Junges Forschungsnetzwerk Frauen- und Geschlechtergeschichte

Am 8. März ist Frauen*kampftag!

Ausschnitt Frauentagsplakat 1914

Ausschnitt aus einem Plakat für den Frauentag 1914 (Bild: Karl Maria Stadler/Wikimedia Commons)

1910 war auf der 2. Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz nach Vorbild nordamerikanischer Frauendemonstrationen für das Stimmrecht und nach Vorschlag von Clara Zetkin und Käte Duncker ein Frauentag beschlossen worden. Erstmals durchgeführt wurde dieser in mehreren europäischen Staaten am 19. März 1911 – darunter auch in Österreich-Ungarn. Wir haben einige Veranstaltungstipps für Wiener*innen gesammelt.







Einige Termine rund um den Internationalen Frauen*kampftag am 8. März:

25.2.-4.3.2016: FrauenFilmTage
Programm

4.3.2016 10:00-18:00 Uhr: 10. Workshop des Fakultätsschwerpunktes Frauen- und Geschlechtergeschichte „Fälle, Fallakten und Fallgeschichte. Forschungsansätze und Perspektiven“ 

5.3. und 8.3.2016: Führungen durch die Geschichte des „Frauenstudiums“ an der Uni Wien
Termine: 5.3. um 12 Uhr, 5.3. um 14 Uhr, 8.3. um 16:30 Uhr
Treffpunkt beim Portier in der Aula (Uni-Hauptgebäude, Haupteingang)

7.3. 9:00-18:00 Uhr: Symposium: Performing Sexual Identities. Nationalities on the Eurovision Stage, Plattform queer_mdw, dem Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie sowie dem Institut für Popularmusik
Ort: Fanny Hensel-Saal, mdw, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

7.3.2016 14:00 Uhr: Feministischer Stadtspaziergang „Frauenspuren“. Stadt – Raum – Planen. Die Veranstaltungsreihe der ÖH. Treffpunkt: Parlament.

7.3.2016 20:30 Uhr Vorspiel und 11.3.2016 19 Uhr: Hurenstigma: Veranstaltungen im Rahmen der Kampagne Sex.Arbeit.Lust.Illusionen VER/KAUFEN von LEFÖ/TAMPEP Österreich – Unterstützung und Europäisches Netzwerk für Migrantinnen in der Sexarbeit

8.3.2016 15:00–22:00 Uhr: Wiener Frauen*tag im Rathaus Führungen, Workshops und Eröffnung der Galerie “Wien. Stadt der Großen Töchter*”. Unter diesem Link findet ihr auch Termine für Sonderführungen in diversen Museeen (u.a. KHM, Jüdisches Museum oder Haus der Musik).

8.3.2016 15:30 Uhr (mit Kyra Waldner) und 16:30 Uhr (mit Monika Bargmann):
„Frauenbiografien!“ Ein Streifzug durch die Sammlungen der Wienbibliothek
Treffpunkt: im Festsaal beim Infopoint der MA 57, Wiener Rathaus, 1010 Wien, Friedrich-Schmidt-Platz 1, Wienbibliothek (MA 9)

8.3.2016 15:30 Uhr: Symposium: Virtuosinnen, hmdw / Referat für Frauenpolitik, HomoBiTrans und Gleichbehandlung, Thomas Mejstrik, Tilly Cernitoriin Kooperation mit der Plattform Gender_mdw
Ort: Fanny Hensel-Saal, mdw, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien
Programm und Abstracts

8.3.2016 17 Uhr: Eröffnung der Galerie „Wien. Stadt der großen Töchter„, Arkadenhof des Wiener Rathauses , 1., Friedrich-Schmidt-Platz 1, Eingang Lichtenfelsgasse
Broschüre

8.3.2016 17:00 Uhr: FLIT*Block der FrauenLesbenDemo zum 8. März – Internationaler Frauenkampftag, Start: Praterstern.

8.3. 18 Uhr: Podiumsdiskussion „The Backlash Against Women’s Rights“, Institut für die Wissenschaften vom Menschen/Institute for Human Sciences, Spittelauer Lände 3,1090 Wien

8.3. 18:30 Uhr: Ausstellung und Podiumsdiskussion „(Insight) – Syrische Frauen – Fluchtziel Österreich. Portraits von syrischen Frauen in Österreich“.
Orte: Ausstellung: ÖBB Hauptbahnhof, DigiWall – Aufgang zu Bahnsteig 3-4;
Podiumsdiskussion: ÖBB-Holding, Am Hauptbahnhof 2, 1100 Wien

8.3. 19:30 Uhr: Buchpräsentation und Lesung: „Berühmt sein ist nichts. Marie von Ebner-Eschenbach. Eine Biographie“ von Daniela Strigl.

9.3.2016 19 Uhr: Videoarbeiten zu sexualisierter Gewalt „common.places“ & „Why she refused“, das qu(e)er, w23, Wipplingerstrasse 23, 1010 Wien
Weitere Veranstaltungen des qu(e)er

15.3.2016 17:30-21:30 Uhr: Filmscreening „Alltags:Handlungen. Von Sexismen, sexueller Gewalt und Gegenstrategien“ der DLE Gleichstellung der Universität Wien gemeinsam mit den FrauenFilmTagen und anschließende Podiumsdiskussion zum Thema sexuelle Übergriffe

Freitag, 15. 3. 2013 19.00: Vortrag Silke Petersen: „Gendergerechte Sprache in der Bibel?“ in der Frauenhetz, 1030 Wien, Untere Weißgerberstraße 41.

Darüber hinaus stellt die Frauensolidarität einen Überblick über Veranstaltungen bereit.

Clara Zetkin und Rosa Luxemburg 1910

Clara Zetkin (links) mit Rosa Luxemburg 1910/Wikimedia Commons

Der ORF zeigt außerdem eine Reihe thematisch passender Produktionen:
5.3.2016 20:15 Uhr (u.a. [ORF III]): Kampf der Frauen. Anfänge der Frauenbewegung in Österreich
5.3.2016 21:00 Uhr [ORF III]: Johanna Dohnal – Das Leben einer Unbequemen
8.3.2016 22:30 Uhr [ORF 2]: Käthe Leichter. Eine Frau wie diese (Buch und Regie: Helene Maimann, 2016)

*** Gerne ergänzen wir die Liste! Schickt uns Termine zu, wenn ihr welche wisst! ***

****Vielen, vielen Dank an Li Gerhalter/Salon 21 für Hinweise auf Veranstaltungen!****

*****Zur Geschichte des Internationalen Frauentages siehe Webseite von ofra*****

Ein Kommentar bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.