Abschlussarbeit

Text im Umfang von 5.000 Zeichen bzw. wie besprochen.

Einbindung von Bild/Video/Audio entsprechend den Anforderungen des behandelten Themas

Literatur- und Quellenangaben:

  • Literaturverweise im Text in Klammer (Autor Jahreszahl)
  • Literaturliste

Die Texte werden auf der Seite “Projekt” in einzelnen Subsiten veröffentlicht. Sobald Plone zur Verfügung steht werden die Texte dort eingepflegt - Einwilligung der Autoren vorausgesetzt.

Aufgabe bis zum 18.12.08

Denken Sie bis zum nächsten Termin am 18.12. über ein Thema/mögliche Themen für die Abschlussarbeit nach. Das muss keineswegs völlig ausformuliert sein, weitere Präzisierungen können im Gespräch am Donnerstag erfolgen.

Ein Bezug zu den Themen der Lehrveranstaltung soll aber gegeben sein. Möglichkeiten: Umreissen von größerer, Ihnen interessant scheinender Fragestellung; Rezensionen; Dokumentation eines eigenen Wikipedia-Eintrags; usw.

Luhmann und der Zettelkasten

Als Ergänzung zur letzten Stunde hier Informationen zu Luhmann und seinem Zettelkastensystem. In diesem Fall sei es mir erlaubt, direkt auf die Seite bei eLib zu verweisen:

Niklas Luhmann - Videos, Arbeiten, Audiodateien (eLib.at Zusammenstellung)

Project MUSE

ab sofort besteht über die UB-Wien Zugang zu der ZeitschriftendatenbankProject MUSE.

nähere informationen hier

Veranstaltungshinweise “e-Medien”

Die “E-Medien” Abreitsgruppe der Fakultät veranstaltet in den naechsten Wochen zwei Workshops, die fuer das Thema unserer LV von Interesse sind:

  • Donnerstag, 4.12.2008, 10.00 pünktlich, Seminarraum 1, Institut für Geschichte:
    Vorstellung des Bilddatenbank-Projekts der Fakultät und Universität UNIDAM (Lehrprojekt, http://unidam.univie.ac.at/), präsentieren wird Ralf Pausz.
  • Donnerstag, 15.1.2009, 10.00 pünktlich, Seminarraum 1, Institut für Geschichte: Literaturdatenbanken; es werden verschiedene Literaturdatenbanken kritisch besprochen; sie sind teils frei aus dem Web downloadbar, in anderen Fällen geht es um die Frage, ob eine Campus-Lizenz erworben werden sollte. Viele Studierende fragen bereits nach solchen Datenbanken.
    [Anmerkung J.K.: sollten Sie Interesse an einer kostenlosen Citavi-Studentenlizenz haben, dann ist das eine Gelegenheit Lobbying zu betreiben!]

Dank an Prof. Schmale (Sprecher des Fakultätsschwerpunkts E-Medien) für die Information