Interaktives Online-Glossar: Ehe, Heirat und Familie
Inhaltsübersicht Struktur Index Kommentare About Hilfe
generalisierter Austausch
Definition:
Verallgemeinerter, indirekter und "gerichteter" Austausch von Frauen zwischen mindestens drei oder mehr unilinearen Deszendenz- oder Verwandtschaftsgruppen, der mit asymmetrischen Allianzsystemen verbunden ist. Die affinalen Beziehungen sind hier asymmetrisch, da die frauengebenden Gruppen nicht zu den frauennehmenden Gruppen derselben Ego-Gruppe werden können. Die Frauenzirkulation behält hier in jeder Generation die gleiche Richtung bei, und zwischen den einzelnen Linien bestehen konstante Beziehungen (H.L.,V.S.) In der Gesamtgesellschaft bestehen drei oder mehr in Austausch stehende Gruppen, denen jede jeweils immer einer bestimmten Gruppe als Frauengeber und einer anderen als Frauennehmer gegenübersteht, so daß die Beziehung theoretisch zyklisch ist.
Untergeordnete Begriffe:
Verwandter Begriff:
Zum übergeordneten Begriff
Anmerkungen:
Der Begriff "generalisierter Austausch" wurde von Lévi-Strauss eingeführt, zur Beschreibung zweier Typen von Heiratsordnungen, die für die von elementaren Verwandtschaftsstrukturen beherrschten Gesellschaften Geltung haben, bei denen die Heirat als Austausch von Frauen zwischen sozialen Gruppen aufgefaßt wird [Panoff/Perrin 1982: 39]

Englisch: generalized exchange
Französisch: échange généralise

  © Lukas, Schindler, Stockinger 1993-11/10/97