Dillon, Peter

* 1788 - † 1847

Irischer Seefahrer aus der französischen Karibik, der im Mai 1826 auf der Insel Tikopia (Salomonen) auf eine Degenstichblatt mit Lilienbemblem stieß und von Einheimischen erfuhr, daß dieses vermutlich von der Nachbarinsel Vanikoro stammte. Mit einem vierwöchigen Aufenthalt auf Vanikoro konnte sich Dillon Gewißheit über das Schicksal der Expedition von La Pérouse verschaffen.

Dillon lieferte mit seinen Aufezichnungen wesentliche Informationen über die Inseln Vanikoro, Tevai, Tikopia, Utupua sowie Rotuma.

Bereits 1813 war Dillon mit einem Schiff names Hunter, welches Sandelholz handelte, nach Fidschi gekommen und später nach Vanikoro weitergesegelt.
In den Jahren 1827-28 wurde mit der Entsendung des Schiffes Research gezielt nach Überresten der La Pérouse-Expedition gesucht. Nach Schwierigkeiten in Tasmanien, wo er kurzfristig im Gefängnis saß und ungenügender Kooperation seitens der (britischen) Behörden, wurde er letztendlich in Paris für seine Leistungen hochgeehrt und Mitglied der Legion of Honor.


[Oceania-Homepage] [APSIS]
[16.Jhd.] [17.Jhd.] [18.Jhd.] [19.Jhd.] [20.Jhd.] [Erläuterungen] [Literatur] [Namensliste] [Links]

Oceania-Editor: Hermann Mückler; © 1997
hermann.mueckler@univie.ac.at