Hausa-Online-Lehrbuch 2002 © Franz Stoiber
Zum Inhaltsverzeichnis

Hauptwörter

Das Hausa hat, morphologisch gesehen, keine Fälle.
Das Hauptwort verändert sich nicht.


Geschlecht:

Im Hausa gibt es zwei Geschlechter und zwar ein männliches und ein weibliches. Diese Einteilung betrifft aber, genauso wie im Deutschen nicht die Einteilung, wie sie in der "wirklichen" Welt anzutreffen ist. Es gibt keinen Grund aus dem "der" Tisch, im Hausa "teebùr", sowohl im Deutschen als auch im Hausa "männlich" ist. Das Geschlecht kann man nicht immer aus der Form des Hauptwortes erkennen. Es gibt jedoch einige Anhaltspunkte:

Weibliche Hauptwörter enden meistens auf -a:

k'oofààTür
kààsuwaaMarkt
shèègàntakààFrechheit
yaarinyààMädchen

Ausnahmen sind alle Hauptwörter, deren natürliches Geschlecht männlich ist:

d'aa Sohn
ùbaa Vater

Es gibt noch weitere Ausnahmen, die folgenden Wörter sind die häufigsten. Diese Wörter sind trotz Endung auf -a maskulin!

gidaaHaus, Gehöft, Anwesen
girmaaGröße, Ansehen, Ruhm
gùdaaStück
gyaaraaReparatur, Erneuerung
kaayaaLast
kwaanaaTag
laadaa(Arbeits-)Lohn
naamààFleisch, Tier
ruwaaWasser
samàHimmel
suunaaName
wààsaaSpiel, Sport
watààMond, Monat
yawààMenge, Überfluß

Substantiva, die auf andere Vokale enden, sind in der Regel maskulin.

Eine wichtige Ausnahme: màcè Frau

Städte und Ländernamen sind weiblich: