Skip to main content

Die sogenannte "historische" Schule der Nationalökonomie

TitelDie sogenannte "historische" Schule der Nationalökonomie
Publication TypeBuchabschnitt
Jahr1890
AutorBahr, Hermann
HaupttitelZur Kritik der Moderne
Seite114–120
VerlagVerlags-Magazin (J. Schabelitz)
ErscheinungsortZürich
TypBuchtext
Inhalt

Bahr stellt die historische Schule Gustav Schmollers der analytischen Nationalökonomie Karl Mengers gegenüber und betont, dass diesen beiden Bewegungen trotz heftiger rhetorischen Kontroversen zentrale methodische Aspekte gemein seien.

Incipit

In Deutschland ist seit einiger Zeit unter den akademischen Lehrern der Nationalökonomie eine heftige Fehde über Fragen der Methode entbrannt. Induktiv oder deduktiv, exakt-historisch oder abstrakt-dogmatisch – das sind die Schlagworte, die der Kampf herüber und hinüber schleudert. Die herrschende Schule ist jedenfalls die sogenannte „historische“. Jene Schule des deskriptiven Verfahrens, die mit Roschers „Grundriß zu Vorlesungen über die Staatswirtschaft nach geschichtlicher Methode“ (Göttingen 1843) begann und ihre ausgiebigste Förderung durch Hildebrands „Nationalökonomie der Gegenwart und Zukunft“ (1848) und Knies’ „Politische Ökonomie vom Standpunkte der geschichtlichen Methode“ (1853) erfuhr. Sie sitzt heute in der Wissenschaft obenan, spielt die erste Geige in der akademischen Fachlitteratur, hält alle Katheder besetzt, weist jeden Andersgläubigen unduldsam zurück und zieht in Muße die letzten Konsequenzen ihres konstituierenden Prinzips. Über die Roscher und Knies ist sie längst weit hinausgeschritten. Ja, das heißspornige, jüngere Geschlecht, das sich heute vornehmlich um Gustav Schmoller schaart, ist undankbar genug, diese seine eigentlichen Väter geradezu zu verleugnen, auch sie mit verachtender Geberde kurzab zu den „Dogmatischen Köpfen“ zu werfen.

Alt. Periodikum

Als "Die Bedeutung der sogenannten "historischen" Schule der National-Ökonomie" in: Deutsche Worte, Wien, 6 (1886) #2 (Februar), 71-76

URL

http://www.univie.ac.at/bahr/sites/all/ks/1-zur-kritik.pdf

PersonenBopp, Franz (1791-1867)| Conrad, Michael Georg (1846-1927)| Darwin, Charles (1809-1882)| Dietzel, Heinrich (1857-1935)| Engels, Friedrich (1820-1895)| Grimm, Jacob (1785-1863)| Grimm, Wilhelm (1786-1859)| Hegel, Georg Wilhelm Friedrich (1770-1831)| Heraklit (um 520-um 460 v. Chr.)| Hildebrand, Bruno (1812-1878)| Hugo, Victor (1802-1885)| Humboldt, Wilhelm von (1767-1835)| Jäger, Gustav (1832-1916)| Knies, Karl (1821-1898)| Lamarck, Jean-Baptiste Pierre Antoine de Monet de (1744- 1829)| Leser, Emanuel (1849-1914)| Luther, Martin (1483-1546)| Marx, Karl (1818-1883)| Menger von Wolfesgrün, Karl (1840-1921)| Niebuhr, Barthold Georg (1776- 1831)| Ricardo, David (1772-1823)| Ritter, Carl (1779-1859)| Rodbertus, Johann Karl (1805-1875)| Roscher, Wilhelm (1817-1894)| Savigny, Friedrich Carl von (1779-1861)| Schmoller, Gustav von (1838-1917)| Smith, Adam (1723-1790)| Stahl, Friedrich Julius (1802-1861)
Auswertung√ Überprüft ⊕ Personenindex erstellt