Literatur:Gesammelte Gedichte - Ferdinand Sauter

Aus elib.at

Info.png


metadaten

Gesammelte Gedichte ·

Ferdinand Sauter · Interweb 2010 · Verlag:  · Ed 1

Reihe: eLibrary Project · ,
ISBN/ISBN13:/ · ISSN:
Sprache: Deutsch · (v1.00, Volltext)
zitieren
(coins)
Sauter, Ferdinand: Gesammelte Gedichte (Interweb 2010). In: eLib.at (Hrg.), 22. August 2014. URL: http://elib.at/
beschreibung
translatio
 ·  ·  ·
Book-of-myst.png
 · Literatur · Gedicht ·
Literatur · Lyrik · Gedicht · Stegreifdichtung · Volksdichtung
Share! |

Inhaltsverzeichnis

Volltext


Hier wurden vom eLib Austria Projekt einzelne Texte, Scan-Fragmente und Ausschnitte aus Werken, sowie Kurzgeschichten und Aehnliches zusammengefuegt. Wir moechten uns fuer diesen Versuch entschuldigen, wollten aber unseren Lesern diese Texte nicht vorenthalten.

Sauter_Ferdinand_1804-1854
Sauter, Ferdinand (1855): Gedichte. Posthum herausgegeben von Julius von der Grann. Wien, Tendler. Google Books Faksimile


Es steht ein Baum auf der Heide

Es steht ein Baum auf der Heide,
Der letzte einer dichten Schar,
Die kuerzlich noch die Augenweide,
Das Labsal von Geschlechtern war.
Die andern sanken unter Beile,
Der nimmersatten Industrie,
Damit auf dieser Erde weile
Auch nicht ein Schatten Poesie.
Seht, wie mit Raum und Zeit sie geizen!
Dort eilt dahin auf Fluegelross,
Den Bauch des Ungetuems zu heizen
Sank hin der letzte gruene Spross.


Grabinschrift

Viel genossen, viel gelitten,
und das Glueck lag in der Mitten;
viel empfunden, nichts erworben,
froh gelebt und leicht gestorben.
Frag nicht nach der Zahl der Jahre,
kein Kalender ist die Bahre,
und der Mensch im Leichentuch
bleibt ein zugeklapptes Buch,
Darum, Wand'rer, ziehe weiter,
denn Verwesung stimmt nicht heiter!


Kartoffelgedicht

Solang wir die Kartoffelfrucht
in unserm Lande sehen,
kann keine grosse Hungersnot
aus Misswuchs mehr entstehen.
Gott hat sie wie das liebe Brot
zur Nahrung uns gegeben,
wie viel Millionen Menschen sind,
die von Kartoffeln leben.
Salat davon, gut angemacht,
mit Feldsalat durchschossen,
der wird mit grossem Appetit
von jedermann genossen.
Gebraetelt schmecken sie auch sehr gut,
in saurer Brueh' nicht minder,
Erdbirnenknpfe essen gern
die Eltern und die Kinder.
Und selbst die schlechten
kann man noch zu etwas Gutem brauchen:
Man thut sie in ein Fass hinein
und thut sie recht verstauchen.
Und wenn sie dann verstauchet sein,
dann laesst man sie recht schweissen:
das gibt dann den Kartoffelschnaps,
der Fusel ist geheissen.
Hat jemand sich die Hand verbrannt
und hilft dafuer kein Segen,
so thut man auf die Hand sogleich
Kartoffelschabig legen.


Sauter ueber Sauter

Immer lustig lebt der Sauter,
Treu ist sein Gemuet und lauter,
Tausend Hirngespinste baut er,
Und sich selber nicht vertraut er,
Alles was er hat, verhaut er,
Wie ein Vogel Strauss verdaut er,
Wenn oft Selchfleisch isst mit Kraut er,
Schoene Maedchen gerne schaut er,
Wie ein Kater dann miaut er,
Leider aber schon ergraut er,
Immer mehr und mehr - versaut er.


Seid willkommen,frohe Tage

Seid willkommen,frohe Tage,
Bilder meiner Rosenzeit,
Wo noch frei von Gram und Klage
Sich mein Herz so hoch erfreut!
Wo in sel'ger Luft ich huepfte
Vor dem goldnen Weihnachtsbaum,
Wo sich Freud' an Freud' knuepfte,
Wie im Leben so im Traum.
Doch die Jahre sind entschwunden,
Mir so teuer und so lieb,
Und von all den frohen Stunden
Die Erinnerung mir nur blieb!
Und wie dies Gefuehl im Herzen
Pfeilschnell ist dahingerauscht
Hab' ich auch des Kindes Scherzen
Mit des Juenglings Ernst vertauscht.
Und das Herz ergtzt sich nimmer,
Wo ich einst vor Lust geweint,
Wenn mit seinem Freudenschimmer
Jetzt der goldne Tag erscheint.
Wenn ich auch die Wonne teile
Mit der Kinder heitren Schar
Und beim Weihnnachtsbaum verweile,
Der mein ganzes Glueck einst war:
Denk' ich wohl noch jener Zeiten,
Wo auch mir das Herz geglueht....
Doch der Kindheit ros'ge Freuden
Sind auf ewig mir verblueht!



HILF MIT !!!
Typewriter Mac.png
Eigene Texte hochladen

Flattr this

|

[ Autoren ] · [ Werke ] · [ Literatur ] · [ Land ] · [ Themenkreis ] · [ Uni-Fachgebiet ] · [ Rezension ] · [ Tools ] · [ Schlagwort ] · [ Community ]

Meine Werkzeuge