PUBLIKATIONEN

MONOGRAPHIEN

Neuerscheinung der überarbeiteten Habilitationsschrift

Marlen Bidwell-Steiner,

Das Grenzwesen Mensch. Vormoderne Naturphilosophie und Literatur im Dialog mit Postmoderner Gendertheorie.

Berlin/Boston: de Gruyter2017

(mimesis 65, ISBN 978-3-11-052182-)

Der Text stellt Körpervorstellungen der Spätrenaissance jenen der Gender Studies gegenüber, da diese historisch inkompatiblen Textkorpora signifikant ähnliche holistische Ansätze in medialen und epistemischen Zeitenwenden verfolgen.

In den ausgewählten naturphilosophischen Texten des 16. Jahrhunderts werden originäre Theorien zu Leiblichkeit verhandelt, die an eine mediterrane Tradition des Materialismus anknüpfen. Gemeinsam sind ihnen relationale Modelle von Natur und Kultur, was etwa eine ausgeklügelte Affektelehre dokumentiert. Wechselseitige Einflüsse zwischen Körper-innerem und Körperumgebung sind auch zentraler Forschungsgegenstand rezenter Gender Studies, die auf die Offenlegung der metaphorischen Verfasstheit wissenschaftlicher „Wahrheiten“ zielen.

Die Archäologie historischer Körpermodelle erschließt originäre Zugänge zu Konstruktionen des (männlichen) Subjektes. Da Geschlechterregime immer auf Ordnungen von Körper und Geist basieren, ist es unerlässlich, deren Wechselspiel mit technologischen, sozialen und kulturellen Paradigmen zu beleuchten. Deshalb wird auch die Verarbeitung philosophischer Körperkonzepte in wirkmächtigen literarischen Texten wie etwa der Celestina oder dem Orlando Furioso eingehend analysiert.

Schlagwort(e): Leib-Seele-Modelle; Embodimenttheorien; Travelling Concepts; Metaphernanalysen

Erhältlich bei

 

Monographie
Große Welt - Kleine Welt - Verkehrte Welt: Die philogyne Naturphilosophie der Renaissance-Denkerin Oliva Sabuco de Nantes y Barrera

Erstmals wird mit diesem Buch das naturphilosophische Werk Nueva Filosofía de la Naturaleza del Hombre (1587) von Oliva Sabuco de Nantes y Barrera einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dabei handelt es sich um einen nicht (mehr) kanonisierten, gleichwohl zehnmal wieder aufgelegten Text einer jungen Spanierin der Spätrenaissance, die mit viel Witz und Sachkenntnis patriarchale Doktrinen zum Leib-Seele-Problem demontiert.

Um das zu verdeutlichen, wurde eine zweifache Übersetzungsarbeit geleistet: einerseits die Übertragung eines wesentlichen Dialogs ins Deutsche; andererseits in einem ausführlichen Kommentar eine Translatio der Begriffs- und Gedankenwelt, in der sich der Text situiert.

Erhältlich bei

HERAUSGEBERINNENSCHAFTEN:

1.      Anna Babka/Marlen Bidwell-Steiner/Wolfgang Müller-Funk (eds.): Broken Narratives – Narrative im Bruch: Theoretische Positionen und Anwendungen. Vienna: University Press 2016;

2.      Marlen Bidwell-Steiner/Anna Babka: Obskure Differenzen: Psychoanalyse und Gender Studies. Gießen: Psychosozial-Verlag 2013;

3.    Marlen Bidwell-Steiner/Stefan Krammer: (Un)Doing Gender als gelebtes Unterrichtsprinzip. Sprache-Politik-Performanz. Vienna: Facultas 2010;

4.      Marlen Bidwell-Steiner/Veronika Zangl: Körperkonstruktionen und Geschlechtermetaphern. Zum Zusammenhang von Rhetorik und Embodiment: (Gendered Subjects, vol. 5). Innsbruck/Vienna/Bolzano: Studienverlag 2009;

