Skip to main content

Derivate aus dem Berliner Tageblatt

Hans Joachim Heerde

Hans-Joachim Heerde, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Kritischen Robert Walser-Ausgabe (Universität Basel/Zürich), hat bei den Recherchen nach Erstdrucken von Robert Walser-Texten in Zeitungen und Zeitschriften freundlicherweise auch Daten zu Texten von und über Hermann Bahr erfasst und unserem Projekt zur Verfügung gestellt. Diese sind in die Artikeldatenbank aufgenommen, Rezensionen von Büchern Bahrs in den jeweils betreffenden Anmerkungen erwähnt. Zusätzliche Fundstücke sind hier aufgelistet. Dabei handelt es sich um Rohdaten, die nicht bibliografisch aufbereitet wurden.

Berliner Tageblatt

1905 (34. Jg.)
  • o.V.: Hermann Bahr und das Zentrum (Meldung über „wütende Angriffe“ der „Germania“ gegen den Münchner Intendanten v. Scheidl, weil er den „Anarchisten“ Bahr zum Leiter des kgl. Schauspielhauses berufen hat). In: Berliner Tageblatt, Fr, 15.12.1905 (Morgen-Ausg.),Nr. 637, 34. Jg., S. 3
  • o.V.: Hermann Bahr und die Münchner Hofbühne. In: Berliner Tageblatt, Sa, 30.12.1905, Nr. 662, 34. Jg., S. 2
1906 (35. Jg.)
  • Rubrik: Theaterchronik, [o.V.]: Meldung, dass Hermann Bahr, nach Lösung seiner „Beziehung mit München“, eine ähnliche Stelle in Berlin antreten wird. Gemeint ist die Leitung des Deutschen Theaters ebenda. In: Berliner Tageblatt, Samstag, 17.03.1906 (Morgen-Ausg.), Nr. 139, 35. Jg., S. 2
  • oV.: Rezension über einen „Einakterabend im Wiener Burgtheater“. Darin auch Besprechung von Bahrs „Der arme Narr“. In: Berliner Tageblatt, Montag, 3.12.1906,Nr. 614,35. Jg., S. 2
1907 (36. Jg.)
  • Mitteilung über Lesung Hermann Bahrs im Salon Cassirer; u. a. „Wirkung der Ferne“, „Hunde Schurl“ und „Der Garten. In: Berliner Tageblatt, Freitag, 01.11.1907, 36. Jg., Nr. 556, S. 3
  • Meldung über die Verleihung des „Bauernfeld-Preises“ an Wilhelm Raabe. Darin Nennung vorangegangener Preisträger; u.a. 1904 Hermann Bahr. In: Berliner Tageblatt, Freitag, 08.11.1907, 36. Jg., Nr. 570, S. 2-3
  • Meldung über Lesung Hermann Bahrs am Abend des 12.11.1907 im Oberlichtsaal der Berliner Philharmonie; u.a. mit "Krambambuli" (Ebner-Eschenbach), "Totenschweigen" (Schnitzler), "Referenzen" (Rauol Auernheimer). In: Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), Mittwoch, 13.11.1907, 36. Jg., Nr. 578, S. 3
  • Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), Freitag, 13.11.1907, 36. Jg., Nr. 583, S. 3: Meldung über Aufführung von drei Einaktern Bahrs am Hamburger Thaliatheater
  • Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), Mittwoch, 11.12.1907, 36. Jg., Nr. 628, S. 2: F.E.: „Die gelbe Nachtigall“ von Bahr. Erstaufführung im Lessing-Theater (Rezension)
1908 (37. Jg.)
  • Die Ausländer in Berlin. Die Oesterreicher. Darin Erwähnung von Hermann Bahr, der jetzt in Berlin lebt und dessen Namen man auf zahlreichen Theaterzetteln lesen kann (Abstract aus dem Gedächtnis!). In: Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), Freitag, 15.05.1908, Nr. 247, 37. Jg., S. 1:
  • Hermann Bahr hat einen Wiener Roman vollendet, der den Titel „Die Rahl“ führt. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine Frauengestalt, um die sich allerhand fragwürdige Typen aus der Wiener Gesellschaft und aus den Kreisen der Kunst gruppieren. Mit diesem Roman beginnt Hermann Bahr einen Zyklus von Romanen, in denen eine Bild des gesamten neuen Oesterreichs gezeigt werden soll, und die der Verlag S. Fischer, Berlin, erworben hat. In: Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), Sonnabend, 20.06.1908, Nr. 309, 37. Jg., S. 3.
