Wissenschaft ist jung | Präsentationsabend der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, 10.11.2009, Wien

Zeit: Dienstag, 10. November 2009, ab 17.00
Ort: Dachsaal Volksbildungshaus Wiener Urania

Programm

17.00: Begrüßung: Erhard Chvojka, Direktor des Volksbildungshauses Wiener Urania; Marianne Klemun, Vizedekanin der Fakultät

    17.15 – 18.45:
    Dieta F. Svoboda (Klassische Archäologie)
    Griechische Römer oder römische Griechen? Kult und Ritual als Indikatoren für Akkulturationsprozesse und kulturelle Identitäten im süditalischen Raum

    Elke Frietsch (Kunstgeschichte)
    Bilder des Unbewussten. Symbolismus und Psychoanalyse um 1900

    Christopher Treiblmayr (Geschichte)
    Konkordanzdemokraten? Die Österreichische Liga für Menschenrechte und die Zivilgesellschaft

    • Pause: 18.45 – 19.15

    19.15 – 20.45
    Silvia Ruschak (Zeitgeschichte)
    Stoffe, die globale Geschichte machen

    Katharina Henz (Europäische Ethnologie)
    Pimp my Baby! Objekte der frühen Kindheit

    David Mayer (Wirtschafts- und Sozialgeschichte)
    Wandernde Ideen: wissenschaftlicher Austausch in historischer Perspektive. Das Beispiel marxistischer Historiker in Lateinamerika

    Moderation: Peter Eigner (Wirtschafts- und Sozialgeschichte)

      Leave a Reply

      You must be logged in to post a comment.