5.      Marlen Bidwell-Steiner/Ursula Wagner: Freiheit & Geschlecht. Offene Beziehungen Prekäre Verhältnisse. (Gendered Subjects, vol. 4). Innsbruck/Vienna/Bolzano: Studienverlag 2008;

6.      Marlen Bidwell-Steiner/Karin S. Wozonig: A Canon of Our Own? Kanonkritik und Kanonbildung in den Gender Studies. (Gendered Subjects, vol. 3). Innsbruck/Vienna/Bolzano: Studienverlag 2006

7.      Marlen Bidwell-Steiner/Karin S. Wozonig: Gender & Generation  (Gendered Subjects, vol. 2). Innsbruck/Vienna/Bolzano: Studienverlag 2005;

8.      Marlen Bidwell-Steiner/Karin S. Wozonig: Die Kategorie Geschlecht im Streit der Disziplinen. (Gendered Subjects, vol. 1). Innsbruck/Vienna/Bolzano: Studienverlag 2005;

9.      Alice Pechriggl/Marlen Bidwell-Steiner: Brüche. Geschlecht. Gesellschaft. Gender Studies zwischen Ost und West. (Mat. zur Förderung v. Frauen i. d. Wissenschaft, vol. 16). Vienna 2003;

10.  Falko Daim/ Marlen Bidwell-Steiner/Sabine Kock: Gender? Gender! Geschlechterforschung an der Universität Wien. Vienna 2003;

11.  Wolfram Aichinger/Marlen Bidwell-Steiner et al.: The »Querelle des Femmes« in the Romania. Studies in Honour of Friederike Hassauer. Vienna: Turia & Kant 2002;

12.  Marlen Bidwell-Steiner/Wolfram Aichinger et al.: Streitpunkt Geschlecht. Historische Stationen der Querelle des Femmes in der Romania. Vienna: Turia & Kant 2001.

 

ARTIKEL:

 

1.      Der Brief: eine kleine Gattung mit großer Genderrelevanz. In: Eve-Marie Becker/Marie-Isabel Matthews-Schlinzig/Jörg Schuster/Jochen Strobel: Handbuch Brief. Berlin/Boston: Walter de Gruyter 2017 (invited/submitted);

2.      In the Quest for Beauty. Gender Trouble in the Orlando Furioso. In: Berthold Hub/Sergius Kodera (eds.): Iconology, Essays and Studies. Toronto: Centre for Reformation and Renaissance Studies 2017 (submitted/accepted, peer reviewed);

3.      Trauma und Tabu im Wien der Nachkriegszeit (Der Nachtportier, Regie: Liliana Cavani). In: Lily Gramatikov/Parfen Laszig (eds.): Sexualität(en) im Film. Heidelberg: Springer Verlag 2017, pp. 17-29;  

4.      Don Quijote trifft auf Orlando Furioso: poetische Anamorphosen und chiastische Verknüpfungen als Auftakt des modernen europäischen Romans In: Anna Babka/Marlen Bidwell-Steiner/Wolfgang Müller-Funk (eds.): Narrative im Bruch: Theoretische Positionen und Anwendungen. Vienna: University Press 2016, pp. 179-194 (peer reviewed);

5.      with Anna Babka and Wolfgang Müller-Funk: Einleitung. In: Anna Babka/Marlen Bidwell-Steiner/Wolfgang Müller-Funk (eds.): Narrative im Bruch: Theoretische Positionen und Anwendungen. Vienna: University Press 2016, pp. 7-19 (peer reviewed);

6.      ‚Mino/Tauromaquia’: Spurensuche eines Wiedergängers der spanischen Kultur. In: Jörg Türschmann/Matthias Hausmann (eds.): Das Groteske in der spanischen und latein-amerikanischen Literatur. Vienna: University Press 2016, pp. 149-164 (peer reviewed);

