meilleur casino en ligne jeu casino en ligne slots for usa players video slot vegas slots for real money play casino games without downloading click here to read more about best online casinos in 2013 deposit with credit card - play video slots now

Archive for September, 2008

Konferenz: Fragen Sie Dr. Sex! Beratungskommunikation und die mediale Konstruktion des Sexuellen, 07.-08.11.2008, Zürich

Dienstag, September 30th, 2008

Forschungsprojekt “Liebe Marta. Ratgeberkommunikation und die mediale Konstruktion sexueller Selbstverhältnisse im ‘Blick’ (1980-1995) und in aktuellen Internetforen”, Zürich

Zeit: 07.-08.11.2008
Ort: Universität Zürich, Rämistrasse 71, Senatssaal (KOL-E-13)
Deadline: 20.10.2008

Die Geschichte der Sexualität und die vielfältigen Praktiken und Diskurse der Konstruktion des Sexuellen sind ausgiebig erforscht und ihr spezifischer Stellenwert für die Problematisierung des Selbst im Anschluss an Foucault vielfach unterstrichen worden. Dennoch bleibt ein wesentliches Moment der diskursiven Konstruktion von Sexualität vergleichsweise unbeachtet: Der Beitrag der Medien und ihrer Formate hat bislang nur wenig systematische Beachtung in historischen und sozialwissenschaftlichen Untersuchungen zur Sexualität gefunden. Hier setzt die Tagung an und befragt das Verhältnis von Diskursen, Medien und Formen der Kommunikation sowie den dadurch ermöglichten Problematisierungen sexueller Selbstverhältnisse. Diskurse, so die Annahme, sind zum einen wesentlich geprägt von den Medien und zum anderen von den Formen der Kommunikation, in denen sie sich ereignen. Wir fokussieren dabei auf eine spezifische Form medialer Kommunikation – die Form der Beratung.

Medien der Sexualitätsberatung sind vielfältig: (mehr …)

Geschichte am Mittwoch – Programm im Wintersemester 2008/09

Montag, September 29th, 2008

Ort: Universität Wien – Institut für Geschichte, HS 45
Zeit: Mittwoch, 18.00 c.t. – 20.00 Uhr

Programm (Auswahl)

  • 12. 11. 2008: Marion ROMBERG (Wien): Die Welt in Österreich – 57 Beispiele barocker Erdteil-Allegorien
  • 26. 11. 2008: Anna L. STAUDACHER (Wien): „ … zeige hiemit den Austritt aus dem mosaischen Glauben an“. Der Austritt aus dem Judentum in Wien 1868-1914
  • 03. 12. 2008: James G. KENNAWAY (Stanford): The Female Ear: The History of Music as a Danger for Women’s Nerves
  • 10. 12. 2008: Katrin KELLER (Wien): Vom Kardinal, der auf einen Berg stieg. Natur und Naturwahrnehmung in den Tagzetteln des Ernst Adalbert von Harrach
  • 17. 12. 2008: Angiolina ARRU (Neapel): Titel folgt
  • 07. 01. 2009: Christiane EIFERT (Berlin): Die Internationale der Unternehmerinnen. Wirtschaft, Politik und Geschlecht in Europa nach 1945
  • 14. 01. 2009: Steffen SIEGEL (Berlin): Das Kleid der Europa. Produktion eines kollektiven Imaginären in frühneuzeitlichen Karten
  • 21. 01. 2009: Dieter J. HECHT (Wien): Buchpräsentation – Zwischen Feminismus und Zionismus. Die Biografie einer Wiener Jüdin. Anitta Müller-Cohen (1890 – 1962)

Zu den Vorträgen (mehr …)

Lecture Brigitte Bargetz: “Everyday life weighs heaviest on women. […]“, 01.10.2008, Vienna

Montag, September 29th, 2008

[...] they are incapable of understanding it.” (Henri Lefebvre)
A feminist approach to the concept of everyday life

Institut for Human Sciences – Junior Visiting Fellows’ Seminar

Ort: Institut für die Wissenschaft vom Menschen, Spittelauer Lände 3, 1090 Wien
Zeit: Wednesday, October 1 2008, 2:00pm – 3:30pm

Brigitte Bargetz, Doktorandin (Politikwissenschaften, Universität Wien); ÖAW DOC-Team-Stipendiatin

