Skip to main content

Die Mozartstadt

TitelDie Mozartstadt
Publication TypeArtikel
Jahr1914
AutorBahr, Hermann
HaupttitelMusica Divina
Jg. (Band)2
#8/9 (August/September)
Seite303–306
Inhalt

Bahr beginnt mit der These, dass Salzburg auch ohne Mozart wie Mozart klingen würde, dass er viel von der Stadt aufgenommen habe, um dann auf das Mozarteum einzugehen, das endlich eine echte Mozart-Forschung in Angriff nehmen solle.

Incipit

Salzburg ist stolz darauf, die Mozartstadt zu heißen. Mit welchem Recht aber eigentlich?

Anmerkung

Die Herausgeber haben die Bemerkung Bahrs, das heutige Verständnis Mozarts "verdanken wir Mahler und Mottl" mit dieser Fußnote kommentiert: "Die persönliche Meinung des hochgeschätzten Verfassers betreffs Mahlers und Mottls nebst der späteren Bemerkung über Richard Strauß dürfte manchen Leser überraschen. Wir unsererseits erblicken in der hier zum Ausdruck gebrachten tief innerlichen Überzeugung ein neues Stück Bahrschrer Eigenart, das genau besehen werden will. – Die Red."

PersonenBeethoven, Ludwig van (1770–1827)| Goethe, Johann Wolfgang (1749–1832)| Kierkegaard, Søren (1813–1855)| Mahler, Gustav (1860–1911)| Mottl, Felix| Mozart, Wolfgang Amadeus (1756–1791)| Riegl, Alois (1858–1905)| Saint-Fox, Georges| Schurig, Artur| Stendhal d.i. Marie-Henri Beyle (1783–1842)| Strauss, Richard (1864–1949)| Wyzewa, Téodor de (1863–1917)
Auswertung√ Überprüft ⊕ Personenindex erstellt