Skip to main content

Sturm und Drang. ("Die Kindermörderin", ein Trauerspiel von Heinrich Leopold Wagner. Zum ersten Mal aufgeführt durch den Musik- und Theaterverein "Sezession" im Beatrixsaal am 27. August 1904)

TitelSturm und Drang. ("Die Kindermörderin", ein Trauerspiel von Heinrich Leopold Wagner. Zum ersten Mal aufgeführt durch den Musik- und Theaterverein "Sezession" im Beatrixsaal am 27. August 1904)
Publication TypeArtikel
Jahr1904
AutorBahr, Hermann
HaupttitelNeues Wiener Tagblatt
Jg. (Band)38
#238
Seite3–5
Erscheinungstag28.8.1904
Inhalt

Bahr versucht die Nachwirkung der Epoche des "Sturm und Drangs" auf die gegenwärtige Literatur zu skizzieren.

Incipit

In einer Geschichte der deutschen Literatur, die noch immer gern jungen Leuten zu Weihnachten geschenkt wird, steht

Anmerkung

Zur Kontroverse um einen gestrichenen und letztlich wieder restituierten Satz siehe Bahr: Tagebücher, Skizzenbücher, Notizhefte, IV, 269-270.

URL

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=nwg

NachdruckGlossen, 414-422
PersonenEdel, Schauspieler| Enrici, Schauspielerin| Forst, Schauspieler| Goethe, Johann Wolfgang (1749–1832)| Hartleben, Otto Erich (1864–1905)| Hebbel, Friedrich (1813–1863)| Klinger, Friedrich Maximilian (1752–1831)| Laclos, Pierre-Ambroise-François Choderlos de (1741–1803)| Langkammer, Margarete (1866–1922)| Lenz, Jakob Michael Reinhold (1751–1792)| Ludwig, Otto (1813–1865)| Schiller, Friedrich (1759–1805)| Shakespeare, William (1564–1616)| Sudermann, Hermann (1857–1928)| Tellheim, Gustav (1874–1961)| Wagner, Heinrich Leopold (1747–1779)| Werther, Schauspielerin
Auswertung√ Überprüft ⊕ Personenindex erstellt