7.      Sex Acts in the Celestina: An Ars Combinatoria of Desire. In: Amyrose McCue Gill/Vanessa McCarthy (eds.): Sex Acts in the Early Modern World. Renaissance and Reformation Journal 2015, Renaissance and Reformation 38(4), 2015, pp. 121-144  (peer reviewed);

8.      Bespoke Spanish Passions: Calderon’s Medico de su honra Against the Backdrop of Early Modern Doctrines of Affect. In: Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit, 17 (4), 2013, pp. 433-452 (peer reviewed);

9.      with Anna Babka: Vorwort. In: Marlen Bidwell –Steiner/Anna Babka: Obskure Differenzen: Psychoanalyse und Gender Studies. Gießen: Psychosozial-Verlag 2013, pp. 7-13;

10.  with Anna Babka: Begriffe in Bewegung – Gender, Lesbian Phallus und Fantasy Echoes. In: Marlen Bidwell –Steiner/Anna Babka: Obskure Differenzen: Psychoanalyse und Gender Studies. Gießen: Psychosozial-Verlag 2013, pp. 239-269;

11.  Arguments about Female Deficiencies in Changing Discoursive Clothes: From the "Humournome" via the Genome to the "Hormonome". In: Stefanie Knauss/Theresa Wobbe/Giovanna Covi (eds.): Gendered Ways of Knowing in Science. Scope and Limitations. Trento: Fondazione Bruno Kessler Press 2012, pp. 109-133 (peer reviewed);

12.  Metabolisms of the Soul. The Physiology of Bernardino Telesio in Oliva Sabuco’s Nueva Filosofía de la Naturaleza del Hombre (1587). In: Manfred Horstmanshoff/Helen King/Claus Zittel:  Blood, Sweat and Tears. The Changing Concepts of Physiology from Antiquity into Early Modern Europe. Intersections, Volume 25, Leiden: Brill 2012, pp. 661-685 (peer reviewed);

13.  Verknotungen: Beim Sichten gerissener Fäden. In: Anna Babka/Daniela Finzi/Clemens Ruthner: Die Lust an der Kultur/Theorie. Vienna:  Turia + Kant 2012, pp. 183-190;

14.  Im Blickpunkt: Masken, Personen und andere Projektionen. In: Marina Rauchenbauer et al. (eds.): Inszenierung von „Weiblichkeit“. Zur Konstruktion von Körperbildern in der Kunst. Vienna: Löcker 2011, pp. 15-27;

15.  with Stefan Krammer: Un)Doing Gender: Einblicke. In: Marlen Bidwell-Steiner/Stefan Krammer (eds.):  (Un)Doing Gender als gelebtes Unterrichtsprinzip. Sprache-Politik-Performanz. Vienna: Facultas 2010, pp. 7-13;

16.  Macht Wort: Geschlecht? Diskurs- und metapherntheoretische Zugänge. In: Marlen Bidwell-Steiner/Stefan Krammer (eds.):  (Un)Doing Gender als gelebtes Unterrichtsprinzip. Sprache-Politik-Performanz. Vienna: Facultas 2010, pp. 37-43;

17.  with Stefan Krammer: Un)Doing Gender: Ausblicke. In: Marlen Bidwell-Steiner/Stefan Krammer (eds.): (Un)Doing Gender als gelebtes Unterrichtsprinzip. Sprache-Politik-Performanz. Vienna: Facultas 2010, pp. 179-187;

18.  Körperbilder und Körpertheorien:  Eine Einführung. In: Marlen Bidwell-Steiner/Veronika Zangl (eds.): Körperkonstruktionen und Geschlechtermetaphern: Zum Zusammenhang von Rhetorik und Embodiment. Innsbruck/Vienna/Bolzano: Studienverlag 2009, pp. 9-17;

19.  Kosmologie andersrum: Der Mundus femininus bei Oliva Sabuco de Nantes y Barrera. In:  Marlen Bidwell-Steiner/Veronika Zangl (eds.): Körperkonstruktionen und Geschlechtermetaphern: Zum Zusammenhang von Rhetorik und Embodiment. Innsbruck/Vienna/Bolzano: Studienverlag 2009 , pp. 149-167;

