Hausa-Online-Lehrbuch 2002 © Franz Stoiber
Zum Inhaltsverzeichnis

Progressiv


Das Hausa verfügt über einen Aspekt, der die Gleichzeitigkeit eines Geschehens ausdrückt. Das entsprechende Subjektspronomen besteht aus einer pronominalen Komponente an das ein Verbum suffigiert ist:

 Pronominale Komponente+Verbum
 su (Pl.: sie)+nàà
 sie+sind (dabei)

Diese beiden Teile werden zusammengezogen und bilden das Subjektspronomen für den Progressiv, dem dann das eigentliche Verbum in Form des Verbalnomens folgt.


Die Formen des Progressivs lauten:



Singular
1.P.inàà tàfiyaaich reise (gerade)
2.P., m.kanàà zuwààdu kommst (gerade)
2.P., f.kinàà yîidu machst (gerade)
3.P., m.yanàà jîier hört (gerade)
3.P., f.tanàà nuunììsie zeigt (gerade)
Plural
1.P.munàà sôowir wollen (gerade)
2.P.kunàà cîiihr eßt (gerade)
3.P.sunàà kaamùùsie fangen (gerade)
Allgemeine Person
allg.P.anàà gàjiyààman ist müde (gerade)


Beispiele:

Yanàà tàfiyaa. Er geht/ging (gerade).
Tanàà daawôowaa. Sie kommt/kam (gerade) zurück.
Sunàà kààmààwaa. Sie fangen/fingen (gerade).