Internationales Rechtsinformatik Symposion IRIS 2016: 25. bis 27. Februar, Universität Salzburg

News zum IRIS 2016:

LexisNexis Best Paper Award vergeben: Die Preisträger

Top-10-Papers veröffentlicht: LexisNexis Best Paper Award 2016

Programmheft veröffentlicht: Programm

Bitte Anmeldung nicht vergessen: Anmeldung/Registration

 

Eröffnung / Opening

Was ist IRIS, Programm IRIS2016, Sponsoren, Ablauf etc.

Schweighofer_Eröffnung_IRIS2016_v1

Eröffnungsadresse von Erich Schweighofer, Friedrich Lachmayer: Netzwerke und Rechtsinformatik

Schweighofer Lachmayer IRIS 2016 Netzwerke

Bitte um Teilnahme / Call for Participation

Das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS findet 2016 bereits zum 19. Mal statt und hat sich als größte und bedeutendste wissenschaftliche Tagung in Österreich und Mitteleuropa auf dem Gebiet der Rechtsinformatik einen festen Platz erobert.

Der Schwerpunkt der Tagung liegt im Informationsaustausch der führenden österreichischen aber auch internationalen Rechtsinformatiker/innen über die rechtsdogmatischen, technischen, wirtschaftlichen, sozialen und philosophischen Fragestellungen des Rechts in der Wissensgesellschaft. Die nächste Tagung steht unter dem Generalthema

Netzwerke

„Netzwerke“ sind Systeme, deren Struktur sich als Graph beschreiben lässt; als eine Menge von Elementen (Knoten), die mittels Verbindungen (Kanten),  miteinander verbunden sind. Die Relationen sind daher vielfältig, können redundant sein und unterschiedliche Bedeutung (Gewichtung) aufweisen. Schon in den 1970er Jahren hat sich Leo Reisinger damit beschäftigt. Aufbauen und Pflegen der Netzwerke, das „Netzwerken“, sowohl im realen Leben als auch in Sozialen Netzwerken, gewinnen immer mehr an Bedeutung. Athi Saarenpää spricht daher nicht mehr von der Wissensgesellschaft, sondern von der Netzwerkgesellschaft.

Im Recht gibt die Kooperationsstruktur die Netzwerkstruktur vor. „Kooperation“ ist das zweckgerichtete Zusammenwirken von Aktionen von Lebewesen, Menschen oder Organisationen verstanden, die durch Arbeitsteilung ein gemeinsames Ziel besser erreichen. Ohne Kooperation keine Systembildung. Die Rolle im Netzwerk reflektiert die Bedeutung als Stakeholder des Systems (oder nach Fritjof Haft als Autorität des Rechts). Derzeit ist es ein System mit Menschen; zunehmend spielen aber auch Maschinen eine Rolle (z.B. FinanzOnline). Typisch für das Recht ist aber auch, dass daneben auch Dokumente eine wichtige Eigenrolle spielen – bahnbrechende Gesetze, Leitentscheidungen, aber auch Flaggschiff-Kommentare. Daher ist es naheliegend, auch das Rechtssystem als ein Bündel von Netzwerken zu verstehen und auch zu analysieren. Die Vernetzung der Dokumente ist ein wesentlicher Mehrwert von Rechtsinformationssystemen (Netzwerksicht des Rechts nach Qiang Lu und Jack Conrad).

Die Informations- und Wissensgesellschaft mit dem Streben nach digitalen Grundrechten erfordert hier grundlegendes Umdenken bei den Juristen. Das Internet hat die Kommunikation revolutioniert. Diese nutzend, sichert die Rechtsinformatik mit den Textkorpora in Rechtsinformationssystemen die Informationsgrundversorgung. Die zunehmende Bereitstellung semantischer Dokumente öffnet den Weg zur Maschine-Mensch- oder auch Maschine-Maschine-Kommunikation.   Damit wird der Weg frei für mehr Effizienz bei geringeren Kosten; einem wesentlichen Ziel der Jurisprudenz im 21. Jahrhundert. Die Entwicklung ist schleichend, aber nachhaltig und die Rechtsinformatik steht im Zentrum, weil sich das Wissensnetzwerk wesentlich ändert.

Die IRIS Konferenz ist bekannt für ihre interdisziplinäre Ausrichtung als auch die Einbeziehung der Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Daher bitte ich um Beitragsvorschläge, insbes. zur Netzwerkgesellschaft, der Vernetzung von juristischen Stakeholdern, der Vernetzung von juristischen Dokumenten, soziale Netzwerke juristischer Diskussion und Partizipation, automatisierten Entscheidungsprozessen  sowie natürlich den damit zusammenhängenden rechtlichen Fragestellungen. Ein wesentliches Ziel des IRIS2016 ist es, die Wechselwirkungen der Netzwerke im Recht aufzuzeigen und zweckmäßige praktische Lösungen zu finden.

Weitere Information und Rückfragen: Erich Schweighofer, Erich.Schweighofer@univie.ac.at

http://www.univie.ac.at/RI/IRIS16/

Twitter: @ErchSchw, Hashtag #IRIS16