20.  Zur Befreiung sinnentfremdeter Worte. In: Marlen Bidwell-Steiner/Ursula Wagner (eds.): Freiheit und Geschlecht. Offene Beziehungen, Prekäre Verhältnisse. (Gendered Subjects, vol. 4). Innsbruck/Vienna/Bolzano: Studienverlag 2008, pp. 9-13;

21.  Kanonkritik zwischen Herrschaftsraum und geschütztem Raum. In: Marlen Bidwell-Steiner/Karin S. Wozonig (eds.): A Canon of Our Own? Kanonkritik und Kanonbildung in den Gender Studies. Innsbruck/Vienna/Bolzano: Studienverlag 2006, pp. 35-42;

22.  Der Zusammenhang von Geschlecht und Ordnung. In: Marlen Bidwell-Steiner/Karin S. Wozonig (eds.): Gender & Generation. Innsbruck/Vienna: Studienverlag 2005, pp. 7-10;

23.  Weibliche Anatomie zwischen Gebärmutter und 'frommer' Mutter: Metaphorische Relationen von Gesellschaftskörper und Geschlechtskörper bei Juan Huarte de San Juan und Oliva Sabuco de Nantes y Barrera. In: Zergliederungen - Anatomie und Wahrnehmung in der Frühen Neuzeit (Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit, Bd. 9, Heft 1/2). Frankfurt/Main 2005, pp. 189-204 (peer reviewed).

24.  Wagnis Interdisziplinarität. Referat Genderforschung an der Universität Wien. In: Information 2005. Zeitschrift der Plattform von Einrichtungen für Frauenförderung und Geschlechter-forschung an den österreichischen Universitäten (ISSN 1814-3660). Innsbruck 2005, pp. 6-7;

25.  Zur Disziplinierung von Geschlecht. In: Marlen Bidwell-Steiner/Karin Wozonig (eds.): Die Kategorie Geschlecht im Streit der Disziplinen. Innsbruck/Vienna/ Bolzano: Studienverlag 2005, pp. 7-11;

26.  with Elisabeth Grabner-Niel: Zur aktuellen Situation feministischer Wissenschaft und feministischer WissenschafterInnen an den österreichischen Universitäten. In: Eva Blimlinger/ Therese Garstenauer (eds.): Women/Gender Studies: Against All Odds. Dokumentation der 7. Österreichischen Wissenschafterinnentagung. Innsbruck/Vienna/Bolzano: Studienverlag 2005, pp. 105-111;

27.  with Sabine Kock: Gender... In: Falko Daim u.a. (Hg.): Gender? Gender! Geschlechterforschung an der Universität Wien. Vienna 2003

28.  Differenz in Fleisch und Blut. Die Limpieza de Sangre als Konstrukt sozialer Ausgrenzung von Konvertiten und Frauen. In: Gisela Engel/Katja Kailer (eds.): “Kolonisierungen und Kolonisationen” [= Salecina-Beiträge zur Gesellschafts- und Kulturkritik, vol. 4]. Berlin: Trafo 2003, pp. 87-101;

29.  Die lange Weile des Goldenen Zeitalters (II): Mythos.Epochen.Diskurs. - Parameter nationaler Sinnstiftung. In: Renate Dürr et al. (eds.): Eigene und fremde Frühe Neuzeiten. Genese und Geltung eines Epochenbegriffs. München: Oldenbourg 2003, pp. 99-106;

30.  Das Gender Kolleg der Universität Wien. In: Universität Wien (ed.): Quo vadis Universität? Perspektiven aus Sicht der feministischen Theorie & Gender Studies. Innsbruck 2002, pp. 367-373;

31.  Encarnaciones femeninas. El cuerpo de mujer entre discurso normativo y experiencia individual. In: Wolfram Aichinger et al. (eds.): The »Querelle des Femmes« in the Romania. Studies in Honour of Friederike Hassauer. Vienna: Turia & Kant 2002, pp. 183-203;

