mac online slots for fun play ,

Performances: Staging Archive! Staging Histroy! 23.-25.01.2013, Wien

Performances im Rahmen des „Rundgangs 2014“ der Akademie der Bildenden Künste Wien (Web)

Ort: Schillerplatz 3, 1010 Wien
Zeiten: Do, 23.01.2014, 19.00-20.30 Uhr; Fr, 24.01.2014, 17.30-19.00 Uhr; Sa, 25.01.2014, 19.00-20.30 Uhr

In diesem Semester arbeitet die Akademie der Bildenden Künste choreografisch sowie inhaltlich mit der Live-Performerin Anat Stainberg zusammen. „The thing that’s characteristic of my performance is that I literally do drag the whole studio onto the stage“ (Laurie Anderson)

Das Performative ist in aller Munde und erfährt dadurch eine Überstrapazierung, eine Abnutzung – aber dieses MIS-used muss nicht zwangsläufig zu einer Verwerfung führen sondern kann auch Wiederbelebung von Performance-Kunst sein. Wie kann das Performative überhaupt erfasst werden? Dazu haben sie die Studierenden des Kurses in Archive wie die Sammlung Frauennachlässe begeben und sich auf die Suche nach unterschiedlichen Gesten des Archivierens gemacht. Wer archiviert was und wen? Wie konstituiert sich ein Archiv der ephemeren Kunst? Wie verhalten sich Dokumente und wie können sie zum Reden gebracht werden? Welche Rolle spielt dabei die Erinnerung und das Erzählen?
„I am just so DONE with ‚the performative‘. It is overused and mostly MIS-used. From now on, I’m only going to use word ‚enactment‘.“ He replied, „You better hurry.“ (according to A. Fraser).

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.