Spielbergen, Joris

Im Jahre 1614 rüstete die "Dutch East India Company" eine Flotte mit sechs Schiffen unter dem Kommando von Admiral Joris Spielbergen aus, um zu den Molukken zu segeln und dabei den Weg durch die Magellan-Straße zu nehmen.
Die Flotte verließ Texel am 8. August 1614. Am 3. April 1615 fuhr die Flotte in die Magellan-Straße ein und erreichte am 6. Mai desselben Jahres die Südsee, nach Verlust eines Schiffes.
Von Callao aus war eine spanische Flotte unter dem Kommando von Don Rodrigo de Mendoca den Holländern entgegengeschickt worden. Die Berührung der beiden Flotten erfolgte bei Arequipa, wo es Spielbergen gelang, die Spanier entscheidend zu schlagen.

In weiterer Folge versuchte er weitere spanische Schiffe vor der süd- und mittelamerikanischen Küste abzufangen. Nachdem er den Pazifik durchkreuzt hatte, ohne Hawaii zu berühren oder andere Inseln zu entdecken, lag er vor Manila, um spanische Transportschiffe um ihre Ladung zu erleichtern. Am 26. März 1616 erreichte er Ternate.


Weitere holländische Seefahrer des frühen 17. Jahrhunderts.


[Oceania-Homepage] [APSIS]
[16.Jhd.] [17.Jhd.] [18.Jhd.] [19.Jhd.] [20.Jhd.] [Erläuterungen] [Literatur] [Namensliste] [Links]

Oceania-Editor: Hermann Mückler; © 1997
hermann.mueckler@univie.ac.at