Skip to main content

Schwarzgelb (1917)

Bibliografie

Autor: Hermann Bahr
Titel: Schwarzgelb
Ort: Berlin
Verlag: S. Fischer
Jahr: 1917
Seiten: 216
Aufl.: 1.-4. Tsd.
Anm.: Widmung: "Dem großen Österreicher Richard von Kralik. Salzburg, Weihnachten 1916."

Erstdrucke

Bahrs Tätigkeit in den Kriegsjahren, mit seiner Propaganda für Österreich und Deutschtum, ist zeitbestimmt durch das Fehlen eines zentralen Publikationsorgans. Ist die jahrelange Verbundenheit an S. Fischer noch insofern präsent, dass Die neue Rundschau zumindest drei der Texte als erste veröffentlichte, so gibt es bei den anderen keinen verbindenden Faden. Deutlich ist, dass ein Teil der Texte auf Vorträgen beruhen, es zu einer engeren Verflechtung zwischen den beiden Medien kommt. Auf die Verschiebung, die damit einher geht, macht er auf Seite 175 aufmerksam. Überhaupt ist der letzte Artikel "Randgespräch" eine Besonderheit, indem er eine Reflexion innerhalb des Buches zu den Texten des Buches bietet (darunter eine lange Replik Pernerstorfers auf "Böhmen").

Die Druckproduktion ist, vermutlich kriegsbedingt, etwas aus der Ordnung: Denn die Widmung des Buches ist mit "Weihnachten 1916" datiert, die letzten Texte erschienen aber in den ersten Monaten 1917 in Zeitungsorganen. Als Vermutung sei ausgesprochen, dass das einerseits durch die Verkettung mit den Vorträgen erklärbar wäre (die Texte liegen vor), andererseits, dass die Texte nunmehr gleichzeitig an den Verlag Fischer und die Zeitungsredaktionen gingen.

9-29 Deutschland und Österreich.
Variante als "Ein Vortrag Hermann Bahrs in München. Über Deutschland und Österreich" in: Neues Wiener Journal, 25.2.1916, 6-7
Dieselbe in: National-Zeitung, Berlin, 69 (1916) #50, 2-3. (29.2.1916)
Die neue Rundschau, 27 (1916) #6 (Juni), 826-835
30-45 Das österreichische Wunder.
Als "Die Zukunft Österreichs" in: Die Tat, Jena, 7 (1915) #1 (April), 45-49.
Der Kunstfreund, Berlin, 2 (1915) #7 (April), 200-204.
Münchner Neueste Nachrichten, 68 (1915) #184, 2. (11.4.1915)
Breslauer Morgen-Zeitung, (1915) #98, Erste Beilage, 2. (11.4.1915)
Die Lese, 1915
Das österreichische Wunder. Einladung nach Salzburg. Stuttgart: Die Lese [1915]
46-77 Österreich.
Als "Österreichisch" in: Die neue Rundschau, 26 (1915) #2, 916-933.
Zwei Absätze in: Das große Jahr 1914-1915. Almanach des S. Fischer-Verlags. Berlin: S. Fischer 1915, 69-73
79-100 Die Länder. 1. Böhmen
Variante in: Berliner Tageblatt, 45 (1916) #479, Abend-Ausgabe, 2-3. (18.9.1916)
Die neue Rundschau, 27 (1916) #1, 36-49
101-105 Die Länder. 2. Salzburg. (Zum hundertsten Jahrestag seiner Vereinigung mit Österreich)
Als "Nach hundert Jahren" in: Salzburger Chronik, 52 (1916) #98, 1. (30.4.1916)
106-113 Der Österreicher.
Wieland, 1 (1915) #37, 3-6. (10.12.1915)
114-118 Wien und Berlin. 1. Merk's Wien
Als "Zukunft" in: Neues Wiener Journal, 24 (1916) #7963, 8. (1.1.1916)
118-125 Wien und Berlin. 2. Merk's Berlin
Als "Österreichische Antwort. Ein Brief nach Berlin" in: Neues Wiener Journal, 24 (1916) #8075, 7-8. (23.4.1916)
125-130 Wien und Berlin. 3. Merkt's alle beide
Als "Dienet einander!" in: Neues Wiener Journal, 24 (1916) #8123, 7-8. (11.6.1916)
131-168 Die "Ideen von 1914".
Vortragsmitschrift? in: Grazer Volksblatt, 49 (1916) #851, 5-6. (10.12.1916)
Als "Ideen von 1914" in: Hochland, 14 (1917) #Januar, 431-448.
169-173 Kaiser Karl. Hochland, 14 (1917) #Februar, 565-567
Nachdruck davon in: Salzburger Chronik, 53 (1917) #32, 3-4. (10.2.1917)
174-216 Randgespräch.

Alle Artikel verifiziert, Mai 2011.

Rezensionen

Im Archiv ab dem 20. April 1917.
Donauland, #5, Juni 1917.

Inhaltsverzeichnis

Seiten Inhalt
9-29 Deutschland und Österreich.
30-45 Das österreichische Wunder.
46-77 Österreich.
79-100 Die Länder. 1. Böhmen
101-105 Die Länder. 2. Salzburg. (Zum hundertsten Jahrestag seiner Vereinigung mit Österreich)
106-113 Der Österreicher.
114-118 Wien und Berlin. 1. Merk's Wien
118-125 Wien und Berlin. 2. Merk's Berlin
125-130 Wien und Berlin. 3. Merkt's alle beide
131-168 Die "Ideen von 1914".
169-173 Kaiser Karl.
174-216 Randgespräch.

Digitalisate

ANNO
Archive.org