Auslandsstipendien


Beihilfe für Auslandsstudium

Wann habe ich Anspruch auf Beihilfe für das Auslandsstudium?

Du beziehst Studienbeihilfe und

  • hast an den ersten Diplomprüfung abgeschlossen
  • planst ein mindestens einmonatiges, Auslandsstudium

Wichtig: Praktika im Ausland werden nicht gefördert!

Der Antrag muss Angaben über die voraussichtliche Dauer und das Programm des Studiums sowie eine Bestätigung des Vorsitzenden der Studienkommission, dass das geplante Auslandsstudium gleichwertig ist.

Beachte, dass für den Bezug der Beihilfe die Inskription im Inland Voraussetzung ist.

Wie erhalte ich Beihilfe für ein Auslandsstudium?

  1. Studienbeihilfe für ein Studium im Inland beantragen
  2. Antrag auf Beihilfe für ein Auslandsstudium inklusive Studienprogramm und Bestätigung über die Gleichwertigkeit des Auslandsstudiums bzw. über die Anfertigung der Dissertation bei der Studienbeihilfenbehörde einbringen
  3. Mit dem Bewilligungsbescheid werden die bis dahin fälligen Monatsraten angewiesen, die weitere Auszahlung erfolgt monatsweise
Nachweis des betriebenen Auslandsstudiums

Nach dem Ende des Auslandsstudiums unbedingt spätestens in der Antragsfrist des folgenden Semesters den Studienerfolgsnachweis zum Ausschluss der Rückzahlungsverpflichtung bei der Studienbeihilfenbehörde vorlegen.

Der Nachweis ist durch eine Bestätigung des zuständigen Organs der Bildungseinrichtung über abgelegte Auslandsprüfungen bzw. der Betreuer über erfolgreiche Arbeiten an der Dissertation zu erbringen. Bei einem Sokrates/Erasmus Studienprogramm musst du die Aufenthaltsbestätigung, den Studentenbericht und die Anerkennung des Studienerfolges rechtzeitig vorlegen.

Das Stundenausmaß des Leistungsnachweises beträgt bei einer Dauer

von bis zu 5 Monaten: 6 Semesterstunden
von 6 bis 10 Monaten: 12 Semesterstunden
von 11 bis 15 Monaten: 18 Semesterstunden
von 16 bis 20 Monaten: 24 Semesterstunden

Alternativ: Für jeden Monat des Auslandsstudiums mindestens drei ECTS-Anrechnungspunkte nachgewiesen werden.

Weitere Zuschüsse

Reisekostenzuschuss

Zusätzlich zur Beihilfe für das Auslandsstudium wird ein Zuschuss zu den erforderlichen Reisekosten ausbezahlt. Dieser richtet sich nach den Fahrtkosten zwischen dem Heimatort und dem Studienort im Ausland und wird ausbezahlt, ohne dass es eines eigenen Antrags bedarf.

Dieses richtet sich ähnlich wie bei der Studienbeihilfe nach deiner individuellen Situation. Auch hier werden Einkommen der Eltern, Familienstand und eigenes Einkommen zur Berechnung herangezogen. Alle wichtigen Bestimmungen findest du auf der Seite der Stipendienstelle.

Sprachstipendien

Sprachstipendien werden zur Finanzierung eines mindestens zwei Wochen dauernden Sprachkurses ausbezahlt, wenn dieser im Zusammenhang mit einem geförderten Auslandsstudium steht. Der Sprachkurs kann im Inland oder im Ausland belegt werden.

Kostenzuschuss für Sprachkurse

Es werden 80 Prozent der Kosten des für einen Auslandsaufenthaltes notwendigen Sprachkurses, höchstens aber 363,36 Euro, ersetzt.

Antrags- und Nachweisformulare (SB-AS1, SB-AS2)

https://www.stipendium.at/service/downloads/#c466

Mobilitätsstipendium

Seit dem Studienjahr 2008/09 ist es auch möglich, ein zur Gänze in den Staaten der EWR oder der Schweiz absolviertes Studium im Zuge eines Mobilitätsstipendiums gefördert zu bekommen.

Voraussetzungen

  • Die wichtigsten Voraussetzungen dafür sind:
  • Master- oder Doktorratsstudium wird an einer anerkannten Universität absolviert
  • Dem Auslandsstudium geht ein mind. 5-jähriger Aufenthalt in Österreich voraus.
  • Es wurde noch kein Studium abgeschlossen. Einzige Ausnahme ist ein anschließendes Masterstudium.
  • Es darf gleichzeitig kein Studium in Österreich betrieben oder sonstige Förderung nach dem Studienförderungsgesetz bezogen werden.
  • Soziale Förderungswürdigkeit
  • Einhaltung der Altersgrenze bei Studienbeginn
  • Günstiger Studienerfolg

Die Höhe orientiert sich an der Studienbeihilfe für auswärtig Studierende. Die Auszahlung erfolgt im Unterschied zur Studienbeihilfe jedoch im ersten Studienjahr erst nach Vorliegen eines Studienerfolges im Ausmaß von 15 ECTS. Ab dem zweiten Studienjahr muss beim Ansuchen ein günstiger Studienerfolg von 30 ECTS aus dem bisherigen Studium nachgewiesen werden. Förderungen und Darlehen zu Ausbildungszwecken werden bei der Berechnung des Mobilitätsstipendiums angerechnet.

Wo beantrage ich das Mobilitätsstipendium?

Dein Mobilitätsstipendium beantragst du bei jener Stipendienstelle, in deren Sprengel du zuletzt gewohnt hast. Beantragt werden kann das Stipendium bereits ab dem 1. März jenes Jahres, in dem das Studienjahr deines Auslandsstudiums beginnt bis zum 31. Juli des Jahres, in dem das Studienjahr endet.