Christa Hämmerle: Erinnerungen an 20 Jahre „L’HOMME“

Donnerstag, Oktober 22nd, 2009

Christa Hämmerle: Erinnerungen an 20 Jahre „L’HOMME“

Liebe Mitherausgeberinnen, L’HOMME-Freundinnen und -Freunde, -Autorinnen und Autoren, Redakteurinnen, Kolleginnen und Kollegen, Gäste …

Es ist also so weit – die Zeitschrift „L’HOMME“ erscheint in diesem Jahr in ihrem 20. Jahrgang – was fast unglaublich scheint, zumindest wenn ich mich an manche Prognosen erinnere, die uns einst keine lange Existenz verhießen … mehr lesen … (PDF)

Festrede anlässlich 20 Jahre L’Homme: Karin Hausen: 20 Jahre L’HOMME und 39 Heft-Titel im geordneten Überblick

Donnerstag, Oktober 22nd, 2009

Karin Hausen: 20 Jahre L’HOMME und 39 Heft-Titel im geordneten Überblick

Die folgende spielerische Zuordnung zu Kategorien nebst Häufigkeit des Vorkommens erfasst insgesamt 39 Heft-Titel, ein sogenanntes „Offenes Heft“ bleibt außer Betracht. Vorangestellt sei, dass bislang keines der Hefte im Titel „Frau“ oder „Weiblichkeit“ als bedeutungsvolle Wörter transportiert hat, aber im 20. Jahrgang erstmals im Titel „Männlichkeiten“ auftaucht, was Spekulationen über zukünftige Entwicklungen anzuregen vermag … mehr lesen … (PDF)

Festvortrag anlässlich 20 Jahre L’Homme: Claudia Opitz: Geschlecht als Ressource. Zur Geschichte und Zukunft der Geschlechtergeschichte

Donnerstag, Oktober 22nd, 2009

Claudia Opitz: Geschlecht als Ressource. Zur Geschichte und Zukunft der Geschlechtergeschichte

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Herausgeberinnen von „L’HOMME“, liebe Festgäste,

ich freue mich sehr und fühle mich auch sehr geehrt, heute bei diesem Jubiläumsfest sprechen zu dürfen. Freundlicherweise wurde mir freigestellt, worüber ich hier sprechen möchte – so habe ich das Thema „Geschlecht als Ressource“ gewählt, weil es mir gleichzeitig offen genug, viel versprechend und auch insbesondere für die Geschlechtergeschichte passend erscheint … mehr lesen … (PDF)