mac online slots for fun play ,

Archive for September, 2010

Conference „Moving Bodies at Historic Intersections“ (11.-13.11.2010, Hamburg)

Mittwoch, September 29th, 2010

„Moving Bodies at Historic Intersections. International Conference on Intersectionality Theory and/in the History of Bodies“
Research Project „Sportgeschichte als Kulturgeschichte der Moderne“ (www.sport-koerper-subjekt.de) von Dr. Olaf Stieglitz und PD Dr. Kirsten Heinsohn, Hamburg

Zeit: 11.11.2010-13.11.2010,
Ort: Warburg-Haus, Heilwigstraße 116, 20249 Hamburg
Deadline Anmeldung: 05.11.2010

Programm (mehr …)

IWK-Reihe „Feministische Theorie und Gender Studies“ (Wien)

Mittwoch, September 29th, 2010

Konzept und Organisation: Susanne Hochreiter, Silvia Stoller

Zeit: jeweils Mittwochs, 18.30 Uhr; Termine: 10.11., 17.11., 1.12.2010 und 12.1.2011
Ort: Institut für Wissenschaft und Kunst (IWK), Bergasse 17, 1090 Wien

Die Vortragsreihe widmet sich aktuellen Themen aus dem Bereich der feministischen Theorie, der Gender Studies und der Queer Theory. Wissenschaftlerinnen aus verschiedenen Disziplinen präsentieren ihre Forschungsarbeiten und stellen sich der Diskussion. Die Politikwissenschaftlerin Doris Allhutter untersucht das Verhältnis von Pornografie und Technologie. Die Romanistin Marlen Bidwell-Steiner setzt sich mit der rhetorischen Konstruiertheit von „Fakten“ der Neurowissenschaften auseinander. Maria Mesner analysiert den Zusammenhang von Geschlechterkonzeptionen und Mutterschutzregelungen in den USA und Österreich. Schließlich erörtert die Philosophin Sushila Mesquita neue gleichgeschlechtliche Lebensformen aus queer-feministischer Perspektive.

Detailliertes Programm (mehr …)

Veranstaltungsreihe: Humor als feministische Strategie, ab 08.10.2010, Wien

Mittwoch, September 29th, 2010

Veranstaltungs- und Diskussionsreihe „fc:talk“ im Frauencafé Wien (Web): Das Patriarchat auslachen – Humor als feministische Strategie

Ort: Frauencafé, Lange Gasse 11, 1080 Wien
Zeit: 03.10.2010, dann jeden ersten Sonntag im Monat, 18.00 Uhr

Der Schwerpunkt, dem sich der fc:talk diesen Herbst und Winter widmen wird, ist Humor: Angesichts der Tragik des Systems bleibt nichts anderes als auch mal darüber zu lachen. Trotz der redundanten Rede von den „humorlosen Feministinnen“ war Humor immer schon ein wichtiger Aspekt feministischer Auseinandersetzungen. Ob in den Medien, auf der Bühne, auf der Straße oder hinter der Bar: feministischer Humor ist überall. Formen und Funktionsweisen wollen wir besprechen; ob Ironie oder Sarkasmus – das weiß frau* nie so genau – von Comedy bis Lachdemo – das und vieles mehr im Herbstprogramm des fc: talk.

Programm

  • 3. Oktober 18h: Vortrag und Diskussion mit Bettina Figl: Der Zustand des feministischen Humor. Verschmähte Schmähführerinnen in Österreich (mehr …)

Symposium „Hat wissenschaftliche Leistung ein Geschlecht?“ (4.10.2010, Wien)

Mittwoch, September 29th, 2010

Symposium „Hat wissenschaftliche Leistung ein Geschlecht? – Aktuelle Beiträge zur Exzellenzdebatte“

Veranstaltet von der Vizerektorin für Personalentwicklung und Frauenförderung Ao. Univ.-Prof.in Dr.in Karin Gutiérrez-Lobos und der Stabstelle Gender Mainstreaming der MedUni Wien.

Zeit: Montag, 4. Oktober, 9-16 Uhr
Ort: Rektoratsaal, Medizinische Universität Wien, Spitalgasse 23, Rektoratsgebäude BT 88, 1090 Wien 

Um Anmeldung unter gendermain@meduniwien.ac.at bis 29. September 2010 wird gebeten.

PROGRAMM (mehr …)

Verzeichnis: Arichiv der Frauenhetz – online!

Mittwoch, September 29th, 2010

Die Herstory der 20-jährigen Vereinsgeschichte des Vereins Frauenhetz (Wien) (Web) ist nach über einem Jahr Arbeit archiviert und dokumentiert.
Die Frauenhetz hat ein eigenes Archiv zu ihren Tätigkeiten (ab 1993) eingerichtet. In unzähligen Dokumenten und Objekten ist auf diese Weise ein Stück (Wiener) Frauenbewegungsgeschichte und feministische Theoriebildung dokumentiert. Das Material umfasst Protokolle, Tonbandmitschnitte von Veranstaltungen, Programme, Tätigkeitsberichte, Konzerte, Fotos, Briefe, Bücher uvm.
Unter dem Link http://213.235.247.156/archiv/findrecords kann das Material eingesehen werden. Das gesamte Veranstaltungsprogramm der letzten 17 Jahre ist ab sofort auf der Website www.frauenhetz.at zu finden (-> Hetzstoff -> Programm).

Veranstaltungsreihe „Geschichte am Mittwoch“ – Programm Wintersemester 2010, Wien

Dienstag, September 28th, 2010

Geschichte am Mittwoch – Veranstaltungsreihe am Institut für Geschichte der Universität Wien (Web). Organisation und Planung: Thomas Fröschl, für die IEFN-Vorträge: Susanne Pils

Ort: Universität Wien, Institut für Geschichte, Hörsaal 45
Zeit: jeweils Mittwoch, 18.00 c.t. bis 20.00 Uhr
Programm und nähere Beschreibungen

Programm

  • 6. Oktober: Wolfram DORNIK (Graz): State-building in einem failing State
  • 13. Oktober: Andrea MAGLIO (Neapel) – in Kooperation mit dem IEFN: La guglia: Denkmäler des neapolitanischen Barock zwischen Kunst und Religion
  • 20. Oktober: Margareth LANZINGER (Wien): Umkämpfte Verbindungen: Verwandtenehen und Dispenspraxis (1780–1890)
  • 3. November: Ivo CERMAN (Budweis): „Adel und die Dialektik der Aufklärung“ und Präsentation des Buches „Habsburgischer Adel und Aufklärung. Bildungsverhalten des Wiener Hofadels im 18. Jahrhundert“
  • (mehr …)

Präsentation von frauen- und geschlechtergeschichtlicher Dissertationen auf dem Deutschen Historikertag 2010, 30.09.2010, Berlin

Montag, September 27th, 2010

Präsentation im Rahmen der Mitgliederversammlung des Arbeitskreis historische Frauen- und Geschlechterforschung AKHFG e.V. (Web)

Zeit: 30. September 2010, 14.30 bis 16 Uhr
Ort: Raum 1.406 in der Dorotheenstraße 24, Humboldt-Uni Berlin

Programm

  • Angelika Schaser: Einführung
  • Eva Kathrin Dade: Madame de Pompadour. Die Mätresse und die Diplomatie
  • Bettina Brockmeyer: Selbstverständnisse. Dialoge über Körper und Gemüt im frühen 19. Jahrhundert
  • Sabine Schaller: Kampf dem Alkohol. Weibliches Selbstverständnis und Engagement in der deutschen alkoholgegnerischen Bewegung (1883-1933) (mehr …)