  • Meldung über die Gründung der „Genossenschaft Deutscher Schriftsteller“, in der u. a. Hermann Bahr die „Werke junger Künstler“ prüfen, begutachten, „dann die Arbeiten mit dem Gutachten der Ehrenlektoren veröffentlichen oder dramatische Werke bei Theatern vermitteln“ will. In: Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), Montag, 26.10.1908, Nr. 547, 37. Jg., S. 2-3
1909 (38. Jg.)
  • Berliner Tageblatt Nr. 108, Mo., 01.03.1909 (Montags-Ausgabe), S. 3: Fritz Engel. Ein Brief an Hermann Bahr
  • Meldung über eine Depesche Hermann Bahrs an d’Annunzio, worin sich Bahr über das Aufführungsverbot von d’Annunzio Tragödie „La Nave“ in Triest entrüstet. In: Berliner Tageblatt Nr. 281, 06.06.1909 (Sonntags-Ausgabe)
  • Mitteilung über Zensurverbot der Aufführung von H. B.s politisch-satirischer Revue (keine Titelangabe!) in Wien wegen Anspielung auf die „christlich-soziale Majorität im Gemeinderat und auf die freie Schule“. In: Berliner Tageblatt v. 20.10.1909, (Abend-Ausg.), Nr. 534, S. 3
1910 (39. Jg.)
  • [o.V.]: Meldung: Zehnmal Bahrs „Kinder“ [= Neben den neun Bühnen wird auch das fürstliche Theater in Gera Bahrs neue Komödie aufführen]. In: Berliner Tageblatt Nr. 477, Dienstag, 20.09.1910, (Morgen-Ausgabe), S. 3
  • [o.V.]: Meldung: Bahrs „Kinder“ auch in Amerika [= Aufführung im New Yorker Neuen Theater]. In: Berliner Tageblatt Nr. 510, Freitag, 07.10.1910, (Abend-Ausgabe), S. 2
  • [o.V.]: Meldung: Hermann Bahrs „Kinder“. [Headlines aus allen deutschen Städten, in denen H.B.s „Kinder“ UA hatten]. In: Berliner Tageblatt Nr. 652, Samstag, 24.12.1910 (Morgen-Ausgabe), S. 2-3
1911 (40. Jg.)
  • [o. V.]: Meldung: „Eine Aktion für Wedekind“ [Aufruf gegen Wedekinds „systematische Verdrängung aus der Öffentlichkeit“; unterzeichnet u.a. von Hermann Bahr, Heinrich u. Thomas Mann, Arthur Schnitzler, Alfred Kerr, Richard Strauß u.a.].In: Berliner Tageblatt Nr. 287 v. 8.6.1911 (Abend-Ausg.), S. 3
  • [o. V.] Ergänzung zum Aufruf: Unterzeichner betonen, dass es sich um eine ideelle und nicht um eine materielle Unterstützung handelt. In: Berliner Tageblatt Nr. 296 v. 13.06.1911 (Abend-Ausg.), S. 3
  • [o. V.] Meldung: Vortrag H. B.s vor dem Feministen-Verein Budapest. Thema: „Über die Frauenfrage“. In: Berliner Tageblatt Nr. 564 v. 4.11.1911 (Abend-Ausg.), S. 3

  • Kammersängerin Anna Bahr-Mildenberg: Strandfiguren vom Lido. In: Berliner Tageblatt Nr. 300 v. 15.6.1911 (Abend-Ausg.), S. 1-2 [Über Bahrs Frau]
  • Kammersängerin Anna Bahr-Mildenberg: Probezeit in Bayreuth. In: Berliner Tageblatt Nr. 346 v. 10.7.1911 (Abend-Ausg.), S. 1-2[Über Bahrs Frau]
1912 (41. Jg.)
