VORLESUNG “SEMISYNTHESE VON PROTEINEN - Methoden der ortsspezifischen Proteinmodifikation mittels chemischer und molekularbiologischer Ansätze“ (LV 270025)

 

Vorlesungsbeginn: Freitag, 03. März 2017, 9.15 Uhr, HS IV

 

Vorlesung: wöchentlich, Freitag: 09:15 - 10:45

Kleiner Hörsaal IV der Fakultät für Chemie
Währinger Straße 42, 1090 Wien

 

1. Prüfungstermin: 19. Juli 2017, 10.30 – 12.00 Uhr, Hörsaal III, Währinger Str. 38, 1090 Wien (Dauer der Prüfung: 90 Minuten). Ergebnisse wurden freigegeben am 21.07.

 

2. Prüfungstermin: Anfang/Mitte Oktober 2017, Bekanntgabe in der 3. Augustwoche.

 

Nachträgliche Anmeldungen per E-Mail sind nicht möglich, aufgrund der geänderten Satzung:

http://studentpoint.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/studentpoint_2011/Student_Point/PDFs/AenderungenSatzung.pdf

 

Bitte beachten Sie die verbindlichen Angaben zu An- und Abmeldung und dass eine Anmeldung zur Prüfung bei Nichtantritt und ohne fristgerechte Abmeldung mit „nicht angetreten“ eingetragen wird (automatische Sperre für den nächsten Termin).

 

Inhalte: Einbau nicht-proteinogener Aminosäuren in Proteine durch Manipulation des genetischen Codes. Selektive chemische Modifikationen von Proteinen. Fusionsproteine und Tags mit spezifischen Modifikationsreaktionen. Verknüpfung synthetischer Peptide und rekombinanter Proteine. Alle Methoden werden anhand aktueller Beispiele aus der Literatur vorgestellt.

 

 

Inhalt der Vorlesung/1: (pdf-file)

Inhalt der Vorlesung/2: (pdf-file)

Inhalt der Vorlesung/3: (pdf-file)

Inhalt der Vorlesung/4: (pdf-file)

Inhalt der Vorlesung/5: (pdf-file)

Übung 1/Semisynthese: (pdf-file)

Inhalt der Vorlesung/6: (pdf-file)

Inhalt der Vorlesung/7: (pdf-file)

Inhalt der Vorlesung/8: (pdf-file)

Übung 2/Semisynthese: (pdf-file)