Sprachenwelt Afrika

Die Niger-Kongo Sprachen

DieNiger-Kongo Sprachen

Weit dehnt sich die Sprachfamilie, die unter dem Namen Niger-Kongo zusammengefasst wurde aus. Sie umfasst ca. 900 Sprachen vom westlichsten bis in das südlichste Afrika. Die WissenschaftlerInnen nehmen an, dass der Ursprung dieser Sprachen im Westen liegt. Wie auch bei den anderen Sprachfamilien, bzw Sprachen erstrecken sich die Gebiete, in denen sie gesprochen werden über oft viele Staaten. So wird z.B. das Ful, eine Sprache in West-Afrika in den Ländern Nigeria, Kamerun, Mali, Guinea, Gamibia, Senegal, Mauretanien, Niger und Burkina Faso gesprochen.
Ein deutliches Kennzeichen dieser Sprachen ist die Vewendung eines Klassensystems für die Nomina. Dies entspricht der uns bekannten Einteilung in grammatische Geschlechter, jedoch ist die Anzahl der Klassen viel grösser, das Ful hat davon über zwanzig. Jedes Adjektiv muss dann mit der Klasse des Nomens übereingestimmt werden!
Die Niger-Kongo Sprache mit der weitesten Verbreitung ist das Swahili. Diese Sprache im zentralen und östlichen Afrika gesprochen, so zB.: in Kenya und Tanzania neben Zambia, Malawi und noch vielen mehr. Das Swahili wird zu den Bantu-Sprachen gezählt. Es zeigt sehr grossen Einfluss des Arabischen und Persischen. Besonders gefördert wurde und wird das Swahili in Tanzania, wo es als offizielle Sprache in der Verwaltung verwendet wird. In Kenya und Uganda ist es die national wichtigste Sprache, in diesen Ländern wird in der Verwaltung jedoch auf Englisch kommuniziert.
LINKS: Übersicht
Online-Dictionary
<<