Review:How to murder your wife - 1965 - Film

Aus elib.at
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rezensionen Bild / Text / Video Crystal Clear app games.png
Rezensionen / Sachtexte / Literatur / Grundwissen
Finde Rezensionen, Bücher (Bibliothek), Artikel (Textdepot) & Fachgebiete (Universität).
"If I had listened to the critics I'd have died drunk in the gutter."
-Anton Pawlowitsch Tschechow / Антон Павлович Чехов,
(1860-1904) russischer Schriftsteller, Novellist und Dramatiker.
Informationen zur Rezension
Titel: How To Murder Your Wife
Künstler / Autor:
Herausgeber:
Erscheinungsjahr: 1965
Erscheinungsort:
Sprache: English
Werktyp: Video / DVD
Genre: Parodie
Themen: Gender Studies
ISBN: (Buchlink DE)
ISSN: (Buchlink DE)
ISBN-13: (Buchlink US)
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle:
Kurzbeschreibung: Directed by Richard Quine
Sonstiges: IMDB-Link
eLib Text v1.00
Bild
[[Bild:|180px]]
Links und Bilder


Reviews: Video / Audio / [ Buch]

Interaktion und Metadaten

Zitierweise: Rezension von "How To Murder Your Wife" (1965). in: eLib, Hg. v. eLibrary Projekt, in: literature.at/elib ( 20. September 2017 ). URL: http://www.literature.at/elib/index.php5?title= Lexikon:How_to_murder_your_wife_-_1965_-_Film_-_Rezension

Bookmarks & Social Links:

Facebook.gif [ facebook ] Digg.jpg [ digg ] Google.png [ google ] Yahoo.png [ yahoo ] Magnolia.png [ magnolia ] Del.icio.us.jpg [ delicio.us ]
Reddit.gif [ reggit ] Windowslivefavorites.png [ live ] Technorati.png [ technorati ] Wong.gif [ wong ]

This Page contains eLib Bibliographic Data for Use in Bibliographic Program (Informations about COinS ).


Titel


How To Murder Your Wife - or not.

In dieser großartigen Komödie aus dem Jahre 1968 wird auf sehr amüsante Art und Weise mit den Geschlechterklischees der Zeit gespielt.

Jack Lemmon spielt einen unverheirateten Comiczeichner, der unsanft aus seinem netten Leben mit Mädchen, gestellten Actionheldenszenen und wilden Parties aufgeweckt wird. Eines Tages wacht er auf und ist verheiratet - mit dem Mädchen, daß am Abend zuvor aus der Torte gehüpft ist. Dann kündigt der Butler, der prinzipiell nur bei unverheirateten Gentlemen arbeitet und das Chaos bricht los. Die Ehefrau seines besten Freundes "erzieht" seine naive junge Frau, Stück für Stück wird der Ehemann domestiziert und zu allem Überdruß zieht noch die Mutter ein. Schließlich hält er es nicht mehr aus und beschließt, durch die fiktive Ermordung seiner Frau in seinen Comics auszubrechen. Und als seine Frau plötzlich verschwindet, stellen sich Tausende Fans der Comic-Strips plötzlich die Frage, was wirklich geschah...



Weblinks

Navigationsmenü