Skip to main content

Bescherung



Einundzwanzig Kinder wurden dem allverehrten Dichter Hermann Bahr von den deutschen Theaterdirektoren unter den Weihnachtsbaum gelegt. Es waren viele Mißgeburten darunter.


(Zeichnung von O. Gulbransson)
Simplicissimus, 15 (1911) #42, 722. [Quelle]