Gute wissenschaftliche Praxis

Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis ist für die Universität Wien nicht nur ein Schlagwort, sondern ein Leitsatz, der sich durch alle Phasen des wissenschaftlichen Arbeitens zieht. Die Universität Wien verpflichtet sich in ihrer Arbeit höchsten wissenschaftlichen Standards und höchster Qualität in Forschung, Lehre und Administration.

Qualitätssicherung wird als eine Aufgabe aller Universitätsangehörigen verstanden. Dementsprechend sind auch unterschiedliche Einheiten der Universität Wien mit der Implementierung qualitätssichernder Maßnahmen bzw. deren Monitoring befasst. Die Verantwortung für Qualität ist über verschiedene Ebenen und Organe, Gremien und AkteurInnen verteilt, wobei die Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung eine koordinierende Rolle einnimmt.