Zuletzt aktualisiert am Do., 26.02.2015

FECHTEN

WETTKAMPFLEITER:
Alois TANZMEISTER

AUSTRAGUNGSZEIT:
18., 19., 25. und 26.04.15

AUSTRAGUNGSORT:
USZ-Schmelz, 1150 Wien,Auf der Schmelz 6

Samstag, 18.04.15:
            14:00 Uhr: Eröffnung, letzter Aufruf Herren-Säbel, KampfrichterInnenbesprechung
            14:30 Uhr: Beginn Herren-Säbel
            17:00 Uhr: letzter Aufruf Damen-Säbel, KampfrichterInnenbesprechung
            17:30 Uhr: Beginn Damen-Säbel

Sonntag, 19.04.15:
            09:00 Uhr: letzter Aufruf Damen-Florett, KampfrichterInnenbesprechung
            09:30 Uhr: Beginn Damen-Florett
            13:30 Uhr: letzter Aufruf Herren-Florett, KampfrichterInnenbesprechung
            14:00 Uhr: Beginn Herren-Florett

Samstag, 25.04.15:
            14:00 Uhr: Eröffnung, letzter Aufruf Damen-Degen, KampfrichterInnenbesprechung
            14:30 Uhr: Beginn Damen-Degen

Sonntag, 26.04.15:
            09:00 Uhr: letzter Aufruf Herren-Degen, KamprichterInnenbesprechung
            09:30 Uhr: Beginn Herren-Degen

Wer sich beim letzten Aufruf nicht meldet, wird ausnahmslos gestrichen!

Ausrüstung:
Dem FIE - Reglement entsprechend. (Achtung: Masken 1600N, Anzüge 800N + 800N Plastron)
Die FechterInnen sind für den einwandfreien Zustand ihrer Ausrüstung verantwortlich. Die Turnierleitung lehnt jegliche Verantwortung bei eventuell auftretenden Unfällen der FechterInnen oder ZuseherInnen ab. Laut Beschluss des ÖFV sind Florettmasken mit leitendem Maskenlatz für die Florett-Bewerbe zwingend vorgeschrieben, bei den Degen-Bewerben sind solche Masken nicht zugelassen.

Wichtig:
Die TeilnehmerInnen müssen die Turnierreifeprüfung abgelegt haben!

Austragungsmodus:
(nach neuem FIE – Reglement und den Austragungsrichtlinien des  ÖFV):

Bei einer Teilnehmerzahl von 57 und mehr wird ein Indexdurchgang gefochten, danach scheiden
mindestens 20%, maximal 30% jener TeilnehmerInnen aus, welche die letzten Ränge des Resultates
aus diesem Durchgang belegen. danach wird eine Direktausscheidung ohne Hoffnungslauf durchgeführt. Sind in einem Bewerb weniger als 57 TeilnehmerInnen am Start, werden zwei Indexdurchgänge gefochten. Nach dem 1.Indexdurchgang scheiden mindestens 20%, maximal 30% jener TeilnehmerInnen aus, welche die letzten Ränge des Resultates aus diesem Durchgang belegen.
Nach dem 2.Indexdurchgang scheiden mindestens 20%, maximal 30% jener TeilnehmerInnen aus, welche die letzten Ränge des sich aus der Summe der beiden Indexdurchgänge ergebenden Resultates belegen. Danach wird eine Direktausscheidung ohne Hoffnungslauf durchgeführt.
Die Turnierleitung behält sich Änderungen vor.

Kampfleiter (Verantwortlicher: Johann Lottspeich):
Bei drei oder mehr FechterInnen pro Bewerb müssen die Vereine einen Kampfleiter oder eine Kampfleiterin stellen, bei 10 und mehr FechterInnen pro Bewerb müssen zwei KampfleiterInnen von den betreffenden Vereinen gestellt werden. Alle Universitäts-Sportinstitute werden dringend gebeten, KampfleiterInnen mitzunehmen.

