Junges Forschungsnetzwerk Frauen- und Geschlechtergeschichte

19.6., 16:15 Uhr: Ausstellungsbesuch „Verfolgt. Verlobt. Verheiratet. Scheinehen ins Exil“, Jüdisches Museum

Porträtfoto von Selma Kahane, untertitelt mit "Smiling Photograph of Myself"

Stella Kahane, Bildunterschrift “Smiling Photograph of Myself”, o.A. Quelle: Kahane, Selma’s saga, S. 87.

Durch die Ausstellung führt Kuratorin Irene Messinger. Sie präsentiert 13 Biografien von Frauen, die von den Nationalsozialisten als ‚jüdisch‘ klassifiziert worden waren und sich durch eine Ehe mit einem Ausländer vor Verfolgung und Ermordung retten konnten. http://www.jmw.at/de/exhibitions/verfolgt-verlobt-verheiratet-scheinehen-ins-exil

Wer mitkommen möchte, meldet sich bitte bis 17. Juni 2018 unter info.fernetzt@univie.ac.at. Treffpunkt: 19.6., 16:15 Uhr vor dem Jüdischen Museum, Judenplatz.

Eintritt: Normalpreis 12 €, ermäßigt: 8 € (solange wir nicht genug für den Gruppentarif sind), Führung kostenlos.

Siehe auch den Blogbeitrag von Irene Messinger, einer der Kuratorinnen: http://www.univie.ac.at/fernetzt/verhinderte-scheinehen-ins-exil/

Die Kommentarfunktion ist bereits geschlossen.