Danksagung und Verweis:

Die folgenden Abschnitte wurden aus
Neil Skinner, Hausa Readings, The University of Wisconsin Press (1968)
entnommen und für unsere Zwecke adaptiert.

Ajami Zeichensatz

Die Leserichtung ist von RECHTS nach links!

Konsonantzeichen

Konsonanten kommen in drei Ausformungen vor:

  1. alleinestehend, isoliert, siehe unten die Tabelle: standig alone
  2. an einen folgenden anschliessend, Beginn
  3. an beiden Seiten verbunden, Mitte
  4. an einen vorangehenden anschliessend, Abschluss

    Manche Zeichen kommen NUR isoliert oder am Abschluss vor.


    Vokalzeichen

    Vokale werden im Ajami immer geschrieben!, das ist ein/der wesentliche Unterschied zur arabischen Variante.
    Es werden die Längen unterschieden aber nicht die Tonhöhen.

     

    Analysen

    Im folgenden werden einige Wörter analysiert um die Zeichen und deren Verbindungen deutlicher zu machen.

    1. Vorerst denken wir uns eine Linie, auf der geschrieben wird. Auf dieser Linie ruhen die Zeichen, die keine Unterlängen haben.
      Dann beginnen wir von rechts nach links mit den Konsonanten.
      Die Vokale liegen ober oder unterhalb der Schriftlinie, es ist günstig den Vokal der direkt über/unter einem Konsonanten liegt als nach dem Konsonanten aufzufassen.
      Unten einige Beispiele:
    2. zamanin ... n-i-n-a-m-aa-z zal, zaa mim, manun, ninun a karshe, nd'auri, kein Vokal
    3. a-d ... dadal, da
    4. h-h-ai-sh ... shaihushin, shayd'auriha mai ruwa, huu, o, oo
    5. oo-i-d'-o-F n-a-d' ... D'an Fod'iod'a mai hannu, d', Implosivanun, nfa, foodal, diya, yood'auri, Ende
    6. aa-n-i-sh ... shinashin, shinun, naa
    7. ee-n-au-z ... zaunezal, zaunun, nee
    8. r-a-g-u-r ... rugarra, ruangai, gara, rd'auri
    9. oo-kk-a-f ... Fakko fa, fakaf, kk'arfi, Verdopplung des darunterstehenden Konsonantenoo

    Labarin Shaihu na d'aya

    Shafi na d'aya


    Shafi na biyu


    Shafi na uku