mac online slots for fun play ,

Archive for April, 2013

CfP: Gendered Spaces / Spatialized Gender – Synthese und Perspektiven der Konstitution von Raum und Geschlecht (Event: 10/2013, Kassel); DL: 25.05.2013

Dienstag, April 30th, 2013

DFG-Graduiertenkolleg „Dynamiken von Raum und Geschlecht“ (Web)

Zeit: 24.10.2013-.2013
Ort: Kassel
Deadline: 25.05.2013

Raum ist überall. Ebenso wie die Kategorie Geschlecht ist er präsent in Alltag und Wissenschaft. Hierzu trugen vor allem die Institutionalisierung der Geschlechterforschung sowie der so genannte spatial turn bei. Besonders in kulturwissenschaftlichen Kontexten liefern raum- bzw. geschlechtsorientierte Ansätze vielfältige Forschungsergebnisse und Erkenntnisperspektiven, die das Potential sozialkonstruktivistischer Konzeptionen von Raum und Geschlecht gegenüber naturalistischen Ansätzen verdeutlichten.

Die Tatsache, dass mittlerweile die Rückbindung an materielle Gegebenheiten wieder stärker betont wird, ist nicht nur als Gegen-, sondern vielmehr als Weiterentwicklung der Dekonstruktion naturalistischer Gender- und Raumkonzeptionen  … weiterlesen und Quelle

Vortrag: Wiebke Lisner: Deutsche Hebammen und NS-Biopolitik im Warthegau 1939-1944, 14.05.2013, Hannover

Dienstag, April 30th, 2013

Vortrag im Rahmen des Colloquiums „Der NS, seine Ursachen und seine Nachwirkungen“; Interdisziplinäre Arbeitsgruppe an der Leibniz Univ. Hannover in Koop. mit dem Niedersächsischen Forschungskolleg „Nationalsozialistische ‚Volksgemeinschaft‘?“; Detlef Schmiechen-Ackermann, Michele Barricelli, Joachim Perels und Rolf Pohl, Hannover (Web)

Zeit: 14. Mai 2013, 18.15 Uhr
Ort: Leibniz Universität Hannover, Historisches Seminar

  • Moderation: Prof. Dr. Cornelia Rauh, Historisches Seminar

Ziel dieses erstmals veranstalteten Forschungscolloquiums ist es, auf Grundlage der an der Leibniz Universität Hannover bestehenden vielfältigen Forschungsaktivitäten zum NS und zu (mehr …)

REMINDER: Vortrag: Jimmy Engren; Ahr ju in nihd öv ä sörväntgörl? Swedish immigrant women as houseworkers in the United States, 15.05.2013, Wien

Dienstag, April 30th, 2013

Vortrag in der Reieh „wiso kolloquium“ im Sommersemester 2013

Zeit: Mittwoch, 15.5.2013, 9:00-10:00 Uhr
Ort: Seminarraum WISO 1, Hauptgebäude, Stiege 6, 2. Stock, Zwischengeschoß

Kommentar: Sigrid Wadauer

In 1910 approximately 60% of Swedish immigrant women were employed as house workers and servants in the United States, but was this high figure an indication that Swedish immigrants were culturally inclined to take this type of work or is the explanation to be found in the structural discrimination on the American labor market? Interpretations have differed. The purpose of this presentation is to discuss what three American sources can tell us about housework during the age of mass migration with a special emphasis on ethnicity and immigrant women.

Filmabend: Das Weiterleben der Ruth Klüger, 09.05.2013, Wien

Montag, April 29th, 2013

Bibliothek von unten (Web) und RosaAntifaWien (Web)

Ort: Wipplingerstr. 23, 1010 Wien
Zeit: Do., 9. Mai 2013, 19.30 Uhr

Es ist eine Sache, den Holocaust überlebt zu haben. Aber es ist eine andere, danach zu fragen, wie sich dieses Leben nach dem Überleben gestaltet hat und welche Spuren die Erfahrungen von Verfolgung und Todesbedrohung im Leben einer Überlebenden hinterlassen haben.

„Das Weiterleben der Ruth Klüger“ (Buch & Regie: Renata Schmidtkunz) portraitiert die aus Wien stammende amerikanische Literaturwissenschafterin vor dem Hintergrund dieser Frage. Und zwar an den vier Orten, die ihr Leben bestimmt haben: Wien, Kalifornien, Göttingen und Israel.

Ruth Klüger lässt (mehr …)

REMINDER: Vortrag: Benno Gammerl: Provinzialisierung der Homosexualität? Städtische und ländliche Räume in den biografischen Erzählungen von westdeutschen Lesben und Schwulen, 13.05.2013, Wien

Montag, April 29th, 2013

Vortrag im Rahmen der FSP-Vortragsreihe Stadt-Land-Geschichten des Forschungsschwerpunkts Wirtschaft und Gesellschaft aus historisch-kulturwissenschaftlicher Perspektive

Zeit: Mo, 13. Mai, 18:00-19:30 Uhr
Ort: Seminarraum WISO 1, Hauptgebäude, Stiege 6, 2. Stock, Zwischengeschoß

Betonwüste oder Waldeskühle, schneller Sex in einer Bahnhofstoilette oder romantisches Spazieren auf einer Blumenwiese – solche oft emotional aufgeladenen Gegensätze prägen die Lebensgeschichten frauenliebender Frauen und männerliebender Männer. Welche Rolle spielen Land und Stadt für deren biografische Selbstentwürfe? Inwiefern bewirkte die Normalisierung der Homosexualitäten seit 1970 einen Wandel der Wahrnehmung von Stadt und Land sowie der damit verbundenen emotionalen Muster und Praktiken? (mehr …)

Conference: Global Gender Equality Politics Since the 1960’s, 10.-11.09.2013, Stockholm

Freitag, April 26th, 2013

In cooperation with Södertörns högskola. Funded by Riksbankens Jubileumsfond and Stockholm University

Time: 10.-11.09.2013
Veneu: Stockholm University
Sessions (PDF), Program (PDF)

The theme of the conference addresses ongoing gender equality politics as well as legislation against gender discrimination as a part of transnational transformations. The concepts of human rights, gender equality and anti-discrimination legislation have gradually become more and more accepted on a comprehensive global level and have been given a prominent position in the official rhetoric. In most Western states, gender equality politics and “state feminism” have become a self-evident part of political development, including legislation, gender equality reforms, measures and institutions such as gender equality ombudsmen. However, … read more (Web)

REMINDER: CfA: Women’s ILO: Transnational Networks, Working Conditions, and Gender Equality (Publication); DL: 01.05.2013

Freitag, April 26th, 2013

Eileen Boris, Hull Professor and Chair, Department of Feminist Studies, University of California, Santa Barbara, USA; Dorothea Hoehtker, International Labour Organization (ILO), Geneva, Switzerland; Susan Zimmerman, Professor of History, Department of Gender Studies – Department of History, Central European University

With the passage of “Decent Work for Domestic Workers,” Convention No. 189 in June 2011, the International Labor Organization (ILO) re-emerged as a venue for wage earning women to demand economic justice. The planned collaborative volume Women’s ILO: Transnational Networks, Working Conditions, and Gender Equality, to become part of the ILO Century Series published by Palgrave, gives a history to the involvement of women in the ILO and the ways that gender entered into the construction of global labor standards. We ask, what role have women’s networks played inside and outside the ILO to improve working conditions for women and gender equality? How … read more and source (Web)