Birgit Dober

Nach ihrem Studium der Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt feministische Medien- und Museumspädagogik studierte sie Geschichte an der Universität Wien. Studienabschluss  2015 mit Auszeichnung. Ihre Diplomarbeit verfasste sie zum Thema:  „Ehebruch, Abtreibung, Kindsmord. Eine Fallstudie aus dem frühen 18. Jahrhundert“.
Neben der erfolgreichen Absolvierung des Zertifikatslehrgangs “Kompetenzfeld Auslandslektorat” lehrte sie von 2014 bis 2016  als OeAD-Auslandslektorin  in Czernowitz/Ukraine. Derzeit absolviert sie ein Master-Studium Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Seit Januar 2017 ist sie wiss. Projektmitarbeiterin beim FWF-Projekt Eheprozesse zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert.

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE
Kriminalitäts-, Sexualitäts- und Geschlechtergeschichte der frühen Neuzeit.

Email: birgit.dober@univie.ac.at