VIELFALT:MANAGEN

Was ist "Diversity Management"?

"Diversity Management" stellt eine Strategie zur Förderung der Wahrnehmung, Anerkennung und Nutzung von Vielfalt (=Diversität) in Organisationen und Institutionen dar.
Vielfalt, so lautet auch der Grundgedanke des Diversity Management an der Universität Wien, bereichert das Zusammenleben durch die Eröffnung alternativer Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsansätze.

Menschen weisen Unterschiede hinsichtlich ihres Alters, ihrer sozialen und nationalen Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer physischen und psychischen Fähigkeiten oder auch ihrer Religion und Weltanschauung auf. (weitere Unterscheidungen siehe "Dimensionen von Diversität".) Diese Unterschiedlichkeit birgt das Potential von Kreativität und Innovation in sich.
Für die Universität stellt dieses Potential den Schlüssel zu erfolgreicher Weiterentwicklung dar, gilt doch der Auftrag einer Bildungsinstitution der Bereitstellung vielfältiger Lehr- und Lernmöglichkeiten. Diese Möglichkeiten sollen nicht nur den Studierenden, sondern auch den MitarbeiterInnen eröffnet werden.

Zum zentralen Anliegen von Diversity Management gehört, Diversität sichtbar und fruchtbar zu machen. Dabei werden individuelle und strukturelle Schemata der Wahrnehmung und Wertung reflektiert. Das heißt, dass persönliche, aber auch gesellschaftliche und institutionelle Vorstellungen und Erwartungen hinterfragt werden:
Wie begegne ich einem Menschen mit körperlicher Behinderung? Wie geht unsere Gesellschaft mit homo-, bi- oder transsexuellen Menschen um? Haben Frauen an der Universität Wien die gleichen Chancen, Karriere zu machen, wie Männer?
Schemata der Wahrnehmung und Wertung geben einerseits Sicherheit, indem sie unseren Zugang zur Welt in (einer) Ordnung halten, sie können jedoch auch die Ursache von Diskriminierung sein, wenn sie allzu starr gestaltet sind:
Ein negatives, unveränderliches Bild von einer Person oder Personengruppe kann diese Person(engruppe) der Chancengleichheit berauben. Sie kann dieser Person(engruppe) den Zugang zu Ressourcen wie Wissen, Geld oder Entscheidungsmacht versperren. Diversity Management zielt auf Abbau von Diskriminierung und Förderung von Gleichberechtigung.

 

nach oben

© Diversity Management - Universität Wien | Universitätsring 1 | A-1010 Wien
XHTML 1.0 transitional
DiM Header

SUCHE:

  Impressum | Home
Stand: 27.09.2012

 

Link zur barrierefreien Seite

Schriftgrad: größer kleiner