Doris Orgel

Doris Orgel - Kinderbuchautorin, Übersetzerin - wurde am 15.2.1929 als Doris Adelberg in Wien geboren. Sie mußte nach dem "Anschluß" die Wiener Volksschule plötzlich verlassen und in eine jüdische Schule wechseln. 1938 floh die Familie, Eltern Erna und Ernst Adelberg und Schwester Lotte , nach Jugoslawien, sieben Monate verbrachten sie in Zagreb. Ab 1939 besuchte Doris Adelberg eine Privatschule in Much Hadham, Hertfordshire, England. 1940 kam ihre Familie dann in den USA an, lebte zuerst einige Monate in New York, später in St.Louis und ab 1941 wieder in New York.

Doris Adelberg besuchte ab 1941 die Hunter High School und ab 1946 das Radcliffe College in Cambridge, Massachussets, ab 1948 das Barnard College in New York und schloß dort 1950 ihr Studium ab. Sie arbeitete fünf Jahre lang im Verlagswesen, veröffentlichte Nacherzählungen und Übersetzungen bekannter deutscher Märchen, zum Beispiel Werke von Hauff, Grimm, Brentano und Storm. Doris Orgel verfaßte später über 40 Bilderbücher und Gedichtbände für Kinder und Jugendliche in Englisch. Sie nahm lange Zeit am Workshop für Kinderbuchautoren "Bank Street Writer's Lab" teil.

1949 heiratete sie den späteren Analytiker Shelley Orgel, hat drei Kinder, Paul, Laura und Jeremy und drei Enkelkinder, Willy, Jennifer und Julian. Doris Orgel lebt in New York, sie besuchte Österreich erstmals wieder 1965. Doris Orgel wurde mehrfach ausgezeichnet.

Werke:
Unter Adelberg, Doris:
Grandma's Holidays New York: Dial 1963 Lizzie's Twins New York: Dial 1964

unter Orgel, Doris:
Sarah's Room 1963, New York: Harper & Row, in Deutsch unter dem Titel Sarahs Zimmer Zürich: Verlag Diogenes 1970
Cindy's Snowdrops New York: Knopf 1966 The Good-Byes of Magnus Marmelade, New York: Putnam1966
Cindy's Sad and Happy Tree New York: Knopf 1967
In a Forgotten Place New York: Knopf 1967
On the Sand Dune New York: Harper & Row1968 Whose Turtle? Cleveland: World Publication 1968
Merry, Rose and Christmas-Tree New York: Knopf 1969, in Deutsch unter dem Titel Nina und die Schildkröte in Hamburg im Carlsen Verlag erschienen
Next Door to Xanadu New York: Harper & Row 1969
Phoebe and the Prince New York: Putnam 1969
The Uproar New York: McGraw-Hill 1970
The Mulberry Music New York: Harper & Row 1971
Batholomew. We Love You New York: Knopf 1973
A Certain Magic New York: Dial Press 1976
Merry, merry February New York: Parents' Magazine Press 1977
The Devil in Vienna New York: Dial Press, 1978, 1980 unter dem deutschen Titel Ein blauer und ein grüner Luftballon München: Bertelsmann Verlag, 1982 unter dem Titel Der Teufel in Wien im Rowohlt Taschenbuchverlag in Reinbek bei Hamburg
My War With Mrs. Galloway New York: Viking Press 1985, erschien 1991 unter dem deutschen Titel Mein Streit mit Frau Gallo und wie alles wieder gut wurde in Aarau im Sauerländer Verlag
Risking Love New York: Dial Press 1985
Whiskers Once and Always New York: Viking 1986, erschien 1993 in Aarau im Sauerländer Verlag und 1997 in München im Omnibus Verlag unter dem deutschen Titel Mein Ein und Alles für immer und ewig
Midnight Soup and a Witch's Hat New York: Viking Press 1987
Crack in the Heart New York: Fawcett 1989
Starring Becky Suslow New York: Viking Press 1989
Nobodies and Somebodies New York: Viking Press 1991
The Mouse Who Wanted to Marry New York: Bantam Books 1993
Ariadne. Awake! New York: Viking Press 1994
Button Soup New York: Bantam Books 1994
She'll Be Coming Around the Mountain mit Emily Coplon und Ellen Schecter, New York: Viking Press 1994
The Flower of Sheba mit Ellen Schecter NewYork: Bantam Books 1994
The Spaghetti Party New York: Bantam Books 1995
The Crows Counting New York: Bantam Books 1995
Don't Call Me Slob-o New York: Hyperion Books for Children 1996
Friends to Rescue New York: Hyperion Books for Children 1996
The Princess and the God New York: Orchard Books 1996
We Goddesses: Athena, Aphrodite, Hera New York: DK Ink 1999

Nacherzählungen:
Brentano, Clemens: The Tale of Gockel, Hinkel and Gackeliah New York: Random House 1961
Brentano, Clemens: Schoolmaster Whackwell's Wonderful Sons New York: Random House 1962
Hauff, Wilhelm: The Heart of Stone, New York: Macmillan 1964
Wagner, Richard: The Story of Lohengrin, The Knight of Swan New York: Putnam 1966
Hauff, Wilhelm: A Monkey's Uncle New York: Farrar, Straus &Giroux 1969
Raspe, Rudolf E. und andere: Baron Munchhausen: Fifteen Truly Tall Tales Reading, M.A.: Addison-Wesley 1971
Hoffmann, E.T.A.: The Child Far Away, Reading, M.A.: Addison-Wesley 1971
Storm, Theodor: Little John New York: Farrar, Straus & Giroux 1972
Grimm, Jakob und Wilhelm: Godfather Cat and Mousie, New York: Macmillan 1986
Next Time I Will, New York: Bantam Books 1993

Übersetzungen:
Hauff, Wilhelm: Dwarf Long-Nose New York: Random House 1960
Grieder, Walter: The Enchanted Drum New York: Parent's Magazine Press 1969
Lobe, Mira: The Grandma in the Apple Tree New York: McGraw-Hill 1970
Heidenreich, Elke: Nero Corleone, a Cat's Story New York: Viking 1997

Sekundärliteratur:
Der Standard 27.1.1998, S. 11 Kleine Verbündete.
Little Allies. Vertriebene Österreichische Kinder- und Jugendliteratur. Hrsg.: Ursula Seeber, Wien: Picus Verlag, 1998, S. 10f, 14, 16, 24, 28, 35, 39, 55, 61, 73, 78, 97f, 99, 101f, 109, 149-151 Korrespondenz mit dem Projekt "Österreichische Autorinnen und Autoren jüdischer Herkunft. 18.-20. Jahrhundert" am 3.12.1995 Korrespondenz mit Susanne Blumesberger am 2.9.1999, 1.11.1999, 12.11.1999.

Verfasserin der Biografie: Susanne Blumesberger