Tasman, Abel Janszoon

* 1603 (Lutjegast, Groningen)Genua) - † 1659 (Batavia).

Nach einer erfolgreichen Entdeckungsfahrt im Auftrag des hollänidschen Generalgouverneurs von Niederländisch-Indien Anthony Van Diemen im Jahre 1640, die Tasman in Gewässer nördlich von Batavia führte, wurde ihm im Jahr 1642 das Kommando über die Schiffe Heemskirk und Zeehaan gegeben, um das vermutete große Südland zu suchen. Als Pilot hatte er Franz Jakobzoon Visscher an Bord.

Tasman lief am 14. August 1642 von Batavia (heute: Jakarta) aus, zunächst mit Südost-, danach mit Südsüdostkurs und traf als erstes Land auf die Insel Tasmanien , die er "Van-Diemens-Land" nannte. Er erkundete nur die Südküste, deshalb blieb ihm der Inselcharakter von Tasmanien verborgen. Anschließend entdeckte er Neuseeland, welches er als Teil von Australien hielt. In der Golden Bay hatte er Kämpfe mit Maoris (Dezember 1642). Ohne es zu wissen, segelte er durch die spätere Cook-Straße und weiter ostwärts, bis er die Tonga-Inselgruppe erreichte.

Am 15. Januar 1643 erreichte er Ata, die südlichste der Tonga-Inseln, die er "Pylstaart" nannte. Weitere von Tasman entdeckte Inseln im Tonga-Archipel: Eua, Tongatapu, Haapai-Island, Nomuka.
Tasman durchquerte dann die Fidschi-Gruppe, stieß auf Ontong Java in den Salomonen und kam nach Neu-Irland (Bismarck-Gruppe). Am 15.6.1643 kehrte Tasman wieder nach Batavia zurück.

1644 erkundete Tasman die Südküste von Neuguinea und kartierte den Carpentaria-Golf und die gesamte Nord-Ostküste Australiens.

Abel Tasman gilt als der eigentliche Entdecker Australiens, welches er als erster - unwissentlich - vollständig umrundet hatte. Nach ihm sind Tasmanien und die Meeresstraße zwischen Australien und Neuseeland benannt.

Literatur:


Weitere holländische Seefahrer des frühen 17. Jahrhunderts.


[Oceania-Homepage] [APSIS]
[16.Jhd.] [17.Jhd.] [18.Jhd.] [19.Jhd.] [20.Jhd.] [Erläuterungen] [Literatur] [Namensliste] [Links]

Oceania-Editor: Hermann Mückler; © 1997
hermann.mueckler@univie.ac.at