Teilnahmeberechtigung:
Österreichisches Ranglistenturnier:
Alle Fechter, die über einen gültigen Fechterpass verfügen, bzw. StudentenInnen
und AkademikerInnen, die die Turnierreifeprüfung abgelegt haben (Bestätigung
durch die Universitäts-Sportinstitute).

Unisport Austria – Meisterschaft: (getrennte Wertung!)
Inländische Studierende (gültiger Studentenausweis), sowie AbsolventInnen (amtlicher Lichtbildausweis mit eingetragenem Titel) von inländischen Universitäten und Fachhochschulen Ausländische Studierende, die an einer österreichischen Universität oder Fachhochschule studieren Inländische  Studierende, die an einer ausländischen Universität oder Fachhochschule studieren Die Teilnahme ist bis einschließlich dem Kalenderjahr möglich, in dem das 28. Lebensjahr vollendet wird. Teilnahmeberechtigt sind Studierende mit Zulassung an einer Bildungseinrichtung, die Studien im Ausmaß von mindestens sechs Semestern durchführt, bei denen die Zulassung im Sinne des UG 2002 und FHStG 1993 die allgemeine Universitätsreife oder bei künstlerischen Studien den Nachweis der künstlerischen Eignung voraussetzt und die aufgrund der Rechtsvorschriften des Staates, in dem sie ihren Sitz haben, als Bildungseinrichtung anerkannt sind bzw.  TeilnehmerInnen der ERASMUS Hochschulcharta sind.

Wertung:
Dieses Turnier zählt in allen 6 Waffen zur österreichischen Rangliste in der allgemeinen Klasse (C-Wertung) und in der Juniorenklasse (C+ - Wertung),
Die SiegerInnen der Ranglistenwertung des ÖFV erhalten Pokale. Unisport Austria MeisterInnen können nur StudentenInnen werden, die die oben angeführten Kriterien erfüllen.

Kampfleiter (Verantwortlicher: Johann Lottspeich):
Bei drei oder mehr FechterInnen pro Bewerb müssen die Vereine einen Kampfleiter oder eine Kampfleiterin stellen, bei 10 und mehr FechterInnen pro Bewerb müssen zwei KampfleiterInnen von den betreffenden Vereinen gestellt werden.
Alle Universitäts-Sportinstitute werden dringend gebeten, KampfleiterInnen mitzunehmen.

Pro nicht gestelltem Kampfrichter ist von den Vereinen/Universitätssportinstituten eine Pönale von 150.-- € an den Veranstalter zu entrichten!

Meldungen:
Für das Österreichische Ranglistenturnier:
an das Universitätssportinstitut Wien (1150 Wien, Auf der Schmelz 6a, z.Hd. Herrn
Waldecker) oder per E-Mail: werner.waldecker@univie.ac.at

Für die Unisport Austria – Meisterschaft:
Die quantitative und die nominative Meldung erfolgt vom USI der Universitäten bzw. den Fachhochschulen über das IMES an das Universitätssportinstitut (z. Hd. Herrn Waldecker)
Für eine Universität bzw. Fachhochschule ohne USI ist jenes USI für die Meldung zuständig, das ihr geografisch am nächsten gelegen ist.

Meldeschluss:
Für die quantitative Meldung der Universitätssportinstitute: 19. März 2015 (erster Termin) bzw. 26. März (zweiter Termin).
Namentliche Meldungen der Aktiven und der KampfrichterInnen müssen bis spätestens 8. April 2015 (erster Termin) bzw. 15. April 2015 (zweiter Termin) an das Universitätssportinstitut Wien abgeschickt, oder an  werner.waldecker@univie.ac.at gemailt werden.

Nenngeld:
für Teilnehmer des österreichschen Ranglistenturnieres: € 10,--
Teilnehmer der Unisport Austria Wertung sind vom Nenngeld befreit!

Nachnennungen:
bis zum letzten Aufruf, Nachnenngebühr: € 15,--