Zuletzt aktualisiert am Mo., 10.02.2014

FINANZIELLES

Übersicht Kurse am USI - Wien
Zentrales Informationsmedium über Ausmaß der Stunden eines Kursleiters / USI-Instruktors ist das "Kursleiter- / Instruktorenblatt", das vor Beginn eines Semesters und nach Abschluß der Korrekturarbeiten als Teil des Arbeitsvertrages zugesandt wird. Für Kursleiter/Instruktoren mit e-mail Account an der UNI Wien besteht ein mit dem Passwort des e-mail Accounts gesichertes Verzeichnis, in dem diese Information mit dem aktuellen Status des jeweiligen Ausgabedatums eingesehen / ausgedruckt werden kann.

Zentraltermin ist 31.Oktober und 31.März bzw der diesen Terminen vorausgehende letzte Arbeitstag: Assistentenbewilligungsende, Stundenabsagetermin, An-/Ab- und Änderungsmeldung Sozialversicherung, Zusendung Arbeitsvertrag bzw Nachträge zum Arbeitsvertrag.

Stundensätze für 1 Semesterwochenstunde (45 Min)
Hier gibt es eine 3stufige Einteilung. Die Einstufung des Kursleiter/Instruktor erfolgt durch den jeweiligen Abteilungsleiter Übungsbetrieb vor Beginn eines Semesters. Änderungen in der Einstufung während des Semesters erlangen mit dem Folgesemester ihre Gültigkeit, es kommt zu einer Änderung des Arbeitsvertrages.

Honorarstufen aktuell

Die jährliche Valorisierung der Lehrentgelte finden Sie unter :Valorisierung

Stufe 1: (€ 293,10)

abgeschlossene staatliche InstruktorInnenausbildung, gleichwertige oder geringerwertige Ausbildung
StudentInnen am ISW oder einem vergleichbaren Institut mit spezieller Ausbildung (Spezialfach)
abgeschlossene USI-Ausbildung


Stufe 2: (€ 415,90)

abgeschlossene staatliche Trainerausbildung oder zumindest gleichwertige Ausbildung (Anhaltspunkt zumindest 350 Ausbildungsstunden)
abgeschlossene Sportlehrerausbildung
abgeschlossenes Studium an einer PH (Fach Sport)
abgeschlossenes Diplom Physiotherapie
abgeschlossenes Bakkalaureat-Studium am ISW (oder einem vergleichbaren Institut)
SpitzensportlerIn
abgeschlossene USI-Ausbildungen im Gesamtausmaß von über 350 Stunden
abgeschlossene akademische Ausbildung (Magisterium, Master oder Doktorat) und sportartspezifische Ausbildung in Stufe 1


Stufe 3: (€516,80)

abgeschlossenes Lehramtsstudium am ISW (oder einem vergleichbaren Institut)
abgeschlossene staatliche Trainerausbildung oder zumindest gleichwertige Ausbildung (Anhaltspunkt zumindest 350 Ausbildungsstunden) und SpitzensportlerIn
abgeschlossene akademische Ausbildung (Magisterium, Master oder Doktorat) und sportartspezifische Ausbildung in Stufe 2

Kriterien für SpitzensportlerIn:

Mannschaftssportart (von der BSO anerkannte Sportart): Nationalteam der allgemeines Klasse
Einzelsportart (von der BSO anerkannte Sportart): bei ÖM der allgemeinen Klasse unter den ersten Drei plaziert
Internationale Erfolge bei Olympischen Spielen, WM, EM oder Universiaden

Umstufungen sind bei Kursleitern und Instruktoren während eines laufendes Semester nicht möglich (Stichtage sind der 31.08. und 31.01.)

Weiterhin erhalten die Kursleiter/Instruktoren ein Kursleiter/Instruktorenblatt, auf dem die abzuhaltenden Kurse gelistet sind und den einzelnen Vergütungsschemata zugeordnet sind. Allfällige Sozialversicherungsabzüge bzw. Lohnsteuerabzüge sind darauf nicht ausgewiesen sondern werden auf den monatlichen Überweisungen ausgedruckt. Mit Jahresende erfolgt dann automatisch der Ausweis ans Finanzamt in Form eines Lohnzettels.

Berechnungshilfe Gehälter USI-Lehrer

Studiengebührbefreiung
Nach Auskunft von Studentpoint (Tel 4277-10600) wird Angestellten der Universität Wien, die gleichzeitig an der Universität Wien studieren und zwischen 1. März und 31. Juni mind. 90 Tage angestellt sind (also alle Kursleiter und Instruktoren des USI ), am Ende des Semesters automatisch die Studiengebühr rückerstattet, vorausgesetzt die Sozialvers.Nr ist bekannt. Jeder Betroffene kann sich bei Studentpoint informieren, womit auch gleichzeitig die SV-Nummer überprüft wird. Notwendig ist es aber nicht, da das USI alle Personendaten der Kursleiter und Instruktoren in das Unisystem ein(ge)spielt (hat). Auf jeden Falle muss die Studiengebühr zu Beginn des Semesters eingezahlt werden.