32.  Amor mutabilis. Über die Wandelbarkeit der Liebe. In: Gisela Engel/Änne Söll (eds.) Liebestaten - Freundschaftsakte.[= Salecina-Beiträge zur Gesellschafts- und Kulturkritik, vol. 3]. Berlin: Trafo 2002, pp. 11-29;

33.  Macht und Ohnmacht der verkehrten Welt. In: Marlen Bidwell-Steiner et al. (eds.): Streitpunkt Geschlecht. Historische Stationen der Querelle des Femmes in der Romania. Vienna: Turia & Kant 2001, pp. 51-62;

34.  Und die Moral aus der Geschicht? Geschlechterpolitik gestern/heute/morgen. In: Marlen Bidwell-Steiner et al. (eds.): Streitpunkt Geschlecht. Historische Stationen der Querelle des Femmes in der Romania. Vienna: Turia & Kant 2001, pp. 76-78.

 

(a)   Academic Theses:

 

1.      Grenzwesen Mensch: Ein Vergleich der Positionen vormoderner Naturphilosophie und Literatur mit postmoderner Gender Theorie. Vienna 2015 (Habilitation/Postdoctoral Thesis);

2.      ¡Natura Madre, Natura Madrastra! Kosmologie, Anthropologie und Medizin in der Renaissance-Philosophie: Oliva Sabuco de Nantes y Barrera. Vienna 2007 (Doctoral Thesis);

3.      TEXT-KONTEXT-INTERTEXT. Eine Rekonstruktion semantischer Verschiebungen von María de Zayas’ „Novelas amorosas y ejemplares” zu den „Spanischen Novellen” von Clemens Brentano/Sophie Mereau. Vienna 2000 (Master Thesis).

 

(b)   Invited Reviews:

 

1.      Montserrat Cabré i Pairet, Esther Rubio Herráez (eds.): Marie de Gournay, Escritos sobre la igualdad y en defensa de las mujeres. In: Estudis. Revista de Historia Moderna, 41, 2015, pp. 329-330;

2.      Gianna Pomata: Oliva Sabuco de Nantes Barrera. The True Medicine. In: Renaissance Quarterly, Volume 64, 1 (Spring 2011);

3.      Urte Helduser, Daniela Marx, Tanja Paulitz und Katharina Pühl (HG): Under construction? Konstruktivistische Perspektiven in feministischer Theorie und Forschungspraxis. In: L’Homme. Europäische Zeitschrift für feministische Geschichtswissenschaft, 2/16, Wien 2005, S. 170-174.

 

(c)    Translations:

 

1.      Psychoanalyse, Geschwister und die soziale Gruppe [Original by Juliet Mitchell: Psychoanalysis, Siblings and the Social Group]. In: Marlen Bidwell –Steiner/Anna Babka: Obskure Differenzen: Psychoanalyse und Gender Studies.  Gießen: Psychosozial-Verlag 2013, pp. 13-39;

2.      Ironie der Liebe. Sechs Anmerkungen zum Platonischen Eros [Original by David Halperin: Love’s Irony: Six Remarks on Platonic Eros]. In: Marlen Bidwell-Steiner/Veronika Zangl: Körperkonstruktionen und Geschlechtermetaphern. Zum Zusammenhang von Rhetorik und Embodiment: (Gendered Subjects, Bd. 5). Innsbruck 2009 , pp. 185-20;

3.      Die wahrhafte Medizin und wahrhafte Philosophie in zwei Dialogen [Original by Oliva Sabuco (1587): La vera medicina y la vera filosofía en dos diálogos]. In: Marlen Bidwell-Steiner: Große Welt - kleine Welt - verkehrte Welt. Die philogyne Naturphilosophie der Renaissance-Denkerin Oliva Sabuco de Nantes y Barrera. Innsbruck: Studienverlag 2009, pp. 127-209.