Skip to main content

Die Unsicherheit in Österreich. An einen neuen Abgeordneten

TitelDie Unsicherheit in Österreich. An einen neuen Abgeordneten
Publication TypeBuchabschnitt
Jahr1908
AutorBahr, Hermann
HaupttitelBuch der Jugend
Seite125–130
VerlagH. Heller
ErscheinungsortWien und Leipzig
TypBuchtext
Inhalt

Bahr richtet einen offenen Brief an den neuen Abgeordneten Josef Redlich (ohne dessen Namen zu nennen) und prangert eine Gesetzgebung an, die Gesetze nur vage umreisst, und es der Willkür der Exekutive überlässt, zu entscheiden, ob, wie, wann und für wen sie nun gelten.

Incipit

Da Sie jetzt, lieber Freund, zu den Erwählten gehören und ein Mächtiger sind, will ich nicht hinter den anderen zurückstehen. Alle laufen Ihnen jetzt mit Bitten nach: der um ein Amt, der um ein gutes Wort beim Minister, der für seine Tante, die von einer Trafik träumt.

URL

http://www.univie.ac.at/bahr/sites/all/ks/10-jugend.pdf

DruckeNeue Freie Presse, (1907) #15377, Morgenblatt, 1–2. (14.6.1907)
PersonenBahr, Alois (1834–1898)| Hebbel, Friedrich (1813–1863)| Koerber, Ernest von (1850–1919)| Kuh, Emil (1828–1876)| Ludwig II. von Bayern (1845–1886)| Machiavelli, Niccolò (1469–1527)| Redlich, Josef (1869–1936)| Saar, Ferdinand von (1833–1906)
Auswertung√ Überprüft ⊕ Personenindex erstellt