Auszahlungsmodalitäten
Bezüglich der Auszahlung kommt universitätsweit ein Abrechnungssystem zum tragen, mit dem sowohl Kursleiter USI-Instruktoren, als auch die sonstigen an der Universität Tätigen abgerechnet werden. Die Vorbearbeitung der Auszahlung erfolgt aufgrund des unterschriebenen Arbeitsvertrages inkl Kursleiter-/Instruktorenblattes, ebenso erfolgt die eigentliche Auszahlung via Personalabteilung der der Universität Wien (Abgeltereferat).

Erst wenn sowohl das unterschriebene Kursleiter-/Instruktorenblatt als auch der unterschriebene Arbeitsvertrag bzw ein Nachtrag zum Arbeisvertrag im USI eingelangt sind, kann die Auszahlung in 5 Monatsraten (Kursleiter) bzw. 6 Monatsraten (Instruktor) erfolgen. Die anteilige Sonderzahlung ( 13., 14. ) für nichtbeamtete KursleiterInnen erfolgt Mitte Juni / November.

Kursleiter, die ein "öffentlich rechtliches Dienstverhältnis als Beamte beim Bund" haben, erhalten die Auszahlung des Gehaltes über die bezugsauszahlende Dienststelle (bei Mittelschulprofessoren ist das z.B. der SSR f. Wien).

Alle übrigen erhalten ihr Gehalt auf das bekanntgegebene Konto überwiesen.

Honorarnote/Erhebungsblatt
Auszahlung über Honorarnote erfolgt dann, wenn man Tätigkeiten wie z.B. Skilehrer, Vertretungen, Workshops, Teilnehmerkontrolle, Vortragender bei Fortbildungen etc. ausgeübt hat.

Erhebungsblatt ist die Grundlage für die Anmeldung bei der Krankenkasse. Muss am Beginn der Tätigkeit ausgefüllt und unterschrieben sein und wird dann an die Finanzabteilung zu Fr. Hwasta gefaxt.

Sozialversicherungssätze für Dienstnehmer
Die Sozialversicherungssätze für Kursleiter und USI-Instruktoren setzen sich wie folgt zusammen:

KV

=

Krankenversicherung

4,55 %

AV

=

Arbeitslosenversicherung

3,00 %

PV

=

Pensionsversicherung

10,25 %

WFB

=

Wohnbauförderungsbeitrag

0,50 %

Ergibt einen Gesamtabzug von 18,30 %

Der Arbeitslosenversicherungsbeitrag entfällt bei Geburtsdaten für
Frauen vor 1. Jänner 1946
Männer vor 1. Jänner 1941

Geringfügig-Beschäftigte zahlen keine Sozialversicherung! (Geringfügigkeitsgrenze € 395,31 / Tagessatz € 30,35)

Universitäts – Sportinstruktoren haben eine feste Anstellung und bleiben dauerangemeldet. Bei Änderung des Stundenausmaßes durch nachträgliche Erteilung einer Assistenz bzw. durch Kursabsagen erhalten sie einen Nachtrag zum Arbeitsvertrag. Jedenfalls darf eine kurzfristige Reduktion unter die Basisbeschäftigungszeit nicht erfolgen ( so darf also bei einer 50% Beschäftigung die 10-Stunden Grenze nicht unterschritten werden ). Im Semesterabstand ist, bei längerfristig geplanter Kursplanänderung der Übertritt von einem Beschäftigungsausmaß in ein anderes möglich.

Lohnzettel
Werden von der Personalabteilung der Universität Wien direkt an das zuständige Wohnsitzfinanzamt gesandt. Falls Kursleiter/Instruktoren Gehaltsbestätigungen oder Lohnzettel benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an

Sandra Janik
Personalabteilung
1010 Wien, Dr. Karl Lueger-Ring 1
Telefon: (01) 4277 12346
FAX: (01) 4277 12909

Sabine Strau
Personalabteilung
1010 Wien, Dr. Karl Lueger-Ring 1
Telefon: (01) 4277 12345
FAX: (01) 4277 9123

Beschäftigungsrelevanter Semesterzeitraum:
WS ist vom 1. September bis unbefristet (InstruktorInnen).
SS ist vom 1. März bis unbefristet (InstruktorInnen).

WS ist vom 1. Oktober bis 28/29.Februar (KursleiterInnen).
SS ist vom 1. März bis 31. Juli (KursleiterInnen).

August und September keine Beschäftigung für KursleiterInnen.

Arbeits- und Entgeltsbestätigung für Wochengeld
Wenn eine Übungsleiterin schwanger wird, benötigt sie für den Erhalt des Karenz- bzw. Wochengeldes eine „Arbeits- und Entgeltbestätigung“ des Dienstgebers (Universität-Wien).
Bitte die Übungsleiterin an die Personalabteilung der Universität Wien verweisen. Diese Bestätigung wird direkt von dort unter Vorweis der Arztbestätigung über den voraussichtlichen Geburtstermin ausgestellt. Derzeit ist die Referentin Fr. Göbharter Tel. 4277/12554.