mac online slots for fun play ,

REMINDER: “Wie geht Geschlechtergeschichte?” Workshop für NachwuchsforscherInnen, 08.-09.02.2013, München

Arbeitskreis Historische Frauen und Geschlechterforschung der Technischen Universität München (Website)

Zeit: 08.-09.02.2013
Ort: Deutsches Museum

Die Geschlechtergeschichte versteht Geschlecht als soziokulturelle und mehrfach relationale Strukturkategorie: Männlichkeit und Weiblichkeit besitzen jeweils nur in Bezug aufeinander Erklärungswert. Deshalb untersuchen Historikerinnen und Historiker, wie Geschlecht und Geschlechterkonstellationen und -hierarchien hergestellt und legitimiert werden, wie Geschlechterordnungen entstehen und welche Auswirkungen diese für Individuen und Gruppen haben. Es geht ihnen dabei z.B. um geschlechtlich markierte Herrschaftsverhältnisse, kulturelle Leitbilder und soziale Praxen, um subjektive Wahrnehmungen, Körperlichkeit und Identitäten. Weiterlesen (Website, weiter unten)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.