alumni.ksa
Verein der Absolventinnen und Absolventen
der Kultur- und Sozialanthropologie der Uni Wien

ASSA Journal 1/2008, ISSN 1815-3704

Lisbeth Hesse

Fremdwahrnehmung im Tourismus oder: Reisen in Nahost und was man davon hat...

Download pdf

Abstract

Die öffentliche Berichterstattung über konfliktreiche Ereignisse im Nahen Osten sowie histo-risch verankerte Stereotypen hinterlassen im Einzelnen häufig eine verzerrte Wahrnehmung der fremden Kultur und können ein Hindernis für interkulturellen Dialog darstellen. Inwieweit das Reisen, als Möglichkeit mit der fremden Kultur an Ort und Stelle in Kontakt zu treten, interkulturelles Verstehen, im Sinne der Widerlegung von Klischees und Vorurteilen, fördert, ist in der Tourismusforschung ein umstrittenes Thema. Basierend auf einer empirischen Stu-die zur Fremdwahrnehmung von TouristInnen wird dieser Frage im vorliegenden Artikel nachgegangen. Es wird veranschaulicht, wie TouristInnen im Nahen Osten die fremde Kultur wahrnehmen, worauf sie ihr Augenmerk legen, wie sie das Wahrgenommene interpretieren und im weiteren Sinn, welchen "Wert" sie aus solch einer Reise schöpfen.

Keywords: Tourismus, Naher Osten, interkulturelle Kommunikation, Orientalismus, Othering

English abstract

The daily news which regularly provide information about conflicts and acts of violence in the Middle East as well as certain stereotypes and clichés often generate a distorted impression and a wrong image of the foreign culture which may constitute a barrier for intercultural communication. The assumption that travelling, as an opportunity to get in touch with a for-eign culture, is a succesful way to enhance intercultural understanding is a highly controver-sial topic in the study of tourism. Based on empirical research on how the foreign culture is perceived, this topic shall be discussed. It shall be illustrated how tourists perceive the foreign culture, where they focus on and further which benefit they draw from such a journey.

Keywords: tourism, intercultural communication, orientalism, othering

Zu zitieren als

Hesse, Lisbeth 2008: Fremdwahrnehmung im Tourismus oder: Reisen in Nahost und was man davon hat... In: Austrian Studies in Social Anthropology, Journal 1/2008, 19p. URL: [AUS DER BROWSERZEILE ÜBERNEHMEN]. Zugriff: TT.MM.JJJJ.

Lebenslauf

Lisbeth Hesse, Mag. phil., geboren 1982 in Oberösterreich, Studium der Ethnologie, Kultur- und Sozialanthropologie mit den Schwerpunkten Orientalistik und Internationale Entwicklung an der Universität Wien; Übersetzer- und Dolmetscherausbildung am Zentrum für Translati-onswissenschaft; Weitere Tätigkeiten: Sprachunterricht, Redaktions- und Lektoratstätigkeiten.

Lisbeth Hesse, Mag. phil., born 1982 in Upper Austria, studied Social and Cultural Anthro-pology focusing on Middle Eastern and development studies at the University of Vienna. Cur-rent tasks: translation studies, language lessons, editorship.

Kontakt (2008): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(c) alumni.ksa 2000-2015 || Impressum