  • (Telegramm unseres Korrespondenten [vielleicht Stefan Grossmann oder Felix Salten]) Die unsittlichen Bücher. Der Prozeß gegen den Wiener Buchhändler Stern. In: Berliner Tageblatt Nr. 268 v. 29.5.1912 (Morgen-Ausg.), S. 6
  • [Ludwig Barnays Antwort auf H. Bahrs Text „Bayreuth“ am 29.7.1912]
  • [Mitteilung H. Bahrs, dass er im Winter in mehreren dt. Städten Vorträge üben den „Parsifalschutz“ halten wird] In: Berliner Tageblatt, 41 (1912) #399, Abend-Ausgabe, 2. (7.8.1912)
  • [Die Zukunft des Parsifal > Längere Ausführungen zum Parsifal-Streit] In: Berliner Tageblatt Nr. 403 v. 9.8.1912 (Abend-Ausg.), S. 2
  • [Graf Hülsen: Bayreuth und die lex Parsifal. In: Berliner Tageblatt Nr. 405 v. 10.8.1912 (Abend-Ausg.), S. 1]
  • [Graf Seebach: Bayreuth und die lex Parsifal. In: Berliner Tageblatt Nr. 408 v. 12.8.1912 (Abend-Ausg.), S. 1]
  • [o.V.: Die politischen Aussichten einer lex Parsifal In: Berliner Tageblatt Nr. 411 v. 14.8.1912 (Morgen-Ausg.), S. 3]
  • [Robert Volkner: Bayreuth und die lex Parsifal. In: Berliner Tageblatt Nr. 412 v. 14.8.1912 (Abend-Ausg.), S. 3]
  • [Baron zu Puttlitz: Bayreuth und die lex Parsifal. In: Berliner Tageblatt Nr. 414 v. 15.8.1912 (Abend-Ausg.), S. 1]
  • [Frhr. v. Speidel: Bayreuth und die lex Parsifal. In: Berliner Tageblatt Nr. 423 v. 15.8.1912 (Abend-Ausg.), S. 3]
  • [Meldung] Zur Frage des „Parsifal“-Schutzes. In: Berliner Tageblatt Nr. 482 v. 21.9.1912 (Morgen-Ausg.), S. 3]
  • [Meldung] H. B. beginnt mit der Niederschrift seiner Memoiren. In: Berliner Tageblatt Nr. 535 v. 19.10.1912 (Abend-Ausg.), S. 2]
  • Fritz Engel: Hermann Bahrs „Prinzip“. Aufführung im Hamburger Deutschen Schauspielhaus. In: Berliner Tageblatt Nr. 538 v. 21.10.1912 (Abend-Ausg.), S. 2]
  • [Meldung] BT relativiert seine Meldung vom H. B. 19.10.1912 betreffs des Beginns der Niederschrift der Memoiren H.B.s: Es würde noch eine Weile dauern, bis H.B.s Memoiren vorliegen würden. Zur Zeit schreibt er an seinem neuen grossen Roman „Die Räuber“ und einem neuen Schauspiel. In: Berliner Tageblatt Nr. 583 v. 14.11.1912 (Abend-Ausg.), S. 3]
1913 (42. Jg.)
  • [Rezension] F.E.: Hermann Bahrs „Prinzip“. Aufführung im Lessingtheater. In: Berliner Tageblatt Nr. 33 v. 19.01.1913, (Morgen-Ausg.), S. 2
  • [Meldung] Prozeß gegen Hermann Bahr (= Klage von Gabor Steiner gegen HB auf Rückzahlung von 7000 Kronen). In: Berliner Tageblatt Nr. 95 v. 21.02.1913, (Abend-Ausg.), S. 2
  • Stefan Grossmann: Hermann Bahr als Jubelgreis. In: Berliner Tageblatt Nr. 178 v. 09.04.1913, (Abend-Ausg.), S. 2
  • [Meldung] H.B. schließt sein neues dramatisches Werk ab, das zu seinem 50. Geburtstag uraufgeführt werden soll. In: Berliner Tageblatt Nr. 208 v. 24.04.1913, (Abend-Ausg.), S. 2
  • [Meldung] „Für, über und von Bahr“ (Zum 50. Geb. von Bahr; abgeduckt die Einleitung aus Willy Handl: „Das Hermann Bahr Buch). In: Berliner Tageblatt Nr. 327 v. 01.07.1913, (Morgen-Ausg.), 1. Beiblatt, S. 2
  • [Meldung] H. B.s neues Lustspiel „Das Phnatom“ wirdam 4.12.1913 im Hoftheater Darmstat uraufgeführt. Der Dichter befindet sich z.Z. auf einer Vortragsreise, wird aber der Vorstellung in Darmstadt beiwohnen. In: Berliner Tageblatt Nr. 596 v. 24.11.1913, (Morgen-Ausg. für Berlin und Umgebung), S. 2
  • [Rezension] Paul Wittko: „Der neueste Hermann Bahr. „Das Phantom“. Uraufführung im Stuttgarter Schauspielhaus.[Darunter die Meldung] Über die Uraufführung im Hoftheater Darmstadt.In: Berliner Tageblatt Nr. 618 v. 5.12.1913, (Abend-Ausg. für Berlin und Umgebung), S. 3
  • [Rezension] „Hermann Bahr und Max Burckhard“. Erinnerungen an Max Burckhard, S. Fischer [Darin viel H.B.] In: Berliner Tageblatt Nr. [zwischen Nr. 619 und Nr. 625] v. zwischen 6.12.1913 und 9.12.1913 [Hab aus Schusslichkeit nicht die Erscheinungsdaten notiert – sorry!]
