Umschlagtext
des Bandes 1 der Reihe
"Noavra - Mitteilungen der Österreichisch-Südpazifischen Gesellschaft" (OSPG)
"Österreicher im Pazifik"

Erstaunlich vielfältig sind die Anknüpfungspunkte, die Österreich mit den Inseln des Pazifiks und deren Menschen verbinden. Die Tatsache, daß es nur wenige globale österreichische maritime Unternehmungen in der Monarchie gab (die wichtigste davon war die "Novara"-Weltumseglung 1857-59) und das Land heute den Zugang zum Meer gänzlich verloren hat, kann nicht darüber hinweg-täuschen, daß es in Geschichte und Gegenwart bedeutende Leistungen Einzelner gegeben hat, die pazifische Inselwelt zu bereisen und erforschen. Dieser Umstand spiegelt sich auch in den Spuren wider, die an manchen Orten der Südsee deut-lich sichtbar sind. Dieser Band einer neuen Serie, greift exemplarisch einige persönliche Schicksale sowie Ereignisrahmen auf und beleuchtet Leistungen, Rahmenbedingungen und Konsequenzen des Kontaktes von österreichischen Forschern und Reisenden mit Menschen und Kulturen des Südpazifiks aus ethnologischer, historischer und journalistischer Sicht.

In diesem Band:

  • Christoph Carl Fernberger
  • Anatol von Hügel
  • Andreas Reischek
  • Zwei Maoris in Wien
  • Österreich und Hawaii
  • Drehscheibe Manila
  • Blumentritt-Forschung
  • Alma Karlin
  • UN-Beauftragter im Pazifik
  • Robert von Heine-Geldern
APSIS   Institut für Ethnologie, Kultur- und Sozialanthropologie  University of Vienna  HOME 
updated: April 1999   © ÖSPG
APSIS-Oceania Editor: Hermann Mückler