Projektbeschreibung

CfP: Changing Men and Masculinities in Gender Equal Societies (Event: Denmark), Deadline: 06.10.2008

Montag, September 29th, 2008

Extended second call for papers to the conference

We have now received more than 50 abstracts for papers from researcher from all the Nordic countries and international researchers outside the Nordic countries for the first official conference arranged by the Nordic Society for Research on Masculinities (the provisional board) in cooperation with a.o. NeMM – Network for Research on Men and Masculinities, NIKK – Nordic Gender Institute, NORMA – Nordic Journal for Masculinity Studies, GEXcel Theme 2 at Tema Genus, Linköbing University, and Department of Psychology and Educational Studies, Roskilde University (RUC).

However, there is still room for a few more speeches within the different workshop themes. Accordingly, we encourage researchers, ph.d.-students, and students who have finished their master’s thesis to send in abstracts for the conference to (mehr …)

Lecture Barbara R. Bergmann: Economic Implications of the Decline of Marriage, 23.10.2008, Linz

Sonntag, September 28th, 2008

Das Institut für Volkswirtschaftslehre der Universität Linz lädt zur 11. Kurt W. Rothschild Vorlesung

am Donnerstag, dem 23. Oktober 2008, um 18.00 Uhr
im Uni-Center der Universität Linz
Im Anschluss laden wir zu einem kleinen Empfang.
U.A.w.g. bis 15.10.2008 e-mail: heidelinde.derntl#jku.at

Professor Bergmann ist eine der international renommiertesten feministischen Ökonominnen und zentrales Gründungsmitglied der International Association for Feminist Economists (IAFFE). Sie studierte an der Cornell University und erhielt ihren Ph.D. in Economics von der Harvard University. Unter Präsident Kennedy war sie Mitglied des Council of Economic Advisors, sie war Senior Economic Advisor für die Agency for International Development sowie im Bureau of Labor Statistics und der Brookings Institution tätig. Prof.em. Bergmann hielt Professuren an der Brandeis University, University of Maryland und an der American University.

Ihre wissenschaftlichen Hauptarbeitsgebiete sind: (mehr …)

Buchpräsentation Barbara N. Wiesinger: Partisaninnen, 01.10.2008, 18.30, Wien

Dienstag, September 23rd, 2008

Barbara Nicole Wiesinger

Partisaninnen. Widerstand in Jugoslawien (1941-1945)
L’HOMME Schriften 17

Mittwoch, 1. Oktober 2008, um 18.30 Uhr
Dokumentationsarchiv, Wipplingerstr. 6–8, 1010 Wien (Eingang im Hof)

Begrüßung und Moderation
Peter Huemer (Jurymitglied des Herbert Steiner-Preises)

Krieg – Gewalt – Geschlecht, oder: Warum eine Geschichte der Partisaninnen notwendig ist
Christa Ehrmann-Hämmerle (Institut für Geschichte der Universität Wien)

Zum Buch
Barbara Nicole Wiesinger (Autorin)
Im Mittelpunkt der vorzustellenden Studie stehen die konkreten Erfahrungen jugoslawischer Partisaninnen im Zweiten Weltkrieg: Warum (mehr …)

CfP: Sex in the Cities. Prostitution, White Slaving, and Sexual Minorities in Europe (Event: Lviv), Deadline: 01.12.2008

Sonntag, September 21st, 2008

Center for Urban History of East Central Europe

Zeit: 12.-13.06.2009
Ort: Lviv, Ukraine
Deadline: 01.12.2008

The Center for Urban History of East Central Europe/Zentrum für Stadtgeschichte Ostmitteleuropas in Lviv, Ukraine and the Wirth Institute for Austrian and Central European Studies of the University of Alberta, Edmonton, Canada announce a conference on social control and sexuality in the cities of Eastern and Central Europe during the long nineteenth century with a special focus on the practices and discourses of the “deviant”. The conference is co-sponsored by the Center for Austrian Studies, University of Minnesota. Possible topics include, but are not limited to: homosexuality, prostitution, sex crimes, “crimes of passion”, and white slaving.

The conference will take place on 12 and 13 June 2009 at the Center in Lviv. Graduate student participation is encouraged. Conference languages are English and Ukrainian. (mehr …)