Home

News

Esther Kinská sa ctila za "Haj.Terénový román"

http://www.zeit.de/kultur/literatur/2018-03/leipziger-buchmesse-preistraeger-esther-kinsky-karl-schloegel-literatur

Kinskys Ich-Erzählerin bewegt sich auf ihren italienischen Reisen in abgelegenen Landstrichen. Für ihren Roman erhielt sie den Preis der Leipziger Buchmesse.

The whisper of snow

https://diepresse.com/home/kultur/literatur/5375442/Das-Gefluester-des-Schnees

Literatur aus der Haft: Der Anwalt des inhaftierten türkischen Journalisten und Autors Ahmet Altan schmuggelte diesen Text voriges Jahr aus dem Gefängnis. Da dachte man noch, Altan käme frei. Jetzt wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt.

Er dachte wie ein Buch.

Ein sehr interessantes Interview mit dem Fünfkirchener Literaturwissenschaftler Jozsef Havasreti über seine Monographie über Antal Szerb.http://magyarnarancs.hu/konyv/havasreti-jozsef-szerb-antal-89739

Das verschwiegene ungarische Todeslager

János Pelle, Az eltitkolt magyar háláltábor http://www.es.hu/cikk/pdf/46980 in Élet és irodalom

Ein wichtiger Artikel

Árpád Schilling dünyayı kasvetli bir gri renkte gösteriyor

Árpád Schilling ukazuje svet v ponuré sivé http://Árpád Schilling ukazuje svet v ponuré sivé

Ein Stück von Éva Zabezsinszkij und Árpád Schilling im Stadttheater in St. Pölten.

Rakúska knižná cena odovzdáva Eve Menasse

http://diepresse.com/home/kultur/literatur/5316311/Oesterreichischer-Buchpreis-geht-an-Eva-Menasse

Die in Berlin lebende Autorin wurde für ihren Erzählband "Tiere für Fortgeschrittene" ausgezeichnet. Der Debütpreis ging an Nava Ebrahimi.

Ingo Schulze: "A szociáldemokrácia feladta a szocializmust"

Ingo Schulze: "Sociálna demokracia sa vzdala socializmu"Ingo Schulze: "La socialdemocrazia ha abbandonato il socialismo"Инго Шульце: «Социал-демократия отказалась от социализма» https://derstandard.at/2000066755200/Ingo-SchulzeDie-Sozialdemokratie-hat-den-Sozialismus-aufgegeben

 

Events

Problémové aspekty výskumu metafory v interdisciplinárnej a transdisciplinárnej perspektíve

Program konferencie Problémové aspekty výskumu metafory v interdisciplinárnej a transdisciplinárnej perspektíve 30. – 31. máj 2018 Miesto konania: Rakúske kultúrne fórum Bratislava
Streda 30. mája
9.15-9.30 Privítanie a zahájenie podujatia Semiotické východiská Chair: Roman Mikuláš
9.30-10.00
Tibor Žilka
Metapher als Träger der Ikonizität
10.00-10.30
Mihály Szívós
Das grundlegende Verhältnis zwischen den semiotischen und philosophischen Begriffen der Metapher
10.30-11.00
Martin Štúr

Das kollektive Vergessen der Slowaken

Dienstag 22. Mai 2018, 18.00 Uhr
Sprachen: Deutsch/ Englisch/ Slowakisch
Michal Vašečka

Wiener Philosophisches Forum

Diese Reihe wird seit 2004 von der Dokumentationsstelle für ost- und mitteleuropäische Literatur durchgeführt.

Vom Arbeitsdienst ins Massengrab

Dienstag 29. Mai 2018, 18.00 Uhr
Sprachen: Englisch und Ungarisch
János Pelle János Pelle János Pelle János PelleJános Pelle János Pelle (BudapestBudapest Budapest Budapest )
From the labour services to the mass graves
The fate of the Hungarian Jews in West-Hungary and East-Austria in 1944-45, specially in Kőszeg (Güns) and Rechnitz (Rohonc)

Geschichte in Centrope

In dieser Reihe haben wir uns bisher auf die Konzentrationslager in Centrope konzentriert. Die Reihe hätte jedoch das Potential zu einer umfassenden Geschichte Centropes.

Multikulturalität, Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kontakte in der modernen slowenischen Literatur

doml_logo_lang 

 

Freitag 18. Mai 2018, 15.00 Uhr

 

Literaturwissenschaft in Centrope

 

Sprachen: deutsch und slowenisch

 

Janja Vollmaier Lubej

 

Multikulturalität, Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kontakte in der modernen slowenischen Literatur

 

 

Perspektiven gegenwärtiger Literaturwissenschaft

http://usvl.sav.sk/wp/?p=1272

Die Konferenzen von Roman Mikuláš, einem Hainburger, sind inzwischen so legendär, dass wir auch im Nachhinein auf sie hinweisen können und in Zukunft gern im Vorhinein auf sie hinweisen würden. 

Arbeitskreis Zaza

doml_logo_lang

Arbeitskreis Zaza

Wintersemester 2016/17

 

Publications

Holmi

Mitteleuropäische und osteuropäische Literatur in Wien

http://volksgruppen.orf.at/slovaci/stories/2872540/

Das ist ein Radiobeitrag, aber dafür keine Rubrik für Hörfunksendungen haben, muss ich es hier unterbringen.

Literaturgeflüster

Gedichte

Gábor Schein

Grüße aus dem Inneren des Kontinents

 

Der letzte Personenzug hält quietschend auf dem

äußersten Gleis. Die Geister fahren erneut in ihre

tristen, dunklen Körper zurück, und auf den Bahnsteig tretend

baut sich jeder sofort einen Schirmbunker

gegen den tröpfelnden Regen und rüstet sich mit Blick

zu den geschlossenen Ständen für den ersten Ansturm.

Die Stadt schlägt die Augen nieder. Sieht nicht den zerstörerischen

Verse

Diese Gedichte wurden mit anschließender Übersetzung beim Literarischen Lenz in Centrope X am 18. Mai 2017 im Theaterbrett vom Autor selbst gelesen und anschließend folgte die Übersetzung von Agnés Nagy, die sie auch in der Datenbank finden werden.

Schein Gábor

Üdvözlet a kontinens belsejéből

 

Az utolsó személyvonat a legkülső vágányon

csikorogva megáll. A szellemek visszaveszik

megunt, sötét testüket, és a nedves peronra lépve,

akinek esernyője van, a szemerkélő esőben

azonnal bunkert épít magának, a bezárt kioszkok

Auf dieser Etage leben nur Frauen

Auf dieser Etage leben nur Frauen

 

„Ich bin über fünfunddreißig”, sagte Edit, dabei war sie fast siebenundvierzig. „Ich war noch nie zuvor in solch einem elenden Zustand.”

Ihr Lachen hallte von den leeren Wänden wider.

Caput mortuum

Michal Habaj

Caput Mortuum

Ausruf

Ich weiß was das ist töten

Ich weiß was das ist Massenmord

Ich weiß was das ist Genozid

Ich weiß was das ist Vernichten

Ich weiß was das ist Endlösung

Ich weiß was das ist schlachten

Mit kultivierten Methoden

Mit scheinbar freundlichen Technologien

Mit klimatischen und chemischen Waffen

Ich weiß was das ist Vernichten

Ich weiß was das ist Mord

Ich habe getötet

Ich habe das gemacht

Ich weiß was das ist Vermehrung (premnoženie)