1914 (43. Jg.)
  • [Rezension] Paul Schlenther: Deutsches Künstlertheater. „Das Phantom“. Komödie in 3 Akten von Hermann Bahr. In: Berliner Tageblatt Nr. 70 v. 8. 2. 1914 (Morgen-Ausg. für Berlin und Umgebung), [S. 2-3]
  • [Bericht] Hermann Bahr auf der französischen Bühne. In: Berliner Tageblatt Nr. 173 v. 04.04.1914 , (Abend-Ausg. für Berlin und Umgebung), S. 2
  • [Meldung] Neues Werk von Hermann Bahr. [Komödie in 4 Akten „Der Querulant“] In: Berliner Tageblatt Nr. 221 v. 02.05.1914 (Abend-Ausg. für Berlin und Umgebung), S. 2
  • [Rezension, o.V.] „Der Querulant“. Hermann Bahrs neue Komödie. In: Berliner Tageblatt Nr. 533 v. 20.10.1914 (Morgen-Ausg. für Berlin und Umgebung), S. 2-3
  • [Rez.] [F.E. = Fritz Engel?] Hermann Bahrs „Querulant“. Komödie in 4 Akten. Uraufführung im Lessingtheater. In: Berliner Tageblatt Nr. 594 v. 22.11.1914 (Morgen-Ausg.), [S. 2]
1915 (44. Jg.)
  • [Meldung] Hermann Bahrs „Das Prinzip“ wird in den Spielplan des Schiller-Theaters aufgenommen. In: Berliner Tageblatt Nr. 117 v. 5.3.1915 (Morgen-Ausg.), [S. 3]
1916 (45. Jg.)
  • [o. V.]: Meldung über die Aufführungen von H.B.s neuesten Schauspiel „Die Stimme“ in Düsseldorf, Darmstadt, Köln, Frankfurt/M. In: Berliner Tageblatt Nr. 537, Donnerstag, 19.10.1916, (Abend-Ausg.), [S. 3]
1917 (46. Jg.)
  • Mauthner, Fritz: „Vernunft und Wissenschaft“. Ein offener Brief an Hermann Bahr. In: Berliner Tageblatt Nr. 447, Sonntag, 02.09.1917 (Morgen-Ausgabe), 2. Beiblatt
  • [o. V.]: Meldung über die Aufführung des neuen Lustspiels „Der Augenblick“ in Hamburg, Darmstadt, Königsberg, Köln und Main. In: Berliner Tageblatt, Samstag, 24.11.1917, S. 2
1918 (47. Jg.)
  • [o. V.]: Meldung über Dementi Hermann Bahrs, dass er Direktor des Wiener Burgtheaters werden soll. In: Berliner Tageblatt Nr. 411, Dienstag, 15.08.1918 (Abend-Ausgabe), S. 3
  • [o.V.]: Meldung über „Bahr-Krise“ am Burgtheater wegen Personalquerelen (Rücktrittsgerüchte um H.B. und Max Devrient). In: Berliner Tageblatt Nr. 560, Freitag, 01.11.1918 (Abend-Ausgabe), S. 2
1919 (48. Jg.)
  • [Meldung] Angriff Karl Schönherrs auf H. B. (Auslöser: Feuilleton in „Neues Wiener Tagblatt“ vom 18.01.1919). In: Berliner Tageblatt Nr. 21 v. 19.01.1919 (Morgen-Ausgabe), S. 2
  • [Meldung] H. B. wird voraussichtlich am Ende der Spielzeit aus seiner dramaturgischen Tätigkeit am Burgtheater Wien ausscheiden. In: Berliner Tageblatt Nr. 70 v. 14.02.1919 (Morgen-Ausgabe), S. 2
1920 (49. Jg.)
