Skip to main content

Das schwache Geschlecht. (Schauspiel in vier Akten von Marcel Prévost, deutsch von Siegmund Lautenburg. Zum erstenmal aufgeführt im Burgtheater am 22. Februar 1906)

TitelDas schwache Geschlecht. (Schauspiel in vier Akten von Marcel Prévost, deutsch von Siegmund Lautenburg. Zum erstenmal aufgeführt im Burgtheater am 22. Februar 1906)
Publication TypeArtikel
Jahr1906
AutorBahr, Hermann
HaupttitelÖsterreichische Volks-Zeitung
Jg. (Band)52
#54
Seite7
Erscheinungstag24.2.1906
Inhalt

Bahr ist nunmehr gleichmütiger als ins seiner ersten Reaktion auf das Stück am Vortag und begreift, wie es zustande kam, daß er "am liebsten meinen Gucker auf die Bühne geworfen und beide Finger pfeifend in den Mund gesteckt hätte. Ich tat es nicht, weil man feig ist. Obwohl ich weiß, wie ungesund es ist, sich zu beherrschen, anstatt 'abzureagieren'. Siehe Freud, auf den man sich nur halt leider bei der Polizei nicht berufen kann." Französische Autoren, findet er, haben bis sie dreißig sind, Talent, dann lernen sie, dass man auch ohne auskommt.

Incipit

Aber am anderen Tage lacht man sich selbst aus.

Besprochen"La plus faible (Das schwache Geschlecht)" von Marcel Prévost
PersonenFreud, Sigmund (1856–1939)| Kainz, Josef (1858–1910)| Korff, Arnold (1870–1944)| Lautenburg, Sigmund (1851–1918)| Prévost, Marcel d.i. Eugène Marcel (1862–1941)| Schlenther, Paul (1854–1916)| Stendhal d.i. Marie-Henri Beyle (1783–1842)| Treßler, Otto (1871–1965)| Wedekind, Frank (1864–1918)
Auswertung√ Überprüft ⊕ Personenindex erstellt