  • [Rez.] Alfred Kerr: Heinrich Bahr: „Der Unmensch“. Kammerspielhaus. In: Berliner Tageblatt Nr. 76 v. 12.02.1920 (Morgen-Ausgabe), S. 2
  • [Meldung] Hermann Bahr, der „Pumperlgesunde“. In: Berliner Tageblatt Nr. 309 v. 03.07.1920 (Abend-Ausgabe), S. 2 (Bahr dementiert in einem Schreiben aus Salzburg Gerüchte, „er liege im Sterben“.)
1921 (50. Jg.)
  • [Rez.] J.K.: Anna Bahr-Mildenburg, Erinnerungen. In: Berliner Tageblatt, Nr. 320, 10.07.1921, Morgen-Ausgabe, 4. Beiblatt, Literarische Rundschau, S. 1-2
  • [Rez.] Charlotte Fraenkel-Eisner über Hermann Bahr, Essays, Inselverlag Leipzig. In: Berliner Tageblatt, Nr. 524, 13.11.1921, Morgen-Ausgabe, 4. Beiblatt, Literarische Rundschau, S. 2
1922 (51. Jg.)
  • [Rez.] Felix Langer: Hermann Bahr, Summula, Insel-Verlag Leipzig. In: Berliner Tageblatt, r. 248, 28.05.1922 (MA), 4. Beiblatt, Literarische Rundschau, [S. 1-2]
1923 (52. Jg.)
  • Hermann Bahr: Meine Berliner Zeit [Auszug aus H.B.s „Selbstbildnis“]. In: Berliner Tageblatt Nr. 284, 52. Jg., Dienstag, 19.06.1923 (Abend-Ausgabe), S. 2-3
  • Dr. Karl Zeiss: „Dem sechzigjährigen Hermann Bahr“ [Offener Brief anlässlich H.B.s 60jährigen Geburtstags]. In: Berliner Tageblatt Nr. 335, 52. Jg., Donnerstag, 19.07.1923 (Morgen-Ausgabe), S. 2
  • [Rez.] Fritz Engel: „Bildnisse und Selbstbildnis. Hermann Bahr, Selbstbildnis. S. Fischer, Berlin. In: Berliner Tageblatt (Ausgabe für Berlin), Nr. 341, 52. Jg., Sonntag, 22.07.1923 (Morgen-Ausgabe), 4. Beiblatt, Literarische Rundschau
  • Hermann Bahr: Monolog. In: Berliner Tageblatt Nr. 428, 52. Jg., Mittwoch, 12.09.1923 (Abend-Ausgabe), S. 2
  • [KurzRez.] K..r (= Kerr): Hermann Bahr: „Die Kinder“. Kammerspielhaus. In: Berliner Tageblatt Nr. 477, 52. Jg., Donnerstag, 11.10.1923 (Morgen-Ausgabe), S. 3
  • [Rez.] Kerr: Hermann Bahr: „Die Kinder“. Kammerspielhaus. In: Berliner Tageblatt Nr. 478, 52. Jg., Donnerstag, 11.10.1923 (Abend-Ausgabe), S. 2
  • K..r (= Kerr): Hermann Bahr: „Das Prinzip“. Theater am Kurfürstendamm. In: Berliner Tageblatt (Ausgabe für Berlin), Nr. 533, 52. Jg., Sonntag, 18.11.1923 (Abend-Ausgabe), S. 2 [KurzRez.]
  • Kerr: Hermann Bahr: „Das Prinzip“. Theater am Kurfürstendamm. In: Berliner Tageblatt (Ausgabe für Berlin), Nr. 535, 52. Jg., Dienstag, 20.11.1923 (Morgen-Ausgabe), S. 2 [Rez.]
  • Hermann Bahr: Genius. In: Berliner Tageblatt (Ausgabe für Berlin), Nr. 550, 52. Jg., Donnerstag, 29. 11. 1923 (Morgen-Ausgabe), S. 2
1934 (63. Jg.)
  • F.E.: Hermann Bahr † (großer Nachruf auf H.B.). In: Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe) v. 16.01.1934, Nr. 26, Beilage: Kunst und Unterhaltung